Freiwillige Feuerwehr Ratschendorf

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiwillige Feuerwehr Ratschendorf
Gemeinde Deutsch Goritz
Landesfeuerwehrverband Steiermark
Bereichsfeuerwehrverband: Radkersburg
Abschnitt: I - Mureck
Gründungsdatum: 1887
Kommandant: HBI Andreas Haas
Mitglieder:
(Jugend/Aktiv/Reserve)
0 / / 0 ()
Fahrzeuge: siehe Fuhrpark
Adresse: Ratschendorf 265
Koordinaten: Koordinaten fehlen! Hilf mit.
FuB- Wehrnr.: 55.036
Website: http://www.ff-ratschendorf.at

Die Freiwillige Feuerwehr Ratschendorf eine Feuerwehr in der Marktgemeinde Deutsch Goritz im Bezirk Südoststeiermark.

Die Feuerwehr heute

Einsatzgebiet

Im Löschgebiet der FF Ratschendorf befinden sich mehrere große Unternehmen und die stark befahrene Landesstraße L206.

Weitere Aufgaben

Stützpunkte

  • Atemschutz
  • MRAS (Menschenrettung und Absturzsicherung)
  • Ölfahrzeug des BFVRA

Mannschaft

Standort

Das Feuerwehrhaus ist an den Bauhof Ratschendorf angebaut.

Nachbarfeuerwehren

FF Glauning FF Hofstätten
Nachbargemeinden FF Spitz
FF Gosdorf

Geschichte

2017 feierte die FF Ratschendorf ihr 130-jähriges Bestehen.

Feuerwehrhaus

Das Feuerwehrhaus der FF Ratschendorf wurde in den Jahren 2009 bis 2011 errichtet.

Fahrzeuge

  • TLF 2000: Tanklöschfahrzeug mit 2000 Liter Löschwassertank.
  • KLF: Kleinlöschfahrzeug
  • ÖF: Ölfahrzeug
Bezeichnung Type Besatzung Aufbau Baujahr Sonderausrüstung/
Bemerkung
TLF 2000 Steyr 10S14 1:2 Magirus Lohr 3 Atemschutzgeräte
KLF Mercedes Sprinter 1:8 Rosenbauer Tragkraftspritze
ÖF Iveco Daily Magirus Lohr 2017 Bereichsstützpunkt

Einsätze

Die FF Ratschendorf ist mit ihren Fahrzeugen sowohl für Brände als auch für kleinere technische Einsätze ausgerüstet. Aufgrund des Ölfahrzeuges wird die FF Ratschendorf auch des öfteren zu Einsätzen außerhalb des Löschbereichs alarmiert.

Kommando

  • Feuerwehrkommandant: HBI Andreas Haar
  • Feuerwehrkommandant-Stellvertreter: OBI Thomas Kohlroser

Weblinks

 Freiwillige Feuerwehr Ratschendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons