Galerie Thiele

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufbau der Ausstellung "Happenstance" von Beni Altmüller in der Galerie Thiele (2012)

Die Galerie Thiele war von 1991 bis 2014 eine auf moderne Kunst spezialisierte Galerie in Linz.

Geschichte

Die Galerie für zeitgenössische Kunst wurde 1991 vom Linzer Kunstsammler Klaus Peter Thiele (* 1940; † 1995) gegründet und war bis 1993 in der Beethovenstraße untergebracht. 1993 übersiedelte die Galerie in die Coulinstraße. Nach dem plötzlichen Tod des Gründers übernahm dessen Ehefrau Waltraud Thiele] mit Hilfe ihres Sohnes Markus Thiele (* 1975) die Galerie, die dann 2006 in die Klosterstraße verlegt wurde. Von 2007 bis zur Schließung der Galerie Ende 2014 führte Markus Thiele die Galerie.[1]

Die Galerie hat sich regelmäßig an der Kunstmesse Linz beteiligt.

Künstler

Zu den von der Galerie vertretenen Künstlern zählten:

Daniel Angermayr, Christian Ludwig Attersee, Georg Bernsteiner, Eva Bosch, Ulrich Bosch, Dietmar Brehm, Johannes Deutsch, Lorenz Estermann, Veronika Dirnhofer, Gil & Moti, Heinz Göbel, Lena Göbel, Wolfgang Hanghofer, Peter Hauenschild, Manfred Hebenstreit, Johann Jascha, Manfred Kleinhofer, Ingrid Kowarik, Heribert Mader, Gottfried Mairwöger, Jürgen Messensee, Maria Moser, Adnan Nakicevic, Ingrid Niedermayr, Hermann Nitsch, Bettina Patermo, Peter Pongratz, Martin Praska, Drago Julius Prelog, Susanne Purviance, Franz Ringel, Kikuo Saito, Roman Scheidl, Hubert Schmalix, Walter Schmögner, Deborah Sengl, Peter Sengl, Martin Staufner, Wolfgang Stifter, Thomas Strobl, Edgar Tezak, Bernhard Vogel, Catharina Vopava.

Weblinks

 Galerie Thiele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Silvia Nagl: Den Jungen fehlt das Interesse und das Kleingeld, in: Oberösterreichische Nachrichten vom 14. Oktober 2014 abgefragt am 31. Dezember 2014

48.3046814.285688Koordinaten: 48° 18′ 17″ N, 14° 17′ 8″ O