Burgenländische Fußballmeisterschaft 2016/17

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bfv-logo.jpg
2015/16 2017/18

Die Meisterschaft 2016/17 war die 68. landesweit vom Burgenländischen Fußballverband in Meisterschaftsform durchgeführte Fußballmeisterschaft des Burgenlandes.

Teilnehmerfeld

An der Burgenländischen Fußballmeisterschaft nahmen insgesamt 163 Mannschaften teil, die 162 Vereinen angehörten (Bad Sauerbrunn stellte eine zweite Mannschaft). Weitere drei Vereine spielten in der Regionalliga Ost, ein Verein (SV Mattersburg) spielte in der Bundesliga.

Neu teilnehmende Vereine

Neu teilnehmende Vereine
Verein Liga Bemerkung
SV Antau 2. Klasse Mitte Wiederaufnahme Spielbetrieb[1]
SV Oberwart Landesliga Absteiger aus Regionalliga Ost
ASV Gemeinde Tobaj 2. Klasse Süd B Fusion von ASV Deutsch Tschantschendorf und ASV Tobaj-Hasendorf

Nicht mehr teilnehmende Vereine

Nicht mehr teilnehmende Vereine
Verein Liga in Vorsaison Bemerkung
ASV Deutsch Tschantschendorf 2. Klasse Süd B Fusion mit dem ASV Tobaj-Hasendorf zu ASV Gemeinde Tobaj
UFC Donnerskirchen 2. Klasse Nord Einstellung Spielbetrieb[2]
SV Oberwart II 1. Klasse Süd Eingliederung als U23 nach Abstieg aus RLO
ASKÖ Stinatz 1. Klasse Süd Vereinsauflösung[3]
ASV Tobaj-Hasendorf 2. Klasse Süd B Fusion mit dem ASV Deutsch Tschantschendorf zu ASV Gemeinde Tobaj
SC Wiesen II. Liga Mitte Einstellung Spielbetrieb[4]

Meister, Auf- und Absteiger

Die Abstiegsfrage in der laufenden Saison wurde von der Landesliga abwärts geprägt von den Entscheidungen in der Regionalliga Ost, von den Relegationsspielen des Meisters SV Mattersburg II sowie dem Aufstiegsverzicht der besten Nicht-Amateurmannschaft.[5]

Ursprünglich hätte es in der Regionalliga Ost drei Absteiger geben sollen. Tabellenführer Vienna befand sich in einem Ausgleichsverfahren und hätte eigentlich aufgrund des Regelments an das Ende der Tabelle gereiht werden sollen. Der Wiener Traditionsverein brachte gegen den drohenden Zwangsabstieg erfolgreich eine Einstweilige Verfügung ein und verblieb in der RLO.[6] Anfang Juni gab mit dem SC Ritzing der Tabellenzweite bekannt, dass er sich freiwillig aus der Regionalliga zurückziehen werde.[7] Dem Burgenland wären im Prinzip bis zu zwei Aufstiegsplätze für die Regionalliga zugestanden. Meister SV Mattersburg II hatte in zwei Relegationsspielen die Chance mit dem schlechtestplatzierten Amateurteam der Regionalliga Ost den Platz zu tauschen. Die bestplatzierte Nicht-Amateurmannschaft der Burgenlandliga hatte ebenfalls das Recht auf den Aufstieg in die RLO. Dieses Recht wurde aber von allen in Frage kommenden Vereinen (ASKÖ Klingenbach, ASV Draßburg, SV Stegersbach und SV Neuberg) ausgeschlagen.[8] Somit ergab sich die Situation, dass es aus der Regionalliga Ost keinen Absteiger gab. Sowohl der SV Schwechat als auch die Amateure des SKN St. Pölten behielten somit ihre Plätze in der RLO.

