Heinrich Hansgraf

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Hansgraf (* im 13. Jahrhundert, vor / um 1265; † nach dem 31. Dezember 1305[1]) ist der zweite Bürgermeister der Stadt Wien, der belegt ist.

Herkunft und Familie

Über die Familie von Heinrich Hansgraf ist nichts bekannt. Sein Nachname könnte ein Hinweis darauf sein, dass er oder andere Mitglieder seiner Familie das Amt des Hansgrafen in Wien ausgeübt hatten.

Leben

Heinrich Hansgraf ist am 28. Juni 1285 als Bürgermeister von Wien belegt.[1] Um diese Zeit übernahmen die Grafen von Habsburg die Herrschaft über das Herzogtum Österreich. Sie konnten diese aber in Wien, das zuvor auf der Seite des böhmischen Königs Przemysl Ottokar II. gestanden hatte, erst allmählich durchsetzen. Es spricht einiges dafür, dass die Ernennung von Heinrich Hansgraf zum Bürgermeister mit diesem politischen Konflikt zusammenhängt, zudem sein Vorgänger Konrad Poll, der als "Anhänger" der "Habsburger" galt, in der Stadt Wien nicht unumstritten war.[2]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hansgraf Heinrich. In: Historisches Lexikon Wien. Band 3, Kremayr & Scheriau, Wien 1994, ISBN 3-218-00545-0, S. 52.
  2. vgl. Andreas Pittler: Die Bürgermeister Wiens. Die Geschichte der Stadt in Porträts. Verlag Carl Ueberreuter, Wien, 2003, ISBN 3-8000-3873-0 S. 17
VorgängerAmtNachfolger
Konrad PollBürgermeister von Wien
~ 1285
Konrad von Eslarn