Regiowiki:Löschkandidat/Hairdreams

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hairdreams Haarhandels GmbH, ein steirisches Unternehmen mit Hauptsitz in Graz, ist ein weltweit tätiger, exklusiver Partner von über 10.000 Friseuren und gilt als ein international führender Anbieter[1] von professionellen Echthaarverlängerungen und –verdichtungen.

Geschichte des Unternehmens

Ende der 1980er Jahre gründeten Gerhard Ott und seine Frau Edeltraud in Graz einen Friseursalon, in dem sie bereits mit Haarverlängerungen und Haarverdichtungen arbeiteten. Marktüblich waren zu dieser Zeit Kunsthaarverlängerungen aus synthetischen Haaren[2], die unnatürlich aussahen und Probleme bei Pflege und Styling bereiteten. Aus diesen Gründen arbeitete Ott an einer eigenen Methode zur Echthaarveredelung und gründete 1994 die Hairdreams Haarhandels GmbH[3]. In den darauf folgenden Jahren wurden verschiedene Hairdreams Bondings[4], die 5 Sterne und 7 Sterne Haarqualität entwickelt. Mit dem Selector System bzw. der Dual Power Technik[5] wurde ebenfalls eine eigene patentierte Haarverlängerungsmethode auf den Markt gebracht. Zudem startete der Vertrieb in Deutschland, Österreich und Schweiz.[6]

1997 wurde mit dem sogenannten „MicroLines“[7] System eine Methode zur Haarverdichtung eingeführt. Mit diesem patentierten System ist es möglich Kundinnen mit schütterem Haar im Bereich des Oberkopfes wieder natürliche Haarfülle zu verleihen. 1998 folgten mit den Systemen „MediWig“ und „Folium“[8] weitere Produkte im Haarergänzungsbereich.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends startete das Unternehmen den Markteintritt in die USA.[9]

In den Folgejahren wurde mit dem Laserbeamer System[10] das erste automatisierte System zur Einarbeitung von bis zu 8 Einzelhaarsträhnen in einem Arbeitsgang entwickelt. 2003 erfolgte die Präsentation des neuen Produkts bei einem internationalen Kundenevent in Graz.[11] Eine überarbeitete Version, bei der sich die Einarbeitungszeit um bis zu 50% gegenüber dem Vorgängermodell verringert, kam 2007 als Laserbeamer XP auf den Markt.[12]

Im Haarverdichtungsbereich wurde 2008 das VolumePlus-System[13] präsentiert, ein Komplett-Haarverdichtungssystem mit Lösungen nach Maß für alle Formen mangelnder Haarfülle angefangen bei feinem Haar bis hin zu schütterem Haar oder Kahlstellen.

2010 folgte der „EasyStripper“[14], ein Gerät zur vollautomatischen Entfernung von Haarverlängerungen und 2011 die Hairdreams „Quikkies“[15], selbstklebende Haarstreifen, die zur Haarverlängerung, für modische Effekte und auch zur Haarverdichtung eingesetzt werden können.[16]

Seit 2012 zählt die Hairdreams Haarhandels GmbH zu den österreichischen Leitbetrieben.[17] Ein Jahr darauf wurde dem Unternehmen das „österreichische Staatswappen“[18] verliehen und als „Top Rating Company“[19] angeführt.

10 Jahre nach der Einführung des Laserbeamer Systems brachte Hairdreams 2013 das Laserbeamer Nano System auf den Markt. Dabei handelt es sich nicht um ein Facelift des bestehenden Laserbeamers, sondern um eine völlige technische Neuentwicklung.[20] Neu sind die flachen und einheitlich geformten Verbindungsstellen, die vollautomatische Einarbeitung per Knopfdruck von 5 Strähnen gleichzeitig und die Verkürzung der Einarbeitungszeit auf eine Stunde.[21]

