Margaretha (Marusch) von Zelking

Aus Regiowiki
Version vom 27. Oktober 2019, 16:19 Uhr von Ermione 13 (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Margaretha von Zelking''' (* im 16. Jahrhundert; † im 17. Jahrhundert), auch '''Marusch von Zelking''', '''Marusch Grabnerin''', '''Margaretha von Grabner…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Margaretha von Zelking (* im 16. Jahrhundert; † im 17. Jahrhundert), auch Marusch von Zelking, Marusch Grabnerin, Margaretha von Grabner oder Margaretha Grabner von Rosenberg, war eine Adelige des Herzogtums Österreich ob der Enns.

Herkunft und Familie

Margaretha von Zelking stammte aus einer Adelsfamilie, die im Mittelalter Besitzungen in den heutigen Bundesländern Oberösterreich und Niederösterreich besaß. Sie war eine Tochter von Karl von Zelking aus dessen Ehe mit Ursula von Prag.[1]

Margaretha von Zelking war seit 1594 mit Sebastian Grabner zu Rosenberg und Pottenbrunn verheiratet[2]

Leben

Margaretha von Zelking wird erstmals um 1594 genannt, als innerhalb der Familie ihre Heirat zur Diskussion stand und Sebastian Grabner von Rosenberg um sie geworben hatte. Es scheint, dass vor allem ihre ältere Schwester Katharina und deren Ehemann Helmhard Jörger die Ehe mit Sebastian Grabner befürworteten, obwohl sie selbst einen anderen Bewerber bevorzugt hätte. Die Heirat fand, mit Margarethas ausdrücklicher Zustimmung, am 19. Juni 1594 im Landhaus in Wien statt.[3]

Literatur

  • Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking. Eine Spurensuche. Melk, 2016

Einzelnachweise

  1. vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 450f.
  2. vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 451
  3. vgl. Anton Harrer: Die Herren und Frauen von Zelking, 2016, S. 456f.