Chronologie der Corona-Krise in Österreich/Juni 2022: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(new)
 
 
(72 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
== Juni 2022 ==
 
== Juni 2022 ==
 
=== Mittwoch, 1. Juni 2022 ===
 
=== Mittwoch, 1. Juni 2022 ===
 +
* Die Dienstfreistellungsregelung für COVID-19-Risikogruppen wird verlängert.<ref>[https://orf.at/stories/3267950/ Freistellungsregelung für Risikogruppen verlängert], Webseite: orf.at vom 26. Mai 2022.</ref>
 +
* Ab heute werden von der katholischen Kirche alle COVID-19- Einschränkung in Kirchen aufgehoben.<ref>[https://religion.orf.at/stories/3213395/ Einschränkungen in katholischer Kirche aufgehoben], Webseite: religion.orf.at vom 31. Mai 2022.</ref>
 +
* In Shanghai beginnen nach monatelangem Lockdown größere Öffnungsschritte.<ref>[https://orf.at/stories/3267945/ Schanghai öffnet sich nach Lockdown weiter], Webseite: orf.at vom 26. Mai 2022.</ref><ref>[https://orf.at/stories/3268775/ Schanghai vor Lockdown-Ende], Webseite: orf.at vom 31. Mia 2022.</ref> Dieser Lockdown hat in China und für die weltweite Produktion erhebliche wirtschaftliche Nachteile gebracht.
 +
* In Deutschland wird die 3G-Pflicht bei der Einreise von 1. Juni bis Ende August ausgesetzt.<ref>[https://orf.at/stories/3267714/ Deutschland will Einreiseregeln mit 1. Juni lockern], Webseite: orf.at vom 25. Mai 2022.</ref>
 
* Bis auf Gesundheitseinrichtungen, wird in Griechenland die Maskenpflicht in Innenräumen aufgehoben.<ref>[https://orf.at/stories/3266622/ Griechenland hebt Maskenpflicht in Innenräumen auf], Webseite: orf.at vom 18. Mai 2022.</ref>
 