Als neuestes Produkt wurde 2015 das Anti-Haarausfall-System „Stop&Grow“ eingeführt, das Haarausfall stoppt und zugleich neues Haarwachstum fördert. Im Rahmen einer In-vitro Studie[22] wurde nachgewiesen, dass übermäßiger, anlagebedingter Haarausfall innerhalb weniger Wochen reduziert wird. Bei konsequenter Anwendung nimmt die natürliche Haarfülle je nach persönlicher Haarsituation und Veranlagung innerhalb von 3 Monaten um bis zu 23% zu.[23]

Seit Unternehmensgründung ist die Mitarbeiterzahl von 9 (1996) auf 140 (2016) gestiegen. Die Hairdreams-Welt umfasst mittlerweile über 50 Länder mit Schwerpunkten in Europa und Nordamerika, wo mehr als 10.000 Friseure mit Haarprodukten beliefert werden.[24]

Chronologie

1994

Gründung[25] der Hairdreams GmbH mit eigener Produktion durch Gerhard Ott in Graz.

Einführung „5 Sterne“-Haarqualität und des „Hairdreams Bondings“[26]. Start Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

1996

Einführung der „7 Sterne“-Haarqualität

1997

Einführung des patentierten Haarverdichtungssystems „Microlines“[27]

1998

Einführung der Produkte Medi Wig[28] und Folium[29]

2000

Einführung Selector System / Dual Power Technik[30]

2001

Markteintritt USA[31]

2003

Einführung des patentierten, automatisierten „Laserbeamer“[32] Haarverlängerungs- u. Haarverdichtungs-Systems und des patentierten Comfortpoint-Bondings[33].

2006

Einführung Quick Removal System[34].

2007

Einführung Laserbeamer XP[35].

2008

Einführung „VolumePlus“-System[36] für natürliche Haarfülle und –länge bei feinem und schütterem Haar.

2010

Einführung „EasyStripper“-System[37] zur vollautomatischen Entfernung von Haarverlängerungen.

2011

Einführung des patentierten Haarverlängerungssystems Quikkies[38].

2013

Einführung des „Laserbeamer NANO“-Systems[39] für Haarverlängerungen und –verdichtungen und der patentierten „Nano Bonds“[40]

2015

Einführung des patentierten „Stop&Grow“-Systems[41] gegen Haarausfall und für Wachstum von eigenen Haaren

Auszeichnungen

  • Leitbetriebe Austria  (2012, 2014, 2016)[42]
  • Österreichisches Staatswappen (2013)[43]
  • Top Rating Company[44]
  • D&B Ranking – Risk Indicator[45]
  • „Ordre de la Chevalerie“[46]  von der Intercoiffure Mondial für Katarzyna Beserowicz, Hairdreams Customer Service Manager Polen

Sortiment

  • Haarverlängerungen (Dual Power, Laserbeamer XP, Laserbeamer NANO und Quikkies Methode)[47]
  • Haarqualitäten (5-Sterne, 7-Sterne und Imperial Qualität)[48]
  • Effekte[49]
  • Quikkies[50]
  • Haarverdichtung (Volume+ System)[51]
  • Stop&Grow (Therapie gegen Haarausfall)[52]
  • Pflegeprodukte[53]
  • Haar-Accessoires[54] (Haarschmuck: Jewels, Leather Ribbons, Crystals und Piercings)

Haarverlängerung

Hairdreams bietet verschiedene Haarverlängerungssysteme an. Bei dem ursprünglichen Einarbeitungssystem mit der „Dual Power“ bzw. „Selector“ Technik[55] werden die Haarsträhnen einzeln und händisch mit einer Thermopinzentte an den Eigenhaarsträhnen angebracht. Das Bonding wird durch Wärme weich und umschließt so das Eigenhaar. Mit dieser Methode kann man die Strähnen an die individuellen Gegebenheiten des Eigenhaares gezielt anpassen.[56]  

Um die Einarbeitung schneller und gleichzeitig einfacher zu gestalten, wurde an einer rein maschinellen Methode gearbeitet, die 2003 als Laserbeamer[57] Methode eingeführt und 2007 als „Laserbeamer XP“[58] überarbeitet wurde. In einem Arbeitsgang können bis zu 8 Strähnen mit dem Eigenhaar verbunden werden. Die Befestigung erfolgt mit patentierten ComfortPoint-Verbindungsstellen,[59] die eigens entwickelt wurden.

