Pamela Ecker

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pamela Ecker (* 1974 in Schärding) ist eine Malerin, Musikerin und Musikpädagogin.

Leben und Wirken

Ecker studierte ab 1993 an der Akademie der Bildenden Künste Wien bei Gunter Damisch Malerei und Graphik und schloss das Studium 1999 mit Auszeichnung ab. Gleichzeitig hatte sie die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Instrumental-Gesangspädagogik und Klavier mit Schwerpunkt Blockflöte absolviert und 1998 erfolgreich abgeschlossen.

Die in Schärding lebende und seit 1999 an der Landesmusikschule Hartkirchen lehrende Musikschullehrerin[1] und Malerin ist Mitglied der Innviertler Künstlergilde und der Berufsvereinigung Bildender Künstler Oberösterreich.[2] Sie führt seit vielen Jahren Einzelausstellungen durch und beteiligt sich an Gemeinschaftsausstellungen im In- und Ausland.

Ausstellungen (Auswahl)

Auszeichnungen

  • Arbeitsstipendien für Budapest (2003) und Krumau (2007)
  • Talentförderungspreis des Landes Oberösterreich (1999)
  • Preisträgerin Junge Kunst, Passau

Literatur

  • Gerlinde Proier: Pamela Ecker, Licht, Atmosphäre und Energie, in: Kulturbericht Oberösterreich, Monatsschrift der OÖ. Kultur, 66. Jahrgang, Folge 6, Juli/August 2012, S 25

Weblinks

Einzelnachweise