Anna Hauzenberger

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Hauzenberger OblOSB (Schwester Veronika, * 25. Juli 1927 in Vorchdorf[1]) ist eine Nonne in der Abtei Nonnberg in Salzburg.

Leben und Wirken

Anna Hauzenberger wuchs in Vorchdorf auf. Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete sie in einemLazarett in Wien bei den Franziskanerinnen, wo sie sich ein Versprechen gab, falls sie wieder nach Hause käme.

So kam sie nach dem Krieg nach Salzburg auf den Nonnberg, wo sie als Oblatin lebt. Seit 1989 ist Maria Hauzenberger pensioniert, sitzt aber weiterhin ehrenamtlcih an der Klosterpforte, wo sie nach wie vor versucht in Not geratenen versucht zu helfen. Meist sind das Obdachlose, Alkoholiker oder psychisch Kranke.

Für diese langjährige Tätigkeit erhielt sie zahlreiche kirchliche und weltliche Auszeichnungen:

Einzelnachweise

  1. Nonnberger Pförtnerin erhält päpstliche Auszeichnung Portal der Erzdiözese Salzburg vom 12. Mai 2017 abgerufen am 13. Mai 2017
  2. Papst zeichnete 90-jährige Klosterpförtnerin aus Salzburg aus in den Salzburger Nachrichten vom 13. Mai 2017 abgerufen am 13. Mai 2017

Weblinks