2011 wurde mit den patentierten „Quikkies“ eine Form der Tape-In Methode[60] auf den Markt gebracht, die ohne Gerät auskommt. Hierbei handelt es sich um selbstklebende Streifen aus einem Microfaser-Gewebe, an denen Echthaarsträhnen befestigt sind.[61] Die Quikkies sind vor allem für asymmetrische Effekte geeignet, können aber auch als Haarverlängerungs- oder Haarverdichtungsmethode verwendet werden.

Die neueste Methode zur Haarverlängerung, das „Laserbeamer Nano“[62] System wurde von Hairdreams 2013 eingeführt. Die Verbindungsstellen sind aus einem eigens entwickelten thermoplastischen Polymer und werden in einem Arbeitsgang erwärmt und mit dem Eigenhaar verbunden. Die Bondings, die patentierten „Nano Bonds“ sind im Gegensatz zu den Bondings bei allen anderen Methoden nicht rund sondern flach geformt. Mit dem Gerät ist es möglich 5 Strähnen auf einmal in das Eigenhaar einzuarbeiten, so dass die gesamte Einarbeitungszeit auf 1 Stunde reduziert wird.[63]  

Haarverdichtung

Mit dem Volume+ System[64] bietet Hairdreams verschiedene Methoden zur Haarverdichtung an, die auf die unterschiedlichsten Haarprobleme (sehr feines, dünnes oder schütteres Haar) ausgerichtet sind.

MicroLines:

Die patentierte MicroLines Methode[65] eignet sich, um schütterem Haar im Oberkopfbereich wieder Haarfülle zu verleihen. Hierbei wird ein feines Haarnetz in das vorhandene Eigenhaar integriert. Mit Hilfe eines Bondingringes wird es eingearbeitet. An dem MicroLines sind Echthaare befestigt, die in Farbe und Länge dem Eigenhaar entsprechen. Die Haltbarkeit des MicroLines liegt bei ca. 6-8 Monaten.

TopHair:

Diese Methode wird zur schnellen Verdichtung von feinem Haar im Oberkopfbereich verwendet.[66] Das TopHair kann permanent mit Hilfe eines Bondingringes oder je nach Bedarf mit Hilfe von Clips getragen werden. Die Haltbarkeit liegt wieder bei ca. 6-8 Monaten.

HighLines:

Das HighLines wird ebenso wie die anderen Methoden mittels Bondingring-Technik permanent am Oberkopf befestigt und eignet sich zur Verdichtung von sehr feinem oder leicht schütterem Haar.[67] Das Eigenhaar wird durch die speziell großen Waben durchgezogen und integriert sich so in die Hairdreams Haare. Diese Methode kann ebenfalls zwischen 6-8 Monaten getragen werden.

Hat man noch genügend Deckhaar, kann auch die gleiche Technik wie bei einer Haarverlängerung angewendet werden. In diesem Fall werden Echthaare in der gleichen Länge wie das Eigenhaar eingearbeitet, wodurch mehr Volumen entsteht und die Haarlänge gleich bleibt.

Haarqualitäten

Hairdreams bietet insgesamt drei verschiedene Haarqualitäten an: 5 Sterne Haarqualität, 7 Sterne Haarqualität und Imperial Haarqualität.

