Sebastian von Losenstein

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebastian von Losenstein (*im 15. Jahrhundert; † nach 1521) gilt als Held des "Losensteiner Turniers", das im Rahmen der "Linzer Hochzeit" im Mai 1521 stattgefunden haben soll.

Herkunft

Sebastian von Losenstein stammte aus einem der "Apostelgeschlechter des Herzogtums Österreich. Die Familie der Herren von und zu Losenstein geht auf Richer von Steier (Steyr) zurück, der um 1100 belegt ist. Die Herren von Losenstein starben 1692 in männlicher Linie aus.[1] [2] Sebastian war ein Sohn von Wilhelm von Losenstein.[1]

Leben

Über den historischen Sebastian von Losenstein ist kaum etwas bekannt. Er dürfte tatsächlich 1521 an dem Turnier in Linz teilgenommen haben. Nach seinem Tod soll er in der "Losensteiner Kapelle" in der Kirche des früheren Benediktinerstiftes Garsten beigesetzt worden sein.[1]

Das Losensteiner Turnier

Am 26. Mai 1521 heiratete Erzherzog Ferdinand I. von Österreich (später Kaiser Ferdinand I.) in Linz Anna von Böhmen und Ungarn. Im Rahmen dieser Heirat, die ihm später die böhmische und die ungarische Krone bringen sollte, fanden Turniere und Ritterspiele statt.[3] Eines dieser Turniere ist als "Losensteiner Turnier" in die Geschichte bzw. die Legende eingegangen und soll am 25. Mai 1521 stattgefunden haben. Seinen Namen verdankt es Sebastian von Losenstein, der angeblich zusammen mit einem Herrn von Hohenberg einen spanischen Ritter herausforderte, dem die vorherigen Erfolge zu Kopf gestiegen waren und der daraufhin begonnen hatte, die "österreichischen" Ritter zu schmähen und auszulachen. Nachdem das Los entschieden hatte, dass er den Kampf durchführen sollte, stellte er eindrucksvoll unter Beweis, dass er klüger, stärker und tapferer war als dieser Angeber.[3]

Erinnerungen

Die Waffen, die Sebastian beim "Losensteiner Turnier" getragen haben soll, sind an verschiedenen Orten in Österreich ausgestellt.[1]

  • Der Helm findet sich in der "Losensteiner Kapelle" in der ehemaligen Stiftskirche von Garsten.
  • Sein Schwert, ein Bihänder Schweizer Machart, wird im Schlossmuseum in Linz gezeigt.
  • Seine Pferde-Rüstung ("Losensteiner Pferderüstung") befindet sich im Zeughaus in Graz. Sebastian soll sie von seinem Vater bekommen haben.

Primärtexte / Sagen zum Losensteiner Turnier

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 vgl. Burg Losenstein, eingesehen am 14. August 2017
  2. vgl. Stammbaum], Website Burg Losenstein eingesehen am 14. August 2017
  3. 3,0 3,1 vgl. Rudolf Lehr: LandesChronik Oberösterreich. 3000 Jahre in Daten, Dokumenten und Bildern. Wien: Christian Brandstätter Verlag 2012, ISBN 978-3-850-62-1, S. 107