Für den SV Mattersburg II hatte dies die Konsequenz, dass der Relegationsgegner um den Aufstieg somit die St. Pöltener Amateure waren und nicht jene des FC Admira Wacker Mödling. Nachdem die Burgenländer das erste Relegationsspiel auswärts noch mit 2:1 gewonnen hatten, setzte es im Rückspiel eine 0:3-Heimniederlage.[9] Dieses Ergebnis führte nicht nur zum Weiterverbleib der SVM-Amateure in der Burgenlandliga sondern am Tabellenende auch zu einem zusätzlichen vierten Absteiger in die 2. Ligen.

Besonders der Aufstiegsverzicht der besten Nicht-Amateurmannschaft sorgte für viel Unmut in der burgenländischen Fußballszene. Der BFV beschloss daraufhin in einer Sitzung am 19. Juni 2017 Sanktionen für den Fall eines Aufstiegsverzichts in den nächsten Saisonen.[5]

Meister, Auf- und Absteiger der Meisterschaft 2016/17
Liga Meister Aufsteiger Absteiger
Burgenlandliga SV Mattersburg II SV Eberau
SV Oberwart
SV Leithaprodersdorf
SV Schattendorf
II. Liga Nord FC Andau ASV Siegendorf UFC St. Georgen/Eisenstadt
UFC Tadten
II. Liga Mitte SC Bad Sauerbrunn SC Bad Sauerbrunn ASKÖ Kaisersdorf-Weingraben
II. Liga Süd ASKÖ Kohfidisch ASKÖ Kohfidisch ASV Sankt Martin an der Raab
SC Buchschachen
UFC Oberschützen
1. Klasse Nord SK Pama SK Pama
SC Gattendorf
ASV Neufeld
UFC Weiden am See
1. Klasse Mitte FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach ASK Tschurndorf-Kalkgruben
1. Klasse Süd SV Mühlgraben SV Mühlgraben
ASKÖ Goberling
SV Güttenbach
SV Ollersdorf
SC Kemeten
ASKÖ Riedlingsdorf
2. Klasse Nord ASV Zurndorf ASV Zurndorf
SC Freistadt Rust
2. Klasse Mitte SC Frankenau SC Frankenau
UFC Sieggraben
2. Klasse Süd A SV Welgersdorf SV Welgersdorf
2. Klasse Süd B ASV Gemeinde Tobaj ASV Gemeinde Tobaj

Tabellen

Legende

  • Pl = Platzierung
  • Verein = Name des Vereins. Da allfällige Sponsoren oftmals wechseln, sind die Vereine der Übersichtlichkeit wegen, nur mit dem Vereinsnamen angeführt
  • Sp = Anzahl der Spiele
  • S = Siege
  • U = Unentschieden
  • N = Niederlagen
  • Tore = Anzahl der erzielten bzw. erhaltenen Tore
  • TD = Tordifferenz
  • P = Anzahl der Punkte
  • * = strafbeglaubigt (bei Punktegleichheit wird die Mannschaft auf den schlechteren Platz versetzt)

Landesliga

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. SV Mattersburg II 32 22 05 05 106:40 +66 71 Meister, gescheitert in Relegation[9]
02. SV Neuberg 32 18 06 08 71:45 +26 60 bestes Nichtamateurteam, Verzicht auf Aufstieg
03. SV Stegersbach 32 16 11 05 71:29 +42 59
04. ASV Draßburg 32 17 08 07 74:38 +36 59
05. SC-ESV Parndorf II 32 17 06 09 61:39 +22 57
06. ASKÖ Klingenbach 32 16 08 08 56:44 +12 56
07. ASK Horitschon-Unterpetersdorf 32 15 04 13 50:48 +02 49
08. SV St. Margarethen 32 07 12 09 45:44 +01 46
09. FC Deutschkreutz 32 13 06 13 47:62 -15 45
10. SC Pinkafeld 32 12 07 13 46:37 +09 43
11. SV Eltendorf 32 13 04 15 68:85 -17 43
12. UFC Markt Allhau 32 13 04 15 56:73 -17 43
13. SV Wimpassing an der Leitha 32 12 04 16 46:65 -19 40
14. SV Eberau 32 10 07 15 43:59 -16 37 Absteiger
15. SV Oberwart 32 07 05 20 40:64 -24 26 Absteiger
16. SV Leithaprodersdorf 32 03 07 22 38:90 −52 16 Absteiger
17. SV Schattendorf 32 03 05 24 29:85 -56 14 Absteiger