* Bis auf Gesundheitseinrichtungen, wird in Griechenland die Maskenpflicht in Innenräumen aufgehoben.<ref>[https://orf.at/stories/3266622/ Griechenland hebt Maskenpflicht in Innenräumen auf], Webseite: orf.at vom 18. Mai 2022.</ref>
 +
* Die Strafverfahren in drei Fällen, bei denen Ivermectin von Ärzten verschrieben wurden, wurden von der Staatsanwaltschaft  eingestellt.<ref>[https://salzburg.orf.at/stories/3158957/ Ivermectin-Affäre: Ermittlungen eingestellt], Webseite: salzburg.orf.at vom 1. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Donnerstag, 2. Juni 2022 ===
 +
* Die COVID-19-Ampel wird für sämtliche Bundesländer heute auf grün-gelb gestellt (geringes Risiko).<ref>[https://orf.at/stories/3269082/ Ampel: Starker Abwärtstrend führt ins geringe Risiko], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref> Dennoch warnen Experten weiterhin vor einer entstehenden Dominanz der Subvarianten BA.4/BA.5.<ref>[https://orf.at/stories/3269083/ Bergthaler rechnet mit Dominanz neuer Subvarianten], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref>
 +
* Biontech und Pfizer beantragen die US-Zulassung von COVID-19-Impfstoff für Kleinkinder (unter fünf Jahren).<ref>[https://orf.at/stories/3269215/ Pfizer beantragt US-Zulassung von Impfstoff für Kleinkinder], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref><ref>[https://orf.at/stories/3269280/ USA rechnen mit Impfung für unter Fünfjährige ab 21. Juni], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref>
 +
* In die USA per Flugzeug einreisende Personen müssen weiterhin COVID-19- Tests absolvieren – unabhängig vom Impfstatus. Die US-Tourismusbranche fordert ein Ende der COVID-19Tests. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen, die erst vor Kurzem von Covid-19 genesen sind und ein Schreiben eines Arztes oder einer Gesundheitsbehörde vorweisen können. Bei Flügen innerhalb der USA gilt keine COVID-19-Testpflicht und auch keine Maskenpflicht.<ref>[https://orf.at/stories/3269075/ USA halten an Tests für Flugreisende aus Ausland fest], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Freitag, 3. Juni 2022 ===
 +
* Der Rechnungshof (RH) übt scharfe Kritik am Management der Coronavirus-Pandemie durch Bund und Länder.<ref>[https://orf.at/stories/3269333/ Scharfe RH-Kritik an Regierung], Webseite: orf.atvom 3. Juni 2022.</ref>
 +
* Der Wirtschaftswissenschaftler Vojtech Bartos von den Universitäten München und Mailand und andere Wissenschaftler gehen in einer internationalen Studie davon aus, dass falsch informierte Fachleute, insbesondere Ärzte, für ein mangelnde Impfbereitschaft in der Bevölkerung verantwortlich seien. Auch Journalisten würden nicht ausgewogen genug berichten.<ref>[https://science.orf.at/stories/3213413/ Falsche Annahmen senken Impfbereitschaft], Webseite: orf.at vom 3. Juli 2022.</ref>
 +
* Aus Nordkorea werden mehr als 79.000 neue COVID-19-Verdachtsfälle gemeldet.<ref name=orf2022060401>[https://orf.at/stories/3269474/ Nordkorea meldet mehr als 79.000 neue Verdachtsfälle], Webseite: orf.at vom 3. Juni 2022.</ref>
 +
* Südkorea öffnet am 8. Juni die Grenzen auch für COVID-19-Nichtgeimpfte.<ref name=orf2022060401 />
 +
 +
=== Samstag, 4. Juni 2022 ===
 +
* In Brasilien gibt es wieder mehr COVID-19-Infektionen. Die Epidemiologin an der Universität Espíritu Santo, Ethel Maciel, führt dies auf das Ende des Tragens von Masken in geschlossenen Räumen, den Beginn der kalten Jahreszeit, das Auftreten von Omikron-Untervarianten und die geringe Akzeptanz von Auffrischungsimpfungen zurück.<ref>[https://orf.at/stories/3269476/ Wieder mehr Corona-Infektionen in Brasilien], Webseite: orf.at vom 4. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Sonntag, 5. Juni 2022 ===
 +
* Der Frankfurter Virologe Stürmer geht nicht von einer massiven COVId-19-Sommerwelle aus.<ref>[https://www.hessenschau.de/gesellschaft/virologe-stuermer-das-corona-infektionsgeschehen-nicht-einfach-laufen-lassen,corona-stuermer-sommerwelle-100.html "Wir sollten das Infektionsgeschehen nicht einfach laufen lassen"], Webseite: hessenschau.de vom 5. Juni 2022.</ref> Gemäß ORF warnt der deutsche Gesundheitsminister dagegen schon vor Monaten von einer „Sommerwelle“<ref>[https://orf.at/stories/3251286/ Deutscher Gesundheitsminister warnt vor „Sommerwelle“], Webseite: orf.at vom 5. März 2022.</ref><ref>[https://orf.at/stories/3269083/ Bergthaler rechnet mit Dominanz neuer Subvarianten], Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.</ref>
 +
* Charlène von Monaco wurde positiv auf COVID-19 getestet.<ref>[https://www.kleinezeitung.at/leute/6148849/Monaco_Fuerstin-Charlene-ist-mit-Corona-infiziert Fürstin Charlène ist mit Corona infiziert], Webseite: kleinezeitung.at vom 5. Juni 2022.</ref>
 +
----
 +
=== Pfingstmontag, 6, Juni 2022 ===
 +
* Bedingt durch die COVID-19-Krise ging die Zahl der Organspender in der Steiermark erheblich zurück.<ref>[https://steiermark.orf.at/stories/3159504/ Weniger Organspender durch CoV-Pandemie], Webseite: steiermark.orf.at vom 6. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Dienstag, 7. Juni 2022 ===
 +
* Seit über zwei Jahren dürfen nun wieder ausländischen Besucher nach Japan einreisen, wenn diese Masken tragen, eine zusätzliche Krankenversicherung abgeschlossen haben und von Ein- bis zur Abreise von einem Reiseleiter begleitet werden.<ref>[https://orf.at/stories/3269859/ Japan lässt Touristen unter strengen Auflagen ins Land], Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.</ref>
 +
* Die „vollimmunisierte“ deutsche Außenministerin [[w:Annalena Baerbock|Annalena Baerbock]] wurde positiv auf COVID-19 getestet.<ref>[https://orf.at/stories/3269927/ Baerbock bei Pakistan-Besuch positiv getestet], Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.</ref>
