Hauptmenü öffnen

Bartel F. Sinhuber

Version vom 5. Dezember 2019, 17:55 Uhr von Karl Gruber (Diskussion | Beiträge) (Leben)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Bartel F. Sinhuber (* 20. April 1938 in Koblenz, Deutschland; † 23. Juli 2001 in Wien war ein deutscher Autor und Journalist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bartel F. Sinhuber studierte Literatur- und Kunstgeschichte. Bevor er 1970 als Journalist begann arbeitete er als Verlagslektor.[1] So schrieb er für die Münchner tz und die Abendzeitung Feuilletons. Ab 1973 war er als freier Journalist und Autor tätig.

Seit dem Jahr 1989 lebte Sinhuber in Wien, wo er auch zahlreiche Sachbücher über die Stadt schrieb.

Am 23. Juli 2001 starb er in Wien an einem Krebsleiden. Bestattet wurde er am Friedhof Neustift in Wien.[2]

Werke (Auszug von Wiener Themen)

  • Der Wiener Heurige, 1980
  • Wien - Heiter betrachtet 1990
  • Die Fiaker von Wien, 1992
  • Alles Walzer. Die Wiener Seele in Geschichten und Anekdoten, 1997

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Bartel F. Sinhuber bei Amalthea-Verlag abgerufen am 5. Dezember
  2. Verstorbenensuche auf Friedhöfe Wien

Weblinks