Konrad III. von Kraig

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konrad III. von Kraig, auch Konrad von Kreyg oder Konrad Kraiger von Kraigk (* im 14. Jahrhundert; † 1446, angeblich in Wien) war in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts ein wichtiger Gefolgsmann der Herzöge von Österreich (Leopoldinische Linie der Habsburger).

Herkunft und Familie

Konrad von Kraig stammte aus einer der mächtigsten Adelsfamilien des Herzogtums Kärnten, die auch in den Herzogtümern Krain, Steiermark und Österreich (unter der Enns) sowie im böhmischen Königreich über beachtlichen Besitz verfügte und seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts immer wieder das Amt des Landeshauptmanns von Kärnten bekleidete.[1] Er war mit Margaretha von Auersperg verheiratet.

Leben

Konrad von Kraig war von 1412 bis 1446 Landeshauptmann des Herzogtums Kärnten. Außerdem war er Hofmeister von (Erz-)Herzog Ernst I. von Österreich ("Ernst dem Eisernen") und dann bis ca. 1439 von Herzog Friedrich IV. von Österreich ("Friedl mit der leeren Tasche").[1]

Literatur

  • Georg Tanzler: Ein Rechnungsbuch Ernsts des Eisernen. Masterarbeit (ungedruckt), Universität Wien, 2015, S. 27

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Georg Tanzler: Ein Rechnungsbuch Ernsts des Eisernen, 2015, S. 27