II. Liga Nord

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. FC Andau 26 15 08 03 65:36 +29 53 Meister, Verzicht auf Aufstieg
02. ASV Siegendorf 26 16 03 07 76:32 +44 51 Aufsteiger
03. USC Wallern 26 13 09 04 41:31 +10 48
04. SV Gols 26 14 03 09 47:44 +03 45
05. FC Winden am See 26 11 08 07 39:38 +01 41
06. UFC Pama 26 10 09 07 35:25 +10 39
07. SC Frauenkirchen 26 11 04 11 50:46 +04 37
08. ASV Deutsch Jahrndorf 26 10 05 11 46:44 +02 35
09. FC Illmitz 26 09 08 09 40:40 00 35
10. SC Breitenbrunn 26 08 07 11 35:43 -08 31
11. SC Trausdorf 26 07 08 11 34:48 −14 29
12. SC Apetlon 26 04 11 11 25:41 -16 23
13. UFC St. Georgen/Eisenstadt 26 05 06 15 34:63 −29 21 Absteiger
14. UFC Tadten 26 01 07 18 22:58 −36 10 Absteiger

II. Liga Mitte

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 SC Bad Sauerbrunn 30 23 05 02 86:27 +59 74 Meister und Aufsteiger
02. SV Lockenhaus 30 17 08 05 54:24 +30 59
03. SC Neudörfl 30 15 10 05 68:41 +27 55
04. USC Pilgersdorf 30 15 07 08 57:48 +09 52
05. SV Draßmarkt 30 16 03 11 59:45 +14 51
06. SV Rohrbach 30 15 05 10 58:39 +19 50
07. SV Lackenbach 30 14 06 10 52:47 +05 48
08. ASKÖ Marz 30 12 09 09 43:41 +02 45
09. SC Oberpullendorf 30 12 05 13 68:56 +12 41
10. SV Zemendorf-Stöttera 30 09 09 12 55:54 +01 36
11. SV Oberloisdorf 30 10 06 14 56:70 -14 36
12. SV Forchtenstein 30 10 03 17 40:53 -13 33
13. SV Loipersbach 30 07 07 16 42:69 -27 28
14. SV Sigleß 30 05 07 18 28:63 −35 22
15. ASKÖ Kaisersdorf-Weingraben 30 01 04 25 23:107 −84 7 Absteiger
16. SC Ritzing Ib 30 10 04 16 60:65 05 34 Letztreihung wegen freiwilligen Abstieg Kampfmannschaft aus RLO

II. Liga Süd

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 ASKÖ Kohfidisch 30 18 09 03 66:29 +37 63 Meister und Aufsteiger
02. UFC Jennersdorf 30 18 05 07 66:31 +35 59
03. Güssinger SV 30 17 06 07 69:28 +41 57
04. USV Rudersdorf 30 16 08 06 60:34 +26 56
05. ASKÖ Schlaining 30 15 07 08 69:33 +36 52
06. SV Rechnitz 30 13 10 07 49:33 +16 49
07. SV Stuben 30 13 04 13 66:56 +10 43
08. SV Deutsch Kaltenbrunn 30 10 12 08 66:53 +13 42
09. ASKÖ Oberdorf 30 11 05 14 48:55 -07 38
10. SV Olbendorf 30 10 07 13 38:51 -13 37
11. SV Großpetersdorf 30 08 11 11 45:60 -15 35
12. SV Heiligenbrunn 30 09 07 14 59:57 +02 34
13. SV Heiligenkreuz 30 09 07 14 37:41 -04 34
14. ASV Sankt Martin an der Raab 30 09 07 14 56:65 -09 34 Absteiger
15. SC Buchschachen 30 07 08 15 36:55 −19 29 Absteiger
16. UFC Oberschützen 30 00 01 29 16:165 −149 01 Absteiger

