Innsbrucker AC: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Weiterleitung nach Innsbrucker Athletiksport Club erstellt)
 
(Geschichte)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
#WEITERLEITUNG [[Innsbrucker Athletiksport Club]]
+
{{Infobox Sportverein
 +
| image            = [[Datei:Innsbrucker AC 2014.svg|100px|Vereinswappen des Innsbrucker AC]]
 +
| kurzname          = Innsbrucker AC
 +
| langname          = Innsbrucker Athletic Club
 +
| abteilung von    = <!-- nur wenn der Verein eine ausgegliederte Sportabteilung eines Hauptvereins ist -->
 +
| sportart          = Leichtathletik
 +
| gegründet        = Februar 1919<br />Neugründung: 24. Jänner 1985
 +
| gründungsort      = [[Innsbruck]], [[Tirol (Bundesland)|Tirol]]
 +
| aufgelöst        =
 +
| vereinsfarben    = <!-- optional -->
 +
| lat_deg          = 47.270643
 +
| lon_deg          = 11.424200
 +
| vereinssitz      = <!-- optional: Straße Hausnummer<br />Postleitzahl Ort -->
 +
| mitglieder        =
 +
| abteilungen      = <!-- optional: Anzahl als numerischer Wert -->
 +
| vorsitzender      = <!-- optional: Vorname Nachname -->
 +
| vorsitzende      = <!-- optional: Vorname Nachname -->
 +
| sport_dachverband = [[Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich|ASKÖ]]
 +
| zvr              =
 +
| homepage          =
 +
| stand            = 30. August 2020
 +
}}
 +
Der '''Innsbrucker AC''' ist ein [[Österreich|österreichischer]] Sportverein aus der [[Tirol (Bundesland)|Tiroler]] Landeshauptstadt [[Innsbruck]] und wurde 1919 gegründet. Die heutigen Sektionen im Verein sind [[Fußball]], [[Gymnastik]] und [[Leichtathletik]], frühere Sektionen sind [[Eishockey]] und [[Volleyball]].
 +
 
 +
== Übersicht in der Wikipedia ==
 +
{{WP-de|Innsbrucker AC}}
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Geschichte ==
 +
Der Innsbrucker AC wurde am 24. Jänner 1984 laut Vereinsregisterauszug neu gegründet, weitere Informationen sind in der Wikipedia zu finden.<ref>siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen</ref>
 +
 
 +
;Obmann
 +
{|
 +
| valign="top" width="400px" |
 +
* 1919–1920: Engelbert Kirchmayr (Gründungsobmann)
 +
* 1920–1939: mit Franz Rieder
 +
* 1939–1946: kein Obmann
 +
* 1946–1956: Franz Rieder
 +
| valign="top" width="400px" |
 +
* 1956–1959: Franz Gastl
 +
* 1959–1987: Hermann Frizzi
 +
| valign="top" width="400px" |
 +
* 1959–1987: Hermann Frizzi
 +
* 1987–1994: Thomas Praxmarer
 +
|}
 +
 
 +
;Präsident
 +
Die Fußballabteilung wurde selbständig und der Innsbrucker AC bestand aus der Leichtathletik- und Volleyballsektion.
 +
{|
 +
* 1994–1996: Thomas Praxmarer
 +
|}
 +
 
