Maria Hensler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Hensler (* im 19. Jahrhundert) ist eine der drei Vorarlberger Hensler-Schwestern. Sie war zu ihrer Zeit eine bekannte und gefragte Malerin.

Herkunft und Familie

Maria Hensler war eine Tochter des Bregenzer Arztes Josef Kaspar Hensler († 1884)[1] und seiner Ehefrau Johanna Katharina Hensler.[2] Ihre Schwestern waren die Schriftstellerinnen Anna Hensler und Hedwig Hensler Watzenegger.

Leben

1882 übersiedete Maria Hensler mit ihrer Familie nach Marienbad (heute in Tschechien). Der Tod ihres Vaters 1884 hatte die Rückkehr nach Bregenz zur Folge.[3] Ursprünglich plante sie gemeinsam mit ihren beiden Schwestern einen Roman zu schreiben, doch dann wurde sie Malerin.[4] Sie fertigte Skizzen von Stadtansichten und Aquarelle an.[5]

Würdigung

  • Im Oktober 2012 veranstaltete der Heimatkundeverein von Klaus im Winzersaal eine Ausstellung zu den drei Hensler-Schwestern.[6]

Literatur

Einzelnachweise

  1. vgl. Nachlässe in Österreich - Personenlexikon
  2. vgl.http://www.vol.at/ausstellung-der-kuenstlerfamilie-hensler-im-winzersaal/3389898
  3. vgl. http://www.sagen.at/doku/biographien/anna_hensler.html, eingesehen am 30. Juni 2017
  4. vgl. Feldkirch aktuell 1, 2000, S. 45
  5. vgl. http://vorarlberg.orf.at/tv/stories/2555402/, eingesehen am 30. Juni 2017
  6. vgl. http://vorarlberg.orf.at/tv/stories/2555402/, eingesehen am 30. Juni 2017