Berthold Poll

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berthold Poll (* vor 1326; † nach 1349[1]) war Bürgermeister der Stadt Wien.

Herkunft und Familie

Berthold Poll war der Sohn von Niklas Poll und der Enkel von Konrad Poll. Er war zweimal verheiratet[1]:
∞ in 1. Ehe mit Margret Chitzel (erwähnt 1330-1338),
∞ in 2. Ehe mit Katrei (erwähnt 1345), der Tochter von Ulreich dem Zeller, dem Küchenmeister der Herzogin Johanna, der Ehefrau von Herzog Albrecht II. von Österreich.

Leben

Berthold Poll war ca. 1338-1339 Bürgermeister von Wien.[1] Wie die meisten Bürgermeister des 14. Jahrhunderts hat er keine sonderlichen Spuren hinterlassen. Gemeinsam mit seinem Vorgänger, dem Bürgermeister Konrad von Eslarn dem Jüngeren, förderte er den Bau einer Kirche für das Wiener Minoritenkloster.[2]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Poll Berthold. In: Historisches Lexikon Wien. Band 4, Kremayr & Scheriau, Wien 1995, ISBN 3-218-00546-9, S. 571.
  2. vgl. Andreas Pittler: Die Bürgermeister Wiens. Die Geschichte der Stadt in Porträts. Verlag Carl Ueberreuter, Wien, 2003, ISBN 3-8000-3873-0, S. 18f.
VorgängerAmtNachfolger
Konrad von Eslarn der JüngereBürgermeister von Wien
1338-1339
Konrad Wiltwerker