Pupping

Aus Regiowiki
Version vom 20. Dezember 2019, 20:36 Uhr von Ermione 13 (Diskussion | Beiträge) (Sehenswürdigkeiten)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pupping ist eine Gemeinde im Bezirk Eferding in Oberösterreich.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Pupping .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.337777777814.0005555556Koordinaten: 48° 20′ N, 14° 0′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Pupping48.337777777814.0005555556


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Korpsabzeichen-FFOE.svg Freiwillige Feuerwehr (AFKDO: Eferding, 1 Feuerwehr mit 79 Mitgliedern[1])

FF Pupping

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

  • Kaspar von Krems, Barfüsserorden, gestorben in Pupping
  • Wolfgang von Regensburg († 994), Missionar, Bischof von Regensburg und Heiliger der katholischen Kirche, starb auf einer Reise nach Pöchlarn in Pupping, wo an seinem Sterbeort eine Kapelle errichtet wurde, die dem Heiligen Othmar geweiht war. In dieser wurden das Herz und die Eingeweide des späteren Heiligen beigesetzt, während die Leiche unter dem Geleit des Erzbischofs Hartwig von Salzburg, der in der katholischen Kirche als Seliger gilt, nach Regensburg überführt wurde. Im 15. Jahrhundert wurde aus der Kapelle das Franziskanerkloster Pupping, eine Gründung der Grafen von Schaunberg.[2]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Struktur des OÖ Landesfeuerwehrverbandes abgerufen am Einstellungsdatum (Die Mitgliederzahl kann variieren und soll nur eine Größenordnung aufzeigen)
  2. vgl. Josef Minichthaler: Heilige in Österreich. Verlag Tyrolia, Innsbruck / Wien / München, 1935, S. 62

Weblinks

 Pupping – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons