Paul Pernfuß

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Pernfuß, auch Paul Pernfuss (* vor 1506, vermutlich in Wien; † zwischen 1543 und 1545)[1][2] war Bürgermeister der Stadt Wien.

Herkunft und Familie

Paul Pernfuß, der später in den Adelsstand erhoben wurde, stammte aus Wien. Seine Eltern waren der frühere Bürgermeister Sigmund Pernfuß und Margret Pernfuß, geborene Neupaur. Verheiratet war er zweimal,
∞ in 1. Ehe mit Katrei († 1531; 1522 genannt), Tochter von Bartlmä (Bartholomäus) und Margret Schallautzer,
∞ in 2. Ehe mit Elsbeth († vor 1567), die nach seinem Tod Dr. Josef Zoppl von Haus heiratete.[1]

Paul Pernfuß war mit den Familien der Bürgermeister Martin Siebenbürger, Wolfgang Kirchhofer und Hermes Schallautzer verwandt.[3] Sein Wappen zeigt im Schild einen schreitenden "wilden Mann", der über die linke Achsel einen Bärenschinken mit beiden Händen hält. Auf dem Helm ist der Mann als wachsend dargestellt.[2]

Leben

Paul Pernfuß wird erstmals 1506 als Student in der Wiener Universitätmatrikel genannt. Seit 1517 ist er urkundlich in Wien nachweisbar, seit 1526 bekleidete er dort öffentliche Ämter. So war er 1526-1530 und 1536-1539 Stadtrichter von Wien und gehörte zu jenen städtischen Funktionären, die 1529 während der Ersten Wiener Türkenbelagerung in der belagerten Stadt ausharrten. 1532-1535 und 1542-1543 war er Ratsherr, 1540-1541 Bürgermeister.[2]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Pernfuß Paul, Website Stadt Wien, eingesehen am 31. Jänner 2018
  2. 2,0 2,1 2,2 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Pernfuß Paul. In: Historisches Lexikon Wien. Band 4, Kremayr & Scheriau, Wien 1995, ISBN 3-218-00546-9, S. 523.
  3. vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Schallautzer (Schallauczer) Hermes. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 60.

Anmerkungen


VorgängerAmtNachfolger
Hermes SchallautzerBürgermeister von Wien
1540-1541
Stephan Tenck