Waldviertler Schmalspurbahnverein

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldviertler Schmalspurbahnverein
(WSV)
Wsv logo.jpg
Zweck: Betrieb der Schmalspurbahn
Vorsitz: Manfred Schwingenschlögl
Gründungsdatum: 21.04.1986
Sitz: Gmünd
ZVR 128931249
Website: http://www.wsv.or.at/cms/

Der Waldviertler Schmalspurbahnverein (WSV) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz im Bahnhof Neu-Nagelberg in Gmünd, der die Schmalspurbahnstrecke Alt NagelbergHeidenreichstein mit den Zügen des „Wackelstein-Express“ betreibt.

Der Verein

Geschichte

Der WSV wurde am 21. April 1986 gegründet und im Zentralen Vereinsregister beim Bundesministerium für Inneres eingetragen. Die Vereinstätigkeit hat am 14. Februar 1987 begonnen.[1]

Fahrzeuge

Im Eigentum des Vereines stehen ausschließlich nostalgische Dampf- und Diesellokomotiven, Personen- und Güterwaggons und sonstige Schienenfahrzeuge der Baujahre 1893 bis 1986.[2] Das älteste Fahrzeug (1893) ist ein zweiachsiger Güterwaggon „K/s 1511“.

Daneben wurden einige Fahrzeuge dem Verein von Privatpersonen zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Siehe auch → Alle Fahrzeuge auf einen Blick

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Website des WSV, abgerufen am 18. Juli 2017
  2. „Fahrzeuge – Lokomotiven & Wagen“ auf der Website des WSV, abgerufen am 18. Juli 2017