Heide Stockinger

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heide Stockinger (* 1941 in Wien) ist eine österreichische Autorin und Rundfunkjournalistin.

Leben und Wirken

Heide Stockinger lebt seit 1950 in Linz, maturierte dort 1959 und hat seit 2010 einen Zweitwohnsitz in Bad Homburg vor der Höhe in Hessen. Sie heiratete nach kurzer Tätigkeit in einer Steuerberatungskanzlei 1960 ist Mutter von drei Söhnen und seit 2010 verwitwet. Ihre Schriftstellerische Tätigkeit begann anfangs der 1970er-Jahre. ab 1982 bis 2011 arbeitete sie beim ORF Landesstudio Oberösterreich in der Abteilung Literatur und Hörspiel. Sie gehört der IG Autorinnen Autoren und der Schriftstellerinteressensgemeinschaft an.

Werke als Autorin in eigenständige Büchern

  • Tauber, mein Tauber, Weitra, 2017
  • Moni, das Auge der Kamera, Weitra, 2017
  • Hugo Award - nach wem ist der Preis für Science Fiction benannt?, in: Hugo Gernsback und seine technischen Magazine, Franz Pichler (Herausgeber), Linz, 2014
  • Laienspiel und Bühnenkunst, Nachkriegstheater in Linz am Beispiel des SCHEINWERFER 1949 bis 1954, Online-Publikation im Archiv der Stadt Linz, in gebundener Form in der Bibliothek des Stifterhauses, Linz, 2009
  • Jung-Sein in Linz. Geschichten aus den 50ern, mit Illustrationen von Wolfgang W. Luif, Wien, 2008
  • Herausgeberschaft mit Irene Riegler: Generationen erzählen. Geschichten aus Wien und Linz 1945 bis 1955, Wien, 2005 (in der Reihe Damit es nicht verloren geht ...)
  • Die Tränenkette, mit Illustrationen von Ingrid Kowarik, Linz, 1999

Werke als Autorin in Anthologien

  • Linzer Rocklegende Bernie Stolz und Funde zu Theater und Literatur der 50er, in: Weg von Linz. Populärkultur in der Stahlstadt von den 50ern bis zur Gegenwart, Edition Geschichte der Heimat, Linz, 2009
  • Linz, in: Signum, Dresden, 2005
  • Vom Land in der Mitte, Linz, 2000
  • Meridiane, Bibliothek der Provinz, Weitra
  • Die Ausfahrt, in: Keine Aussicht auf Landschaft, Literaturedition Niederösterreich, St. Pölten, 1991
  • Leselos, Phantastisches Kurzhörspiel, in: Häm` und Tücke, Wiener Frauenverlag, Wien, 1989
  • NegOrdnung, in: Eva + Co. Eine intergalaktische Superzeitschrift, Science Fiction-Erzählungen von Frauen, Graz, 1989
  • Handelt es sich um ein Kraftfeld?, in: Der Eingang ins Paradies, Phantastische Bibliothek Suhrkamp, Berlin, 1988

Werke als Zeitschriftenjournalistin

Werke als Rundfunkjournalistin

  • Funkessays (z.B. Marianne von Willemer, 1999 und Die 50er. Ein Linzer Kaleidoskop, 2006)
  • Features (z.B. Asmat mit Horst Bernhard; Vor den Vorhang, montierte Interviews zu Nachkriegstheater, 2002)
  • Hörspiele im ORF, gesendet in Österreich 1 (zu Martin Luther, Johannes Kepler, Konrad Bayer, zur DDSG) weiters ein Weihnachtshörspiel und drei Science-Fiction Hörspiele)
  • Gestaltung der Sendung Lebensreisen, bis 1999

Auszeichnungen

  • 2. Jurypreis für Literatur aus der Arbeitswelt der Arbeiterkammer, Linz, 1982
  • Martin-Luther-Hörspielpreis der Superintendentur Oberösterreich und des ORF, 1983

Weblinks