 +
;Obmann
 +
Die Volleyballer gründeten 1997 einen eigenen Verein und der Innsbrucker AC bestand aus der Leichtathletikabteilung.
 +
{|
 +
* 1996–2005: Martin Wolf
 +
* seit 2005: Peter Frizzi
 +
|}
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Sektion Eishockey==
 +
{{Hauptartikel|Innsbrucker AC (Eishockey)}}
 +
Die Eishockeysektion des Innsbrucker Athletiksport Club wurde Ende 1926 ins Leben gerufen<ref>Allg. Tiroler Anzeiger 1. Dezember 1927</ref> und im Dezember 1932 eingestellt<ref>Der Eishockeysport vom 10. Dezember 1932</ref>
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Sektion Fußball ==
 +
{{Infobox Fußballklub
 +
| image            =
 +
| kurzname        = Innsbrucker AC
 +
| langname        = Innsbrucker Athletikclub
 +
| ort              = [[Innsbruck]], [[Tirol (Bundesland)|Tirol]]
 +
| gegründet        = Neugründung: 11. Jänner 1984
 +
| aufgelöst        =
 +
| vereinsfarben    =
 +
| stadion          = ASKÖ Arena
 +
| plätze          = 1000
 +
| lat_deg          = 47.270362
 +
| lon_deg          = 11.425293
 +
| präsident        =
 +
| vorstand        =
 +
| chefbezeichnung  = Obmann
 +
| chefname        = Ali Güzel
 +
| zvr-zahl        = 791588881
 +
| trainer          = Michael Messner
 +
| homepage        = [http://www.geomix.at/verein/innsbrucker-ac innsbrucker-ac]
 +
| liga            = Gebietsliga West
 +
| saison          = [[Tiroler Fußballmeisterschaft 2018/19|2018/19]]
 +
| rang            = 2. Platz
 +
| pattern_la1      =
 +
| pattern_b1      =
 +
| pattern_ra1      =
 +
| pattern_sh1      =
 +
| pattern_so1      =
 +
| leftarm1        =
 +
| body1            =
 +
| rightarm1        =
 +
| shorts1          =
 +
| socks1          =
 +
| pattern_la2      =
 +
| pattern_b2      =
 +
| pattern_ra2      =
 +
| pattern_sh2      =
 +
| pattern_so2      =
 +
| leftarm2        =
 +
| body2            =
 +
| rightarm2        =
 +
| shorts2          =
 +
| socks2          =
 +
}}
 +
Der Verein hat eine Männermannschaft, siehe Informationen in der Wikipedia<ref>siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen</ref> und eine [[Innsbrucker AC (Frauenfußball)|Frauenmannschaft]]
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Sektion Leichtathletik ==
 +
{{Hauptartikel|Innsbrucker AC (Leichtathletik)}}
 +
Die Leichtathletiksektion des Innsbrucker Athletiksport Club wurde Ende 1926 ins Leben gerufen<ref>Allg. Tiroler Anzeiger 1. Dezember 1927</ref> und im Dezember 1932 eingestellt<ref>Der Eishockeysport vom 10. Dezember 1932</ref>
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
==Sektion Gymnastik ==
 +
Die Gymnastik entstand Anfang der 1960er Jahre.
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Sektion Volleyball ==
 +
Die Volleyballabteilung wurde 1962 gegründet und es nahm ein Herren- und ein Frauen-Team an der Tiroler Meisterschaft teil, die schon bald unter Hermann Frizzi und  Horst Nedl die ersten Erfolge, ein zweiter Platz der Frauen, feierten. Fritz Spiel war der erste Sektionsleiter der Volleyballer. 1964 lösten sich die Volleyballer vom Basisverein los und gründeten einen eigenen Zweigverein. Die Männerabteilung nannte sich IAC-Volleyball. Aus diesem Verein entwickelte sich in den 1990er Jahren das [[Hypo Tirol Volleyballteam Innsbruck]].<ref>{{Internetquelle | url=http://www.volleyballteamtirol.com/index.php?id=7 | titel=Hypo Tirol Volleyballteam, Kurzinfo | werk=volleyballteamtirol.com | abruf=2013-10-22}}</ref>
 +
{{Absatz}}
 +
 
 +
== Weblinks ==
 +
* [http://www.geomix.at/verein/innsbrucker-ac Offizielle Homepage des Innsbrucker Athletik Club (Fußball)]
 +
* [http://iacleichtathletik.at/IAC-Leichtathletik/Home.html Offizielle Homepage der IAC Leichtathletik]
 +
* [https://vereine.oefb.at/InnsbruckerAc/News/ Webauftritt] des Innsbrucker AC auf [https://oefb.at/foes/Home/ oefb.at]
 +
* [https://web.archive.org/web/20081212011336/http://www.iacleichtathletik.at/ Homepage des Innsbrucker AC Leichtathletik vom 12. Dezember 2008]
 +
* [https://web.archive.org/web/20161107034413/http://iacleichtathletik.at/IAC-Leichtathletik/Home.html Homepage des Innsbrucker AC Leichtathletik vom 7. November 2016]
 +
* [https://web.archive.org/web/20170623190156/http://www.iacleichtathletik.at/IAC-Leichtathletik/Home.html Homepage des Innsbrucker AC Leichtathletik vom 23. Juni 2017]
 +
* [https://web.archive.org/web/20180308013216/http://www.iacleichtathletik.at/IAC-Leichtathletik/Home.html Homepage des Innsbrucker AC Leichtathletik vom 8. März 2018]
 +
 