Für Haare der 5 Sterne Qualität werden dunkle Rohhaare verwendet, wohingegen Haare der 7 Sterne Qualität aus Rohhaaren europiden Typs mit natürlichen Farbgebungen von Schwarz bis Blond hergestellt werden.[68]  

Die neueste Haarqualität der Imperial Haare wurde im Zuge der Eröffnung der Hairdreams Couture Salons eingeführt. Dabei handelt es sich um extrem rare und einzeln handverlesene Echthaare, die nach Farben selektiert und in einem 24-stündigen Verfahren um maximal 1 Tonhöhe an den Zielfarbton angepasst werden.[69] Die Imperial Haarqualität ist nur in den Hairdreams Couture Salons in Wien und Singapur erhältlich.[70]  

Anti-Haarausfall

Nach jahrelanger Forschung und Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, Ärzten und Universitäten wurde 2015 mit „Stop&Grow“ ein Anti-Haarausfall-System eingeführt, das Haarausfall stoppt und zugleich neues Haarwachstum fördert.[71] In einer In-vitro Studie[72] an der dermatologischen Klinik der Universität Lübeck wurde 2014 die Wirkung von Stop&Grow auf die Haarwurzeln von unter Haarausfall leidenden Patienten untersucht. Dabei wurde eine Vermehrung der aktiven, neue Haare produzierenden Haarwurzeln um durchschnittlich plus 23% festgestellt.[73] Für die Studie verantwortlich war der Leiter des Zentrums für klinische Haarforschung Dr. Tobias Fischer[74], der sich bereits seit über 17 Jahren mit dem Thema Haarausfall und Haarwachstum beschäftigt.[75]

Die zum Patent angemeldete Therapie basiert auf einem PHT-Komplex und einer 2-Phasen-Anwendung.[76] Durch den PHT-Komplex wird die Zellteilung angeregt und das körpereigene Hormon Dihydrotestosteron bekämpft, das für den erblich bedingten Haarausfall verantwortlich ist.  Bei der 2-Phasen Anwendung handelt es sich um eine „Effekt-Phase“, die ein Konzentrat aus Phytohormonen und Tetra-G-Collagen enthält und einer „Booster-Phase“, die aus Taurin besteht, das die Wirkung der ersten Phase verstärkt.[77]

Das Produktsortiment umfasst das „PHT Elixir“, ein konzentriertes Serum mit einem speziellen Applikator mit zwei Kammern. Die Zugabe des Taurin Pulvers zum Wirkkonzentrat erfolgt auf Knopfdruck und ermöglicht exaktes Dosieren und Auftragen. Darüber hinaus wird ein Kopfhaut-Konzentrat, ein Kopfhaut-Tonic, ein Ansatzspray sowie ein Volumen gebendes Schaum- Shampoo angeboten.[78]

Auch die Hautverträglichkeit der Produkte wurde von dem Dermatest Institut in Münster getestet und mit „exzellent“[79] beurteilt.

