Erich Moser

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erich Moser (* 19. April 1955 in Afritz am See in Kärnten; † 1. März 1992) war ein Harmonikaspieler und Komponist.

Leben

Erich Moser erlernte das Spielen der Steirischen Harmonika autodidaktisch im Alter von acht Jahren und begann bereits mit 16 zu komponieren, ohne selbst die Noten lesen zu können. Im Jahr 1973 erfolgten die ersten Rundfunkaufnahmen.

Als Brotberuf erlernte er Automechaniker, den er bis 1979 ausübte. Ab dann spielte bei Live-Auftritten und komponierte er hauptberuflich. Es wurden zwölf Schallplatten oder CD aufgelegt. 200 Kompositionen sind von ihm bekannt.

Im Jahr 1988 errang er in Kerkrade in den Niederlanden den Europameister-Titel.

Kompositionen (Auszug)

  • Harmonikazauber
  • Kleiner Spatz am Dach
  • Flott aufg´spielt
  • Fantastic Harmonika
  • Spaziergang in Paris

Würdigung

Im Jahr 2014 fand erstmals ein Erich Moser Gedenkwettbewerb statt.[1]

Videoclip

Literatur

Einzelnachweise

  1. Christopher Uitz abgerufen am 29. August 2017

Weblinks