Hauptmenü öffnen

Johann Achaz von Salburg

Johann Achaz von Salburg, Freiherr auf Falkenstein (* um 1641; † 28. Februar 1672) war ein österreichischer Adeliger aus dem Geschlecht Salburg.

Herkunft und Familie

Johann Achaz war ein Sohn des Gottlieb von Salburg zu Aichberg, Freiherr auf Falkenstein und der Anna Maria Gräfin Fugger zu Kirchberg und zu Weissenhorn.

Er heiratete Maria Klara Hörl. Bei der Grafenstandserhebung seiner Familie am 3. November 1665 wurde er übergangen.

Leben

Johann Achaz von Salburg studierte an der Universität Bourges, wo er am 21. August 1661 "président de la nation allemande" wurde.[1]

Er und seine Frau Maria Klara waren die Taufpaten des am 29. Jänner 1669 geborenen Historikers Johann Georg Adam Freiherr von Hoheneck.[2]

Johann Achaz von Salburg erwarb um 1671 die Herrschaft Tratteneck von Adam Max Grafen von Trauttmansdorff.[3] Nach seinem Tod ging diese an seinen Bruder und Universalerben Graf Hermann von Salburg über.[4]

Er wurde in der Familiengruft in der Pfarrkirche Riedau bestattet.

Einzelnachweise

  1.  Université de Dijon: Revue bourguignonne. 1908 (http://archive.org/details/RevueBourguignonne1908).
  2. Anton Ritter von Spaun: Lebensbeschreibung des Johann Georg Adam Freiherrn zu Hoheneck. 1841, abgerufen am 17. Jänner 2021.
  3. Tegernbach und Trattenegg. Abgerufen am 16. Jänner 2021.
  4. Johann Georg Adam von Baron Hoheneck: Die löbliche Herren Herren Stände dess Erz-Herzogthumb Oesterreich ob der Ennss: als: Prälaten, Herren, Ritter, und Städte, oder Genealog- und Historische Beschreibung von deroselben Ankunfft, Stifft, Erbau- und Fort-Pflanzung, etc. (Supplementum oder Anhang, zu dem ersten Theil, etc. continuirt ..., 1727, Digitalisat