NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017 war der 67. Feuerwehrleistungsbewerb. Als Veranstaltungszeit war der 30. Juni bis 2. Juli 2017. Veranstaltungsort war die Landeshauptstadt St. Pölten. In diesem Jahr feiert die durchführende Feuerwehr St. Pölten-Stadt ihre 150-jähriges Bestandsjubiläum. Austragungsort wird das Gelände des Sportzentrums Niederösterreich sein. Als Zeltplätze sind freie Agrarflächen in der Nähe vorgesehen. Für den Fircup und die Siegerverkündung wird in der Arena durchgeführt. St. Pölten war bereits in den Jahren 1983, 1990, 1996 und 2004 Austragungsort der Bewerbe. Bewerbsleiter war wie in den Jahren davor der Lilienfelder Bezirkskomnmandant Anton Weiss.

Vorbereitungen, Organisation und Durchführung

Verantwortlich für die Organisation war die veranstaltende Stadtfeuerwehr mit dessen Kommando LBD Dietmar Fahrafellner BR Max Ovecka, die durch die Feuerwehren des Abschnittsfeuerwehrkommandos St. Pölten-Stadt, dem 14 Freiwillige und 10 Betriebsfeuerwehren angehören, unterstützt wurde.

Den Aufbau führte in der zweiten Junihälfte der 2. Zug der 17. Katastrophenhilfsdienst-Bereitschaft aus dem Bezirk durch. Dazu gehörten nicht nur die Festzelte, Absperrgitter, sondern auch die Infrastruktur am Gelände und die Event-Technik. Unterstützung kam auch seitens des städtischen Wirtschaftshofes und anderen Freiwilligen. Beworben wurde die Veranstaltung auch auf ORF-Niederösterreich[1]

Während des Bewerbes waren auch einige Straßensperren und Änderung von Straßenführungen notwendig. Das betraf allerdings nur Nebenstraßen im engeren Bereich der Veranstaltung.[2] Die zwölf Bewerbsbahnen wurden auf zwei Trainingsplätzen des Sportzentrums eingerichtet, der Staffellauf mit seiner Bahnlänge von 450 Metern fand auf der Bimbo-Binder-Promenade statt. Auf der anderen Seite des Harlander Baches standen die Parkplätze, sowie freie Wiesenflächen zur Anlage der Zelte zur Verfügung.

Als Rahmenprogramm traten im Festzelt die Gruppen Achtung, Die Mostlandstürmer und Wolkenlos auf. Im Vorlauf zum Firecup, der nicht auf den Bewerbsplätzen, sondern direkt in der NV Arena stattfand, trat DJ Ötzi auf.[3] Daneben stand zur Unterhaltung noch ein Kranfahrzeug für Bungeejumper zur Verfügung.[4]

Für die Bewerbe selbst, standen wieder elektronische Zeitnehmungen zur Verfügung, die mittels Grobhandtaster vom Schlauchtruppführer gestoppt wird. Als Tragkraftspritzen wurden wieder Attrappen eingesetzt.[5]

Am Freitag, dem ersten Bewerbstag, war nach der Bewerbseröffnung mit Fahnenhissung in der Arena um 14:30 Beginn für die ersten Bewerbsgruppen. Am Samstag begann der Bewerbstag für die ersten Gruppen bereits um 6 Uhr morgens. Es traten etwa 1.400 Gruppen zu den vier verschiedenen Bewerben an, wobei der Großteil das Leistungsabzeichen in Bronze ohne Alterspunkte anstrebte.[6]

Ergebnisse

Die Anzahl der teilnehmenden Gruppen sind jeweils in Klammer angegeben. Die angeführten Ergebnisse entsprechen den vorläufigen Ergebnissen und noch nicht den endgültigen.

Gruppe, bestehend aus Mitgliedern einer einzigen Feuerwehr

Rang Feuerwehr Punkte Angriffszeit Fehlerpunkte Laufzeit Fehlerpunkte Alterspunkte
Bronze ohne Alterspunkte (617) 1. FF Pellendorf 419,70 29,77 0 50,53 0
2. FF Thallern 1 418,62 30,90 0 50,48 0
3. FF Münchendorf 418,45 30,97 0 50,58 0
Bronze mit Alterspunkten (110) 1. FF Kottingneusiedl 2 430,84 35,57 0 55,59 0 22
2. FF Eichhorn 3 429,76 35,94 0 55,30 0 21
3. FF Thallern 2 429,45 35,97 0 56,58 0 22
Damen Bronze ohne Alterspunkte (10) 1. FF Lembach 398,93 38,97 0 62,10 0
2. FF Niederabsdorf 397,17 36,67 5 61,16 0
3. FF Maria Raisenmarkt 396,58 40,71 0 62,71 0
Damen Bronze mit Alterspunkten (1)
1. FF Schrems-Kottinghörmanns 356,22 69,75 5 73,03 0 4
Silber ohne Alterspunkte (406) 1. St. Christophen 413,63 35,86 0 50,51 0
2. FF Gleichenbach 411,72 35,60 0 52,68 0
3. FF Thallern 1 411,59 34,19 0 54,22 0
Silber mit Alterspunkten (56) 1. FF Eichhorn 3 425,62 38,40 0 55,98 0 20
2. FF Thallern 2 423,37 40,29 0 57,34 0 21
3. FF Hub-Lehen 2 420,30 43,58 0 60,12 0 24
Damen Silber ohne Alterspunkte (2)
1. FF Kottingneusiedl 4 380,71 54,71 0 64,58 0
2. FF Niederabsdorf 4 353,50 63,87 20 62,63 0

