Nikolaus Soyel

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikolaus Soyel (* vermutlich Ende des 14. Jahrhunderts; † um / nach 1459 und vor 1461) war in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts einige Male Stadtrichter und Ratsbürger der Stadt Graz.

Familie

Nikolaus Soyel war zweimal verheiratet: in erster Ehe mit einer Margarete (um 1440) und in zweiter Ehe mit einer Walpurgis. Durch diese Ehe war er mit Agnes, der Witwe nach Martin Unkel verschwägert.[1]

Leben

Nikolaus Soyel ist 1424 als Kastner des Marchfutters in Graz belegt, 1426-1428, 1436 und 1444 war er Stadtrichter von Graz. 1434, 1438 und 1439 war er Ratsbürger von Graz und 1436 Münzerhausgenosse.[1] Zusammen mit seiner Ehefrau Margarete wurde er 1440 in den Deutschen Orden aufgenommen.[1]

Literatur

  • Georg Tanzler: Ein Rechnungsbuch Ernsts des Eisernen. Masterarbeit (ungedruckt), Universität Wien, 2015, S. 42

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Georg Tanzler: Ein Rechnungsbuch Ernsts des Eisernen, 2015, S. 42