Omar Haijawi-Pirchner

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Omar Haijawi-Pirchner (* 26. Februar 1980) ist ein Brigadier der Bundespolizei. Seit 1. August 2017 übt er die Funktion als Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich aus[1] und ist in Österreich der jüngste Beamte in einer solchen Funktion.[2]

Werdegang

Haijawi-Pirchner ist im Bezirk Gmünd in Niederösterreich als Sohn eines Gemeindearztes geboren und maturierte 1998 am Bundesrealgymnasium in Gmünd. Haijawi-Pirchner trat am 1. November 1999 in die Bundesgendarmerie ein und verrichtete nach der Grundausbildung seinen Dienst am Gendarmerieposten in Langenzersdorf im Bezirk Korneuburg.

Mit Wirksamkeit des 1. Mai 2004 wurde er der Kriminalabteilung des Landesgendarmeriekommandos Niederösterreich dienstzugeteilt und in einer speziell eingerichten Soko verwendet.

Nachdem Haijawi-Pirchner in der Zeit von 1. Oktober 2005 bis 30. April 2006 die Ausbildung zum dienstführenden Beamten (E2a-Grundausbildung) absolvierte, wurde er schließlich zum Landeskriminalamt Niederösterreich (vormals Kriminalabteilung) versetzt und als Ermittler im Ermittlungsbereich Leib/Leben (Mord- und Gewaltdelikte) verwendet. Im Zeitraum bis zum Jahr 2011 war er dort bei einigen der größten Kriminalfälle Österreichs in den jeweiligen Ermittlungsteams eingesetzt.[3]

Er absolvierte schließlich ab 1. Oktober 2008 die Offiziersausbildung (E1-Grundausbildung) bzw. das Studium "Polizeiliche Führung" an der Fachhochschule Wiener Neustadt, welches er am 31. August 2011 mit dem Bachelor of Arts abschloss.[4] Danach wurde er ab 1. September 2011 als leitender Beamter im Landespolizeikommando Niederösterreich, Organisations- und Einsatzabteilung, in Verwendung genommen.

Nach einer Strukturreform wurde Haijawi-Pirchner schließlich mit 1. April 2012 zum Stadtpolizeikommando Schwechat versetzt und leitete am internationalen Flughafen Wien-Schwechat das Referat für grenz- und fremdenpolizeiliche Angelegenheiten. Seit 1. Mai 2013 wurde er überdies als stellvertretender Stadtpolizeikommandant verwendet.

Ab September 2012 absolvierte er den Masterstudiengang „Strategisches Sicherheitsmanagement“ an der Fachhochschule Wiener Neustadt, welchen er am 30. Juni 2014 mit der Sponsion zum Master of Arts abschloss.

Im Zeitraum vom 1. Juni 2014 bis 31. August 2014 wurde er vorübergehend dem Bundesministerium für Inneres, Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, dienstzugeteilt.

Mit Wirksamkeit 1. August 2017 wurde er zum Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich bestellt.[5]

Privates

Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie im Bezirk Bruck an der Leitha.

Einzelnachweise

  1. Haijawi-Pirchner: „Auf Trends rasch reagieren“ auf ORF vom 5. Juli 2017
  2.  www.heuta.at, Heute: LKA NÖ: Haijawi soll neuer Chef werden. In: Heute.at. (http://www.heute.at/oesterreich/niederoesterreich/story/Haijawi-soll-noch-im-Juni-neuer-LKA-Chef-sein-51950363).
  3. Untitled Document. Abgerufen am 20. Juni 2017.
  4. Berichte aus der LPD Niederösterreich. Abgerufen am 20. Juni 2017.
  5. Kampfansage an Internetkriminalität - noe.ORF.at. Abgerufen am 5. August 2017 (deutsch).