Gabriel Stummer

Aus Regiowiki
Version vom 1. Mai 2020, 17:56 Uhr von Mö1997 (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bruder Gabriel Florian Stummer (* 21. Februar 1902 in Traberg/OÖ, † 22. August 1981 in Graz) war Zisterzienser des Stiftes Rein-Hohenfurth.

Leben

Stummer wuchs in Traberg im Mühlviertel auf und war zunächst als Landarbeiter tätig. Am 9. Juli 1930 trat er in das Stift Hohenfurth in Südböhmen ein und legte am 18. Juli 1937 die feierliche Profess ab. Er erlernte das Schmiedehandwerk und wirkte als Gärtner, Konventdiener und in der Landwirtschaft. 1941 wurde das Stift Hohenfurth aufgehoben, im selben Jahr musste Stummer in den Krieg einrücken. 1946 kehrte Bruder Gabriel Stummer nach Österreich zurück und fand zunächst im Stift Wilhering Aufnahme, 1950 kam er ins Stift Rein. Hier arbeitete er in der Landwirtschaft des Stiftes und übte seit 1961 den Dienst des Stiftsmesners aus.

Nachweis

Todesanzeige Br. Gabriel Florian Stummer, Stiftsarchiv Rein.