1. Klasse Nord

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 SK Pama 26 17 07 02 55:25 +30 58 Meister und Aufsteiger
02 SC Gattendorf 26 16 05 05 54:33 +21 53 Aufsteiger
03. SC Kittsee 26 15 02 09 62:36 +26 47
04. USV Halbturn 26 15 02 09 63:49 +14 47
05. UFC Oggau 26 11 10 05 52:33 +19 43
06. ASV Steinbrunn 26 12 06 08 52:35 +17 42
07. FC Mönchhof 26 10 07 09 62:51 +11 37
08. ASV Neudorf bei Parndorf 26 10 04 12 45:40 +05 34
09. ASV Nickelsdorf 26 08 04 14 39:49 -10 28
10. ASV Hornstein 26 10 06 10 29:42 -13 28
11. FC Jois 26 07 07 12 33:53 -20 28
12. UFC Pamhagen 26 07 06 13 39:56 −17 27
13. ASV Neufeld an der Leitha 26 06 04 16 39:81 −42 22 Absteiger
14. UFC Weiden am See 26 02 08 16 24:65 −41 14 Absteiger

1. Klasse Mitte

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 ASKÖ Oberpetersdorf 24 19 02 03 94:24 +70 59 Meister und Aufsteiger
02 SC Nikitsch 24 12 05 07 52:37 +15 41
03. ASKÖ Weppersdorf 24 10 09 05 47:43 +04 39
04. ASK Neutal 24 11 03 10 59:51 +08 36
05. ASKÖ Kobersdorf 24 10 06 08 46:38 +08 36
06. SC Kroatisch Geresdorf 24 09 06 09 46:45 +01 33
07. UFC Neckenmarkt 24 09 05 10 43:57 -14 32
08. SC Rattersdorf-Liebing 24 09 04 11 56:83 -27 31
09. SV Steinberg 24 09 03 12 32:47 -15 30
10. SC Großwarasdorf-Nebersdorf 24 08 04 12 37:47 -10 28
11. SC Kroatisch Minihof 24 07 06 11 43:55 −12 27
12. ASK Stoob 24 07 05 12 40:39 +01 26
13. ASK Tschurndorf-Kalkgruben 24 06 02 16 46:75 −29 20 Absteiger

1. Klasse Süd

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 SV Mühlgraben 30 18 07 05 70:41 +19 61 Meister und Aufsteiger
02 ASKÖ Goberling 30 17 08 05 77:47 +30 59 Aufsteiger
03. ASKÖ Rotenturm 30 16 07 07 82:44 +38 55
04. SC Loipersdorf-Kitzladen 30 13 08 09 63:56 +07 47
05. SV Kukmirn 30 14 05 11 64:69 -05 47
06. SC Wiesfleck 30 13 07 10 66:55 +11 46
07. SK Unterschützen 30 14 04 12 56:48 +08 46
08. ASKÖ Jabing 30 14 03 13 53:51 +02 45
09. SC Bad Tatzmannsdorf 30 12 06 12 77:72 +05 42
10. SC Grafenschachen 30 11 08 11 57:55 +02 41
11. USV Neuhaus am Klausenbach 30 12 05 13 58:67 -09 41
12. SV St. Michael 30 10 06 14 61:56 +05 36
13. SV Güttenbach 30 09 05 16 41:72 -31 32 Absteiger
14. SV Ollersdorf 30 05 11 14 49:67 -18 26 Absteiger
15 SC Kemeten 30 07 05 18 50:71 −21 26 Absteiger
16. ASKÖ Riedlingsdorf 30 04 07 19 36:89 −53 19 Absteiger

