Ernreich Köppl

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ernreich Köppl, auch Ehrenreich Köppl (* im 15. Jahrhundert, in Wien; † 1487)[1] ) war Ratsherr der Stadt Wien.

Herkunft und Familie

Ernreich Köppl war der Sohn des Wiener Bürgers Perchtold Köppl. Sein Sohn Hans Köppl († 1495/1496) und sein Enkel Stefan Köppl († 1521) waren ebenfalls Ratsherren. Hans Köppl war außerdem 1495 Bruckmeister.[1]

Leben

Ernreich Köppl wird 1447/48 in den Universitätsmatrikeln erstmals urkundlich in Wien erwähnt.[1] 1453 erwarb er durch einen Kauf den Freihof in der Siedlung Ottakring[2]. 1464-1467 ist er in Wien als Grundbuchsverweser nach gewiesen. Er gehörte mehrmals dem Rat der Stadt Wien an (1466-1469, 1473-1476, 1478-1482 und 1484).[1]

Präsentation

Das Wappen von Ernreich Köppl trägt im Schild einen "fabelhaften" Vogel, der ein Hahn sein dürfte und seine Flügel über den Helm ausbreitet.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Köppl Ernreich . In: Historisches Lexikon Wien. Band 4, Kremayr & Scheriau, Wien 1995, ISBN 3-218-00546-9, S. 575.
  2. vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Ottakringer Freihof. In: Historisches Lexikon Wien. Band 4, Kremayr & Scheriau, Wien 1995, ISBN 3-218-00546-9, S. 472.