Gruppe, bestehend aus Mitgliedern verschiedener Feuerwehren

Rang Feuerwehr Punkte Angriffszeit Fehlerpunkte Laufzeit Fehlerpunkte Alterspunkte
Bronze ohne Alterspunkte (42) 1. AFKDO Wiener Neustadt-Süd 404,34 40,10 0 55,56 0
2. FF Simonsfeld 392,31 52,57 0 55,12 0
3. AFKDO Tulln 391,04 44,50 10 54,46 0
Bronze mit Alterspunkten (4) 1. AFKDO Bruck an der Leitha 371,01 48,92 35 63,07 0 18
2. AFKDO Ebreichsdorf 2 363,37 48,92 35 63,07 0 13
3. AFKDO Raabs an der Thaya 350,13 75,25 10 64,38 0 1
Damen Bronze ohne Alterspunkte (5)
1. BFKDO Tulln 380,19 53,58 0 66,23 0
2. AFKDO Neulengbach 370,80 53,12 10 66,08 0
3. AFKDO Haugsdorf 368,42 56,22 10 65,36 0
Silber ohne Alterspunkte (26) 1. AFKDO Neunkirchen 389,40 50,32 5 55,28 0
2. AFKDO Tulln 368,45 52,85 25 53,70 0
3. AFKDO Wiener Neustadt-Süd 363,48 49,92 30 56,60 0
Silber mit Alterspunkten (2) 1. AFKDO Groß-Enzersdorf 338,94 76,10 35 57,96 0 8
2. AFKDO Poysdorf-AFKDO Schrattenberg 325,13 78,35 40 62,52 0 6
Damen Silber ohne Alterspunkte (2)
1. BFKDO Krems 361,95 71,67 0 66,38 0
2. BFKDO Tulln 353,05 65,95 15 66,00 0

Gästegruppen

Rang Feuerwehr Punkte Angriffszeit Fehlerpunkte Laufzeit Fehlerpunkte Alterspunkte
Bronze ohne Alterspunkte (14)
1. FF St. Martin im Mühlkreis 425,21 27,72 0 47,07 0
2. FF Geiselsberg 408,96 36,25 0 54,79 0
3. FF Schäffern 408,94 34,98 5 51,08 0
Bronze mit Alterspunkten (4)
1. FF Töplitsch 432,22 33,50 0 57,28 0 23
2. FF Puch 431,32 34,24 0 59,44 0 25
3. Berufs FW HZS Královéhradeckého kraje 423,40 38,33 0 55,27 0 17
Silber ohne Alterspunkte (8)
1. FF St. Martin im Mühlkreis1 416,23 35,84 0 47,93 0
2. FF St. Martin im Mühlkreis1 404,41 34,46 10 51,13 0
3. FF St. Peter am Wimberg 392,16 34,46 10 51,13 0
Silber mit Alterspunkte (2)
1. FF Rohr im Kremstal 379,84 66,26 10 62,90 0 19
2. Berufs FW HZS Královéhradeckého kraje 357,11 68,30 35 56,59 0 17

Firecup

Hindernisbahn in der NV Arena

Der Firecup wurde erstmals mit einer eigenen Wertung für Damengruppen ausgeführt, der mit dem gleichen Löschangriff, jedoch ohne dem Lauf über die Hindernisbahn stattfand.

  • Bronze ohne Alterspunkte
  1. Inzersdorf ob der Traisen
  2. Pellendorf
  3. Lichtenegg
  • Bronze mit Alterspunkten
  1. Hub-Lehen 2
  2. Oberkreuzstetten 1
  3. Thallern 2
  • Damen Bronze ohne Alterspunkte
  1. Lembach
  2. Niederabsdorf
  3. Maria Raisenmarkt

Einzelnachweise

  1. ORF bewirbt Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017 auf Youtube
  2. Stadt bereit für Feuerwehr-Wettkämpfe in den NÖN vom 24. Juni 2017 abgerufen am 26. Juni 2017
  3. 67. FF-Leistungsbewerbe: Vorbereitungen auf Hochtouren in der NÖN vom 19. Mai 2017] abgerufen am 2. Juli 2017
  4. Stadt bereit für Feuerwehr-Wettkämpfe in der NÖN vom 24. Juni 2017 abgerufen am 2. Juni 2017
  5. Bewerbsplan abgerufen am 2. Juli 2017
  6. Pellendorf war schnellste Feuerwehrgruppe auf ORF-Niederösterreich vom 2. Juli 2017 abgerufen am 2. Juli 2017

Weblinks

 NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2017 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons