URC Mörbisch

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
URC Seefestspiele Mörbisch
Name Union Ringerclub Seefestspiele Mörbisch
Vereinsfarben Blau
Gründungsort Mörbisch am See
Vereinssitz Mörbisch am See
Gegründet 20.Jänner 1983
Sportplatz: 47° 45′ N, 16° 40′ O
Vorsitzender Detlef Sommer
ZVR 435369007
Homepage http://ringen.moerbisch.net/

Der URC Mörbisch (Union Ringerclub Mörbisch) ist ein Ringerverein mit Sitz in Mörbisch am See, der 1983 gegründet wurde. Seit Ende 2016 trägt der Verein den Namen URC Seefestspiele Mörbisch. Neben dem URC Leithaprodersdorf ist er der derzeit einzige Ringerverein im Burgenland und nach der Union Eisenstadt der 2. in der Geschichte.

Geschichte

Seit Oktober 1980 findet in Mörbisch ein regelmäßiger Ringsportbetrieb statt. Der ehemalige Österr. Juniorenmeister Hans Zethner hatte den Trainingsbetrieb ins Leben gerufen. Es gab eine enge Zusammenarbeit mit der Union Eisenstadt. Der ehemalige Olympiateilnehmer Hans Kiss und sein Kollege Werner Wesszely legten den Grundstein für einen erfolgreichen Ringerverein in Mörbisch.

Am 20.Jänner 1983 wurde der URC Mörbisch als 26. Verein beim Österreichischen Amateurringerverband angemeldet. Die Gründer, Johann Zethner, Hermann Halwax, Nora Lackner und Michael Schindler, wählten Hans Sommer zum Obmann. Ende 2015 wurde Detlef Sommer der neue Obmann des Vereins. Die Zahl der Mitglieder ist seitdem von sechs auf mehr als 100 gestiegen. Seit 2014 wird auch im VIVA Steinbrunn, einer Außenstelle des URC Mörbisch, trainiert.[1]

Trainingsstätte

Zu Anfangszeiten wurde in der Volksschule Mörbisch trainiert. 1982 wurde der Trainingsort in den alten Kindergarten in Mörbisch verlagert. Dort trainierte der Verein 23 Jahre lang, bis 2006 der Trainingsort, wegen Verkauf, erneuert gewechselt wurde. Die neue Trainingsstätte wurde das ehemalige Gemeindegasthaus. Nachdem das Gemeindegasthaus 2009 in eine Gemeindeküche umfunktioniert worden ist, wurde der Trainingsort wieder in die Volksschule Mörbisch verlegt. Seit 2014 wird zusätzlich noch im VIVA Steinbrunn trainiert.[1]

Vorstand

Folgende Personen bilden den Vorstand des URC Mörbisch (Stand 4. Jänner 2018):[2]

  • Präsident: Hans Sommer
  • Obmann: Detlef Sommer
  • Obmannstellvertreter: Ilse Schindler
  • Schriftführer: Ilse Schindler
  • Schriftführerstellvertreter: Claudia Lackner
  • Finanzreferent: Iris Tonhofer
  • Finanzreferentstellvertreter: Andreas Sommer
  • Sportlicher Leiter: Thomas Dravits
  • Sportsausschussvorsitzender: Mario Schindler
  • Schiedsrichterreferent: Josef Salmer
  • Rechnungsprüfer: Garbiele Toth
  • Rechnungsprüfer: Daniela Dinges

Turniere

Der Verein veranstaltete seit seiner Gründung viele Tuniere, darunter auch Österreichische Meisterschaften, Landesmeisterschaften, Union Meisterschaften und unzählige Freundschaftstuniere. Seit 2014 veranstaltet der URC Mörbisch jährlich ein Nikolausturnier im Dezember. Dieses Turnier wird regelmäßig von über 160 Sportlern aus mehr als 23 Vereinen, die aus über 4 Nationen kommen, besucht.[1]

Sportliche Erfolge

In den ersten Jahren war der URC Mörbisch der einzige ernstzunehmende Gegner im ostösterreichischen Raum für die westösterreichische Übermacht und somit von dieser gefürchtet.[1]

Von 2006 bis 2016 konnte sich das Mädchen- und Frauenteam des URC Mörbisch, elfmal in Folge, bei den Österreichischen Meisterschaften der Mädchen und Frauen den ersten Platz in der Mannschaftswertung sichern. 2017 mussten sie sich jedoch gegen den KSK Klaus geschlagen geben.[1]

Der URC Mörbisch hat weit über 100 Staatsmeister- und Österr. Meistertitel errungen. Außerdem gab es schon zahlreiche EM- und WM-Teilnahmen.[1]

Die folgende Tabelle zeigt die von Vereinsmitgliedern gewonnenen Staatsmeistertiteln (Stand 4. Jänner 2018):[1]

Name Staatsmeisertitel
Andreas Sommer 26
Marc Bock 16
Thomas Dravits 9
Rene Halwax 8
Christoph Dravits 6
Josef Salmer 5
Schindler Victoria 5
Alisa Dravits 4
Kevin Frank 4
Jessica Salmer 4
Stefan Toth 3
Mario Schindler 3
Thorsten Strommer 2
Walter Schneeberger 2
Linda Pfeiffer 2
Marco Weiss 2
Daniel Köstinger 2
Sarah Halwax 2
Magdalena Hiebner 2
Celina Lang 2
Carina Lang 2
Linda Kummer 2
Patrick Bauer 1
Philipp Sommer 1
Wolfgang Unger 1
Birtalan Botond 1
Lukas Cvitkovich 1
Laura Pfeiffer 1
Katharina Sommer 1
Vanessa Sochr 1
Miriam Luckenberger 1

Ligateilnahme

Bereits vier Jahre nach der Vereinsgründung nahmen die ersten Mörbischer Ringer zusammen mit der Union Eisenstadt als KG (Kampfgemeinschaft) Burgenland an der Regionalliga-Ost teil. Die KG Burgenland belegte unter den vier Teilnehmern den 1. Platz. Um in der Bundesliga mitringen zu können gründeten der URC Mörbisch und die Union Eisenstadt eine Kampfgemeinschaft mit dem Namen KG Mörbisch/Eisenstadt. Die KG Mörbisch/Eisenstadt erreichte 1993 den 3. Platz in der Bundesliga. Da es nicht möglich war, die Kämpfe in Mörbisch auszutragen, wurden die Kämpfe in Wulkaprodersdorf bzw. in Eisenstadt ausgetragen. Als die Ringer aus diesen Ortschaften ihre aktive Laufbahn beendeten, musste die KG Mörbisch/Eisenstadt 1997 aus der Bundesliga aussteigen.[1]

Von 2012 bis 2017 trat der URC Mörbisch zusammen mit der Union West Wien als KG Wien/Burgenland in der Bundesliga an.[1]

Die folgende Tabelle zeigt die Platzierungen der Kampfgemeinschaften in der jeweiligen Liga an:[2]

Jahr Liga Verein Platzierung
1987 Regionalliga Ost KG Burgenland 1. Platz
1989 Bundesliga KG Mörbisch/Nettlingsdorf 3. Platz
1990 Regionalliga KG Mörbisch/Nettlingsdorf 1. Platz
1991 Nationalliga KG Eisenstadt/Mörbisch 3. Platz
1992 Nationalliga KG Eisenstadt/Mörbisch 1. Platz
1993 Bundesliga KG Eisenstadt/Mörbisch 3. Platz
1994 Bundesliga KG Eisenstadt/Mörbisch 4. Platz
1995 Bundesliga KG Eisenstadt/Mörbisch 4. Platz
1996 Bundesliga KG Eisenstadt/Mörbisch 4. Platz
1997 Bundesliga KG Eisenstadt/Mörbisch 7. Platz
1998 Regionalliga URC Mörbisch 1. Platz
1999 Regionalliga URC Mörbisch 1. Platz
2012 Bundesliga KG Wien/Burgenland 5. Platz
2013 Bundesliga KG Wien/Burgenland 6. Platz
2014 Bundesliga KG Wien/Burgenland 4. Platz
2015 Bundesliga KG Wien/Burgenland 5. Platz
2016 Bundesliga KG Wien/Burgenland 5. Platz
2017 Bundesliga KG Wien/Burgenland 10. Platz

Trainer

Die jetztigen Trainer des URC Mörbisch sind:[1]

  • Thomas Dravits
  • Josef Salmer
  • Andreas Sommer
  • Ralph Zentgraf
  • Mario Schindler
  • Csaba Szentkiralyi

Ehemalige Trainer des URC Mörbisch waren:[1]

  • Petar Kirov
  • Lajos Szabo
  • Blazo Davidovski
  • Voti Gatovski
  • Vladimir Zubkov
  • Ladislav Mlynek


Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 Mündliche Überlieferung
  2. 2,0 2,1 URC Mörbisch - Vorstand, Webseite ringen.moerbisch.net, abgerufen am 23. Jänner 2018


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2017/18 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.