Tiroler Fußball-Frauenmeisterschaft 2004/05

Aus Regiowiki
Version vom 31. Dezember 2020, 19:30 Uhr von Cojote (Diskussion | Beiträge) (Navigationsleiste österreichischer Fußball-Frauenmeisterschaften korrigiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tiroler Fußball-Frauenmeisterschaft 2004/05
TFV-Logo
Meister SPG Brixlegg/Rattenberg
Beginn 4. September 2004
Ende 11. Juni 2005
Vereine 8
2003/04 2005/06

Die Tiroler Fußball-Frauenmeisterschaft wurde 2004/05 zum 13. Mal vom Tiroler Fußballverband in Tirol ausgetragen. Die höchste Spielklasse war die Frauen Landesliga und wurde zum 1. Mal durchgeführt.

Tiroler Fußballmeister wurde zum 1. Mal SPG Brixlegg/Rattenberg.[1]

Obere Leistungsstufen

Die oberen Leistungsstufe in der Saison 2004/05 waren die Bundesliga Frauen und die Regionalliga West.

Folgende Mannschaften spielten in den oberen Ligen (nach der Platzierung):

Bundesliga Frauen
Regionalliga West

3. Leistungsstufe – Frauen Landesliga

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. SPG Brixlegg/Rattenberg 14 13 1 0 74:80 +66 40 Meister
02. FC Schwoich 14 10 0 4 50:31 +19 30
03. SV Westendorf 14 8 1 5 51:21 +30 25
04. SV Matrei (N) 14 6 4 4 30:22 +8 22 Ausstieg
05. SV Walchsee 14 6 2 6 27:43 −16 20
06. SVG Erl 14 3 0 11 17:46 −29 9
07. SK St. Johann 14 3 0 11 16:64 −48 9
08. FC Wildschönau 14 2 2 10 19:49 −30 8
Stand: Endstand. Quelle: tfv.at
Legende für die Abschlusstabellen

Pl = Platzierung, Verein = Name des Vereins. Da allfällige Sponsoren oftmals wechseln, sind die Vereine der Übersichtlichkeit wegen, nur mit dem Vereinsnamen angeführt, Sp = Anzahl der Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Tore = Anzahl der erzielten bzw. erhaltenen Tore, TD = Tordifferenz, P = Anzahl der Punkte

Meister, aber kein Aufstieg in die obere Leistungsklasse
Ausstieg der Frauenmannschaft des Vereins

Weblinks

Einzelnachweise

  1. TFV, Spielplan / Ergebnisse 2004/05. In: tfv.at. Abgerufen am 10. November 2019.