Anton von Ala

Aus Regiowiki
Version vom 1. April 2022, 23:51 Uhr von Mfchris84-Bot (Diskussion | Beiträge) (Normdaten basierend auf Wikidata hinzugefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anton von Ala (* im 14. Jahrhundert; † im 15. Jahrhundert, nach 1400)[A 1] war Chirurg im Dienst der Herzöge Herzog Albrecht (IV.) und Herzog Wilhelm von Österreich. Er ist bisher der einzige herzogliche Wundarzt des 14. Jahrhunderts, der urkundlich belegt ist.

Herkunft und Familie

Über die Herkunft und die Familienverhältnisse des Meisters Anton von Ala ist nichts bekannt. Er war vermutlich aus dem heutigen Italien.[1]

Leben

Meister Anton von Ala, der 1374 erstmals urkundlich belegt ist, war ein Wundarzt und Chirurg und fast vier Jahrzehnte im Dienst der Herzöge von Österreich (Habsburger). Zunächst war er Chirurg im Dienst von Herzog Leopold (III.) von Österreich ("Leopold dem Gerechten") († 1386). Noch 1400 war er am Hof zu Wien als Wundarzt von Herzog Wilhelm von Österreich ("Wilhelm dem Freundlichen") († 1406).[1]

Literatur

  • Christian Lackner: Hof und Herrschaft. Rat, Kanzlei und Regierung der österreichischen Herzöge (1365-1406) (= Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung. Erg.Bd. 41). R. Oldenbourg Verlag, Wien / München, 2002. ISBN 3-7029-0456-5

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Christian Lackner: Hof und Herrschaft, 2002, S. 168

Anmerkungen

  1. vgl. Christian Lackner: Hof und Herrschaft, 2002, S. 168