Prominente Hairdreams Trägerinnen

Einzelnachweise

  1. Hairdreams Haarhandels GmbH als Österreichischer Staatswappenträger. Abgerufen am 11. Jänner 2016.
  2. Haarverlängerung. In: Wikipedia. (wikipedia.org [abgerufen am 22. Februar 2016]).
  3. Firmenbuchauszug Hairdreams Haarhandels GmbH. FN 109447b - LG für ZRS Graz.
  4. Patentregistrierung als „Thermoplastisches Haarverbindungselement“ mit der Nummer 07450135.4 in der EU
  5. Artikel: Mogeln – Na und? In: TopHair International. Nr. 7, 1999. S. 94-95.
  6. Über Uns. Unternehmensprofil der Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 11. Jänner 2016.
  7. Patentregistrierung mit der Nummer 29810103 in Deutschland bzw. 896 802 in Europa.
  8. Artikel: Zweithaar. In: Top Hair International, Nr. 23, 1. Dezember 1998, S. 42.
  9. Über Uns. Unternehmensprofil der Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 11. Jänner 2016.
  10. Patentregistrierung mit der Nummer 1424017 als Applikator für Ersatzhaarsträhnen in der EU.
  11. GP: Gala für eine neue Technik. In: Overhead. Das Fachmagazin für den Friseur. Ausgabe 7/8, Juli/August 2003, S. 24-25.
  12. Hairstyling ohne Grenzen mit LaserbeamerXP. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  13. Experteninterview mit Cati Hucke: Volles Haar trotz Haarausfall. In: Hair&Beauty. Das internationale Magazin für Frisuren und Schönheit. Ausgabe 2/2008 Februar/März. S. 38-39.
  14. Stephanie Schober: Stars + Strips. In: TopHair Intenational Fashion. Trend & Fashion Days 2010, Nr. 07, 2010, S. 29-30.
  15. Echt schön. Längere Wimpern, Fake-Zähne, Shape-Wear: Drei Redakteurinnen mogeln sich schön(er). Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  16. Hairdreams Quikkies - Tape-In Haarverlängerung und Haarverdichtung. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  17. Hairdreams frisch prämiert. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  18. Österreichisches Staatswappen für Hairdreams. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  19. Top Rating Company. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  20. Pressemitteilung: Laserbeamer Nano. In: TopHair International Austria. Nr. 1, 2014. S. 17.
  21. Anika Baldzun: Haarverlängerung von Hairdreams. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  22. In-vitro-Studie Universität Lübeck / Klinik für Dermatologie / PD Dr. Fischer / 2014
  23. System, Wirkung und Studien. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  24. Hairdreams Haarhandels GmbH als Österreichischer Staatswappenträger. Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  25. Firmenbuchauszug Hairdreams Haarhandels GmbH. FN 109447b - LG für ZRS Graz.
  26. Patentregistrierung als „Thermoplastisches Haarverbindungselement“ mit der Nummer 07450135.4 in der EU
  27. Patentregistrierung mit der Nummer 29810103 in Deutschland bzw. 896 802 in Europa.
  28. Artikel: Zweithaar. In: Top Hair International, Nr. 23, 1. Dezember 1998, S. 42
  29. Artikel: Zweithaar. In: Top Hair International, Nr. 23, 1. Dezember 1998, S. 42
  30. Markenregistrierung mit der Nummer 197 665 in Europa
  31. phila: Figaro-Fürsten. Hairdreams in den USA. In: Der Grazer, 18. März 2004, S. 39.
  32. Patentregistrierung mit der Nummer 1424017 als Applikator für Ersatzhaarsträhnen in der EU.
  33. Patentregistrierung mit der Nummer AT 412 141 B in Österreich bzw. 1 433 395 in der EU als U-förmiges, thermoplastisches Haarverbindungselement.
  34. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  35. Hairstyling ohne Grenzen mit LaserbeamerXP. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  36. Experteninterview mit Cati Hucke: Volles Haar trotz Haarausfall. In: Hair&Beauty. Das internationale Magazin für Frisuren und Schönheit. Ausgabe 2/2008 Februar/März. S. 38-39.
  37. Hairdreams lässt Haare “Striptease” machen … mit dem ersten voll-automatisierten System zur Entfernung von Extensions. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  38. Neue „Quikkies“ - Haarverlängerungen bieten tolle Frisureneffekte im Handumdrehen. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  39. Dagmar Tilsner: Experteninterview: Hairdreams – Laserbeamer NANO. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  40. Patentregistrierung mit der Nummer 2790539 in der EU als Thermoplastisches Bonding 1-Steg.
  41. Weltneuheit “Stop&Grow“ von Hairdreams. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  42. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  43. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  44. Hairdreams Haarhandels GmbH. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  45. Hairdreams Haarhandels GmbH. Risk Indicator 1 indicates a minimum Risk of business failure at the state date. Rating Certificate vom 30. November 2015.
