Hauptmenü öffnen

Schloss Moosburg

Das Schloss Moosburg liegt westlich der gleichnamigen Ortschaft im Bundesland Kärnten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte - Ergänzung

 
Ausschnitt des Epitaphs von Ulrich von Ernau

Die Moosburg unter den Grafen von Görz und den Habsburgern

Im Mittelalter war die Moosburg zunächst im Besitz der Grafen von Görz, die als Pfalzgrafen in Kärnten auch Teile des damaligen Herzogtums Kärnten beherrschten. Das Schloss war zusammen mit der Grünburg der Witwensitz von Catharina de Gara, die mit dem Grafen Heinrich (IV.) von Görz(-Tirol) verheiratet gewesen war. Als Folge des Friedens von Pusarnitz (25. Jänner 1460) gelangten beide Burgen an Kaiser Friedrich III., doch durfte Catharina sie bis zu ihrem Tod behalten.[1] Zu Beginn des 16. Jahrhunderts kam die Moosburg dann in den Besitz der Adelsfamilie der Ernauer.

Literatur

Wilhelm Baum: Die Grafen von Görz in der europäischen Politik des Mittelalters. Klagenfurt: Kitab, 2000, S. 236f

Einzelnachweise

  1. vgl. Wilhelm Baum: Die Grafen von Görz, 2000, S. 248

Weblinks

  Schloss Moosburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Schloss Moosburg behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).


46.65873314.169836Koordinaten: 46° 39′ 31″ N, 14° 10′ 11″ O