2. Klasse Nord

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 ASV Zurndorf 24 20 04 00 79:8 +71 64 Meister und Aufsteiger
02 SC Freistadt Rust 24 20 02 02 88:18 +70 62 Aufsteiger
03. SC Zillingtal 24 19 02 03 79:24 +55 59
04. FC Großhöflein 24 13 03 08 69:50 +19 42
05. UFC Purbach am See 24 11 03 10 57:70 -13 36
06. FC Oslip 24 10 02 12 56:74 -18 32
07. SV Wulkaprodersdorf 24 09 04 11 41:47 -06 31
08. SC Neusiedl am See II 24 08 02 14 41:41 00 26
09. FC St. Andrä 24 07 04 13 33:57 -24 25
10. SC Zagersdorf 24 07 03 14 31:62 -31 24
11. UFC Podersdorf am See 24 06 02 16 32:67 −35 20
12. SV Mörbisch 24 04 03 17 30:63 −33 15
13. UFC Stotzing 26 04 02 18 34:89 −55 14

2. Klasse Mitte

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 SC Frankenau 28 20 06 02 78:28 +50 66 Meister und Aufsteiger
02 UFC Sieggraben 28 16 06 06 63:51 +12 54 Aufsteiger
03. SC Unterfrauenhaid 28 15 05 08 76:54 +22 50
04. SC Bad Sauerbrunn II 28 15 02 11 67:58 +09 47
05. SC Unterrabnitz 28 14 02 12 62:55 +07 44
06. SC Dörfl 28 13 02 13 81:63 +18 41
07. ASK Lutzmannsburg 28 12 04 12 47:56 -09 40
08. SV Antau 28 11 06 11 58:64 -06 39
09. SC Unterpullendorf 28 10 07 11 58:63 -05 37
10. UFC Mannersdorf an der Rabnitz 28 10 05 13 63:72 -09 35
11. ASKÖ Hirm 28 10 03 15 56:74 -18 33
12. ASV Pöttsching 28 08 06 14 68:66 +02 30
13. SC Piringsdorf 28 08 06 14 45:64 -19 30
14. SV Markt St. Martin 28 07 06 15 34:53 -19 27
15. ASKÖ Raiding 28 04 08 16 48:83 -35 20

2. Klasse Süd A

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 SV Welgersdorf 26 19 04 03 71:31 +40 61 Meister und Aufsteiger
02. ASKÖ Markt Neuhodis 26 20 01 05 60:23 +37 61
03. SV Zuberbach 26 18 00 08 76:39 +37 54
04. SG Redlschlag 26 14 06 06 67:39 +28 48
05. SV Wolfau 26 11 07 08 55:36 +19 40
06. SC Mariasdorf 26 11 05 010 60:55 +05 38
07. SV Hannersdorf 26 10 04 12 37:53 −16 34
08. SV Kroisegg 26 09 05 12 45:54 09 32
09. SV Bernstein 26 08 03 15 49:68 -19 27
10. SC Schachendorf 26 07 05 14 50:61 -11 26
11. UFC Siget in der Wart 26 07 05 14 40:78 −38 26
12. SV Deutsch Schützen 26 07 04 15 35:58 −23 25
13. Sportjugend Hochart 26 06 06 14 65:91 −26 24
14. SV Mischendorf 26 04 07 15 40:64 -24 19

2. Klasse Süd B

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01 ASV Gemeinde Tobaj 22 19 02 01 101:16 +85 59 Meister und Aufsteiger
02. UFC Strem 22 13 06 03 66:25 +41 45
03. SV Kirchfidisch 22 14 03 05 64:31 +33 45
04. UFC Sulz 22 14 02 06 52:38 +14 44
05. ASKÖ Wallendorf 22 13 04 05 51:36 +15 43
06. FC Minihof-Liebau 22 11 05 06 79:50 +29 38
07. SV Rohrbrunn 22 09 03 10 47:46 +01 30
08. USV Dobersdorf 22 07 02 13 37:58 -21 23
09. USV Burgauberg-Neudauberg 22 06 01 15 31:63 -32 19
10. SC Gerersdorf 22 04 01 17 29:87 −58 13
11. UFC Mogersdorf 22 03 03 16 28:71 -43 12
12. SV Bocksdorf 22 02 02 18 29:93 −64 08