  46. Award Preisträger. Abgerufen am 13. Jänner 2016.
  47. Hair Creation Systeme. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  48. Hairdreams Haarqualitäten. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  49. Creative Hairdreams. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  50. [http://www.hairdreams.com/de/long/hair-creation-systeme/quikkies Hairdreams Quikkies - Tape-In Haarverlängerung und Haarverdichtung.] Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  51. Volume+ Haarverdichtungssystem. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  52. Stop&Grow. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  53. Hairdreams Pflegeprodukte. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  54. Hairdreams Accessoires. Abgerufen am 14. Jänner 2016.
  55. Artikel: Mogeln – Na und? In: TopHair International. Nr. 7, 1999. S. 94-95.
  56. Theresa Rudnick: Der Traum langer Haare. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  57. Artikel: and the winner is… In: TopHair International. Nr. 13, 2003. S. 49-50.
  58. Hairstyling ohne Grenzen mit LaserbeamerXP. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  59. Patentregistrierung mit der Nummer AT 412 141 B in Österreich bzw. 1 433 395 in der EU als U-förmiges, thermoplastisches Haarverbindungselement.
  60. Haarverlängerung - so funktioniert's. Die wichtigsten Facts zum Thema Haarverlängerungen mit Echthaar: Methoden, Haltbarkeit, Pflege, Spezialisten, Preise. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  61. Echt schön. Längere Wimpern, Fake-Zähne, Shape-Wear: Drei Redakteurinnen mogeln sich schön(er). Abgerufen am 12. Jänner 2016.
  62. Artikel: Laserbeamer Nano. In: TopHair International Austria. Nr. 1, 2014. S. 17.
  63. Marion Scheithauer: Maxi probiert’s aus. Diesmal: Haarverlängerung. In: Maxi, September 2014, S. 110-111.
  64. Hairdreams entwickelt innovatives Haarverdichtungssystem Volume+. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  65. Artikel: So kommt Fülle ins Haar. In: das neue. Nr. 22, 2010. S. 42-43.
  66. Endlich Traumhaare. Mehr Länge, mehr Fülle, mehr Volumen – mit Extensions..In: Lea. Nr. 12, 2011. S. 20.
  67. Oberkopf-Verdichtung mit optionalem Strähneneffekt – Hairdreams HighLines. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  68. Hairdreams Haarqualitäten. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  69. Hair Couture. In: Premium. Das exklusive Lifestylemagazin. Herbst/Winter Ausgabe 6. November 2015, S. 99.
  70. Hairdreams Imperial Qualität. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  71. Produktneuheiten. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  72. In-vitro-Studie Universität Lübeck / Klinik für Dermatologie / PD Dr. Fischer / 2014
  73. System, Wirkung und Studien. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  74. Klinik für Dermatologie an der Universität Lübeck. Leitung PD Dr. med. Tobias W. Fischer. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  75. Hairdreams Stop&Grow | Studie über Haarausfall und Wirkweise von PHT Komplex | Interview Dr. Fischer. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  76. Rezeptfreie Medikamente. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  77. Produktneuheiten. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  78. Stop&Grow. Abgerufen am 17. Jänner 2016.
  79. Dermatest-Institut, Münster, 2014
  80. Hairstyling 2.0 mit Laserbeamer NANO. In: Beauty & More, Winter 2015, S. 36-37. BM: Wie hairlich! Die TV-Millionärin hat sich einen neuen Look verpassen lassen… In: In Touch, Nr. 37, September 2015, S. 66-67.
  81. Facebook Posting von Kesha. Abgerufen am 16. Jänner 2016.
  82. Marie Sophie Krone: Hairdreams: Hollywoods Mega-Trend. In: tv14 Nr. 21, 11.-24. Oktober 2008, S. 180-182.
  83. Cathy Lugners glamouröser Auftritt am Wiener Opernball – mit traumhafter Lockenpracht von Hairdreams. Abgerufen am 8. Februar 2016.
  84. Facebook Posting von Sophia Wollersheim. Abgerufen am 20. Jänner 2016.
  85. "Medicopter"-Serienstar Sabine Petzl setzt erstmals auf Langhaar-Look. Abgerufen am 20. Jänner 2016.
  86. Alena Gerber: „haarige“ Fotosession mit Lady Gaga-Stylist Charlie le Mindu. Abgerufen am 20. Jänner 2016.
  87. Traumhaarverlängerung für neue Rolle von Anja Kruse. Abgerufen am 20. Jänner 2016.
  88. Marion Kreiner: Shooting mit Hairdreams Haaren. Abgerufen am 20. Jänner 2016.
  89. Hairdreams Haarverlängerungen bestehen Winter Härtetest. Abgerufen am 20. Jänner 2016.