Anton Hofmann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anton Hofmann (* 10. September 1912 in Pfaffstätten; † 10. Juli 2007 in Baden) war Kapellmeister und Komponist.

Leben

Bereits in seiner Jugend lernte Anton Hofmann, der sein Leben lang auch mit dem Weinbau verbunden war, zahlreiche Musikinstrumente, wie Geige, Klavier, Flügelhorn oder Xylophon. Sein musikalisches Engagement begann er bei der Pfaffstättner Blasmusik und beim Badener Kurorchester, wo er auch als Xylophon-Solist auftrat. Im Jahr 1931 gründete er ein Salonorchester. Die Kapellmeisterprüfung legte er 1935 bei Eduard Pfleger (1875-1959) ab.

Als Kapellmeister leitete er die Trachtenkapelle Pfaffstätten vom Jahr 1934 bis 1999 unterbrochen vom Zweiten Weltkrieg wo er auch als Militärmusiker diente.

In den Jahren 1873 bis 1982 übte er die Funktion des Bezirkskapellmeisters des Bezirkes Baden. Auch beim Kirchenchor von Pfaffstätten war er lange dabei und leitete ihn von 1957-2005.

Kompositionen sind ab dem Jahr 1937, vor allem Blasmusikstücke, bekannt. Viele dieser 100 Musikstücke wurden beim Verlag Kliment verlegt.

Auszeichnungen

Würdigung

Werke

  • Heil Pfaffstätten
  • Mondflug
  • Gute Freunde
  • Pfaffstättner Feuerwehrmarsch
  • Keine Zeit
  • Im Haselgraben
  • Notenblätter
  • Beim Busserlwirt
  • Faschingsparade
  • In der Einöd

Literatur

Weblinks