Evelyne Huber

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evelyne Huber (* 26. September 1966 in Wien) ist eine österreichische Beraterin, Trainerin und Publizistin.

Leben

Nach der Matura im Wiednergymnasium Wien absolvierte Huber den Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf und arbeitete in der Promotion Abteilung von BMG Ariola Musik GmbH. Aufgrund einer familiären Krebserkrankung wechselte Huber 1992 als Journalistin in die Redaktion „das grüne Haus“, Zeitschrift für natürliches Wohlbefinden. Es folgten zwei Jahre als redaktionelle Leiterin bei der Internetredaktion gesundheitswelten.at und prof.bankhofer.at. Von 2008 bis 2010 war Huber Chefredakteurin des Gesundheitsmagazins Gesundheit[1].

Im September 2010 gab Huber im Österreichischen Agrarverlag das erste österreichische Scheidungsmagazin[2] heraus und konzipierte das Online-Portal ent-scheidung.at[3], welches sie nach Ausscheiden aus dem Verlag von 2011 bis 2014 privat weiterführte und 2017 in einen Blog [4]umgestaltete.

2014 gründete sie das Einzelunternehmen "Huber Nachhaltigkeitskommunikation e.U. für Beratung, Trainings und Journalismus.[5]

Ihr nebenberufliches MSc-Studium „Kommunikation und Management“[6] an der Donau Universität Krems beendete Huber 2012 mit einer Arbeit über "Burn-out bei Führungskräften: Warum auch Mitarbeiter leiden"[7].

Evelyne Huber lebt mit dem österreichischen Journalisten Claus Reitan in Wien.

Einzelnachweise