Schaumühle Schrattenberg

Aus Regiowiki
Version vom 22. Januar 2015, 17:25 Uhr von Irfenstein (Diskussion | Beiträge) (neu erstellt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schaumühle Schrattenberg
Ort Schrattenberg
Art Getreidemühle
Eröffnung 15. Juni 2006
Betreiber Gemeinde Schrattenberg
Leitung Franz Höss
Website Gemeinde Schrattenberg
Ansicht Schafzeile

Die Schaumühle in Schrattenberg im niederösterreichischen Weinviertel beherbergt neben einer funktionstüchtigen Mühle auch noch ein Gewerbemuseum.

Mühle

Im Jahr 1921 wurde in Schrattenberg eine Genossenschaftsmühle gebaut, die seit 1982 nicht mehr in Betrieb aber funktionstüchtig ist. Im Jahr 1964 wurde das Mühlengebäude erweitert und die Schrotmühle dort untergebracht. Die Genossenschaft übergab die Mühle mittels einer Schenkung 1992 an die Gemeinde Schrattenberg. Nach einer Sanierung ist die Mühle seit 2006 als Schaumühle und zusätzlich seit 2008 ein Gewerbemuseum zu besichtigen.

Führungen

Nach telefonischer Vereinbarung für bis zu 50 Personen (Busse) möglich. Dauer ca. 1 Stunde. Telefon 02555 / 2345 (Gemeindeamt) oder 02555 / 2354 (Hochzeitsbackstube Höss).

Siehe auch

Weblinks

48.7212516.72427Koordinaten: 48° 43′ 17″ N, 16° 43′ 27″ O