Erfolgreichste Torschützen

Den Titel des burgenländischen Torschützenkönigs teilten sich in diesem Jahr Radovan Achberger (SC Freistadt Rust, 2. Klasse Nord) und Denis Svaljek (ASV Gemeinde Tobaj, 2. Klasse Süd B) mit jeweils 36 Treffern.

Erfolgreichste Torschützen Meisterschaft 2014/15
Liga Spieler Tore Verein
Burgenlandliga Dominik Weiss[10]
25
SV Neuberg
II. Liga Nord Peter Durica[11]
25
FC Andau
II. Liga Mitte Richárd Horváth[12]
Zsolt Székely
27
SC Neudörfl
SV Zemendorf-Stöttera
II. Liga Süd Roman Rasser
22
Güssinger SV
1. Klasse Nord Martin Rusnak
29
USV Halbturn
1. Klasse Mitte Stefan Weidinger[13]
31
FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach
1. Klasse Süd Kresimir Kovacevic[14]
34
SC Bad Tatzmannsdorf
2. Klasse Nord Radovan Achberger
36
SC Freistadt Rust
2. Klasse Mitte Csaba Ferko[15]
34
ASV Pöttsching
2. Klasse Süd A Laszlo Bacsi[16]
35
SV Welgersdorf
2. Klasse Süd B Denis Svaljek
36
ASV Gemeinde Tobaj

Burgenländische Hallenmeisterschaft

Das Finale des burgenländischen Hallensaison (BFV Hallenmasters) brachte folgende Ergebnisse:

Quelle

Einzelnachweise

  1. Entgegen dem Trend: Neustart in Wiesen und Baumgarten?, Webseite www.bvz.at, abgerufen am 12. Juni 2017
  2. Verein vor dem Aus, Webseite www.bvz.at, abgerufen am 13. Juni 2017
  3. Sportverein Stinatz in Konkurs, Webseite burgenland.orf.at, abgerufen am 13. Juni 2017
  4. SC Wiesen stellt Spielbetrieb ein, Webseite burgenland.orf.at, abgerufen am 13. Juni 2017
  5. 5,0 5,1 Fußballverband: Entscheidung gefallen, Webseite burgenland.orf.at, abgerufen am 21. Juni 2017
  6. Vienna gerettet: Gläubiger akzeptieren Sanierungsplan , Webseite kurier.at, abgerufen am 21. Juni 2017
  7. Ritzinger Retourgang ins Mittelmaß, Webseite www.bvz.at, abgerufen am 21. Juni 2017
  8. Kein Burgenlandliga-Aufsteiger in die Regionalliga Ost, Webseite www.fanreport.com, abgerufen am 21. Juni 2017
  9. 9,0 9,1 St. Pölten Juniors schaffen mit letztem Aufgebot Verbleib in der RLO, Webseite www.ligaportal.at, abgerufen am 21. Juni 2017
  10. www.transfermarkt.at - Dominik Weiss, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  11. www.transfermarkt.at - Peter Durica, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  12. www.transfermarkt.at - Richárd Horváth, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  13. www.transfermarkt.at - Stefan Weidinger, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  14. www.transfermarkt.at - Kresimir Kovacevic, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  15. www.transfermarkt.at - Csaba Ferko, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 15. Juni 2017
  16. www.fanreport.com - Laszlo Bacsi, Webseite www.fanreport.com, abgerufen 15. Juni 2017
  17. Transfermarkt.at - Lukas Umprecht, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 19. Juli 2017
  18. Transfermarkt.at - David Thumberger, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 19. Juli 2017
  19. Transfermarkt.at - Bernhard Unger, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen 19. Juli 2017