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references />
 +
 
 +
{{SORTIERUNG:Innsbrucker AC}}
 +
[[Kategorie:Sportverein (Innsbruck)|AC, Innsbrucker]]
 +
[[Kategorie:Fußballverein in Innsbruck|AC, Innsbrucker]]
 +
[[Kategorie:Volleyballverein|Innsbrucker AC]]
 +
[[Kategorie:Innsbruck]]
 +
[[Kategorie:Gegründet 1919]]

Aktuelle Version vom 12. Januar 2021, 19:00 Uhr

Innsbrucker AC
Vereinswappen des Innsbrucker AC
Name Innsbrucker Athletic Club
Sportart Leichtathletik
Gegründet Februar 1919
Neugründung: 24. Jänner 1985
Gründungsort Innsbruck, Tirol
Sportplatz: 47° 16′ N, 11° 25′ O
Dachverband ASKÖ
Datenstand 30. August 2020

Der Innsbrucker AC ist ein österreichischer Sportverein aus der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und wurde 1919 gegründet. Die heutigen Sektionen im Verein sind Fußball, Gymnastik und Leichtathletik, frühere Sektionen sind Eishockey und Volleyball.

Übersicht in der Wikipedia

Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Innsbrucker AC.

Geschichte

Der Innsbrucker AC wurde am 24. Jänner 1984 laut Vereinsregisterauszug neu gegründet, weitere Informationen sind in der Wikipedia zu finden.[1]

Obmann
  • 1919–1920: Engelbert Kirchmayr (Gründungsobmann)
  • 1920–1939: mit Franz Rieder
  • 1939–1946: kein Obmann
  • 1946–1956: Franz Rieder
  • 1956–1959: Franz Gastl
  • 1959–1987: Hermann Frizzi
  • 1959–1987: Hermann Frizzi
  • 1987–1994: Thomas Praxmarer
Präsident

Die Fußballabteilung wurde selbständig und der Innsbrucker AC bestand aus der Leichtathletik- und Volleyballsektion.

  • 1994–1996: Thomas Praxmarer
Obmann

Die Volleyballer gründeten 1997 einen eigenen Verein und der Innsbrucker AC bestand aus der Leichtathletikabteilung.

  • 1996–2005: Martin Wolf
  • seit 2005: Peter Frizzi

Sektion Eishockey

Hauptartikel: Innsbrucker AC (Eishockey)

Die Eishockeysektion des Innsbrucker Athletiksport Club wurde Ende 1926 ins Leben gerufen[2] und im Dezember 1932 eingestellt[3]

Sektion Fußball

Innsbrucker AC
Voller Name Innsbrucker Athletikclub
Ort Innsbruck, Tirol
Gegründet Neugründung: 11. Jänner 1984
Stadion ASKÖ Arena
Plätze 1000
Lage des Stadions: 47° 16′ N, 11° 26′ O
Obmann Ali Güzel
ZVR-Zahl 791588881 (BMI)
Trainer Michael Messner
Homepage innsbrucker-ac
Liga Gebietsliga West
2018/19 2. Platz

Der Verein hat eine Männermannschaft, siehe Informationen in der Wikipedia[4] und eine Frauenmannschaft

Sektion Leichtathletik

Die Leichtathletiksektion des Innsbrucker Athletiksport Club wurde Ende 1926 ins Leben gerufen[5] und im Dezember 1932 eingestellt[6]

Sektion Gymnastik

Die Gymnastik entstand Anfang der 1960er Jahre.

Sektion Volleyball

Die Volleyballabteilung wurde 1962 gegründet und es nahm ein Herren- und ein Frauen-Team an der Tiroler Meisterschaft teil, die schon bald unter Hermann Frizzi und Horst Nedl die ersten Erfolge, ein zweiter Platz der Frauen, feierten. Fritz Spiel war der erste Sektionsleiter der Volleyballer. 1964 lösten sich die Volleyballer vom Basisverein los und gründeten einen eigenen Zweigverein. Die Männerabteilung nannte sich IAC-Volleyball. Aus diesem Verein entwickelte sich in den 1990er Jahren das Hypo Tirol Volleyballteam Innsbruck.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen
  2. Allg. Tiroler Anzeiger 1. Dezember 1927
  3. Der Eishockeysport vom 10. Dezember 1932
  4. siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen
  5. Allg. Tiroler Anzeiger 1. Dezember 1927
  6. Der Eishockeysport vom 10. Dezember 1932
  7. Hypo Tirol Volleyballteam, Kurzinfo. In: volleyballteamtirol.com. Abgerufen am 22. Oktober 2013.