 +
* [[w:Uruguay|Uruguays]] Präsident [[w:Luis Lacalle Pou|Luis Lacalle Pou]] ist an COVID-19 erkrankt und hat seine Teilnahme am neunten Gipfeltreffen der [[w:Organisation Amerikanischer Staaten|Organisation Amerikanischer Staaten]] (OAS) in Los Angeles abgesagt.<ref>[https://orf.at/stories/3269836/ Uruguays Präsident sagt wegen Infektion OAS-Besuch ab], Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Mittwoch, 8. Juni 2022 ===
 +
* 21 Experten der US-Arzneimittelbehörde empfehlen die Zulassung des COVID-19-Impfstoffs von Novavax. In einer Vorabanalyse wurde von der US-Arzneimittelbehörde noch „Anlass zur Sorge“ wegen eines möglichen Risikos einer Herzmuskelentzündung gesehen.<ref>[https://orf.at/stories/3270025/ Experten der US-Arzneimittelbehörde empfehlen Zulassung von Novavax], Webseite: orf.at vom 8. Juni 2022.</ref>
 +
* Ein deutsches Kreuzfahrtschiff mit rund 2500 Menschen an Bord darf in Marokko wegen einiger weniger COVID-19-Fälle nicht anlegen.<ref>[https://orf.at/stories/3270214/ Deutsches Kreuzfahrtschiff darf nicht in Marokko anlegen], Webseite: orf.at vom 8. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Donnerstag, 9. Juni 2022 ===
 +
* Durch eine neue Berechnungsgrundlage bleibt die COVID-19-Ampel in ganz Österreich - trotz ansteigender Infektionszahlen - weiter für alle Bundesländer auf „gelbgrün“ (geringes Risiko). Die neue Berechnungsgrundlage wurde erforderlich, weil die Omikron-Varianten des COVID-19-Virus nur noch ein stark reduziertes Systemrisiko (z. B. für Hospitalisierungen) darstellt. Die neue Berechnungsgrundlage wird von der Wiener Regierung abgelehnt.<ref>[https://orf.at/stories/3270400/ Mit neuen Parametern: Ampel bleibt gelbgrün], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref><ref>[https://orf.at/stories/3273785/ Ampelkommission: Infektionsrisiko steigt], Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Virologin Dorothee von Laer von der Universität Innsbruck rät auch im Sommer Masken zum Schutz gegen COVID-19 zu tragen.<ref>[https://orf.at/stories/3270431/ Virologin von Laer rät auch im Sommer zur Maske], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
* Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) rechnet mit weiteren COVID-19-Wellen. „Wir werden Wellen haben, nicht nur heuer, sondern auch in weiterer Folge“, sagte Rauch heute: „Wir können sie aber dämpfen, um die Spitäler zu entlasten.“ Um diesem entgegenzusteuern, müssten sich die Menschen gegen COVID-19 impfen lassen. Dies würde vor schweren Verläufen und Hospitalisierung schützen.<ref>[https://orf.at/stories/3270333/ Rauch rechnet mit weiteren Wellen], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Ärztekammer Niederösterreich will eine Lockerung der COVID-19-Quarantäne-Regeln: „Wir müssen lernen, mit der Erkrankung im Alltag zu leben“, so deren Präsident Harald Schlögel.<ref>[https://noe.orf.at/stories/3159989/ Ärztekammer für Quarantäne-Lockerung], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
* Ein neuer Expertenrat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) will wieder die Möglichkeit eines Entweichens des COVID-19-Virus aus einem Labor in Wuhan untersuchen. China, Russland und Brasilien sprechen sich gegen ein solches Vorgehen aus. China weist die Theorie weiter zurück, dass das COVID-19-Virus aus einem chinesischen Labor stammen könnte und lehnt auch die Untersuchungen einer internationalen Expertengruppe zur Suche nach dem Virusursprung vor Ort ab.<ref>[https://orf.at/stories/3270380/ Neuer WHO-Expertenrat fordert Prüfung von Laborthese], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
* In Luxemburg sprechen sich alle politischen Fraktionen für die Abschaffung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln aus. Diese tritt Mitte nächster Woche in Kraft.<ref>[https://www.wort.lu/de/politik/ohne-maske-in-bus-und-bahn-62a20438de135b92365621d6 Ohne Maske in Bus und Bahn], Webseite: wort.lu vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
* Nachdem es erst letzte Woche zu Lockerungen gekommen ist, werden die COVID-19-Restriktionen in Shanghai erneut für den Bezirk Minhang mit mehr als zwei Millionen Bewohner verschärft und Massentests angeordnet.<ref>[https://orf.at/stories/3270237/ Neue Lockdowns und Massentests in Schanghai], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Freitag, 10. Juni 2022 ===
 +
* Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF geht davon aus, dass durch die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Restriktionen neun Millionen weitere Kinder bis zum Ende diesen Jahres in Kinderarbeit gedrängt werden.<ref>[https://orf.at/stories/3270441/ UNICEF fürchtet Millionen mehr in Kinderarbeit], Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Samstag, 11. Juni 2022 ===
 +
* Kaum wurde die Maskenpflicht weitgehend abgeschafft, spricht sich die Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit und GECKO-Chefin Katharina Reich im Herbst für eine erneute Maskenpflicht aus. Sie ist der Meinung, dass die COVID-19-Impfung, das tue, was eine Impfung tun kann und soll und was viele andere Impfungen tun, nämlich vor dem schweren Verlauf zu schützen.<ref>[https://wien.orf.at/stories/3160298/ GECKO- Chefin:„Maskenpflicht zu Schulbeginn"], Webseite: wien.orf.at vom  11. Juni 2022.</ref>
 +
* Der italienische Virologe Matteo Bassetti, der während er COVID-19-Krise zum „TV-Star“ geworden ist, beklagt, dass er von Impfgegnern angegriffen werde. Er und seine Familie steht seit Monaten unter Polizeischutz. Zuletzt sei er von zwei Personen attackiert worden, die ihn mit dem Inhalt eines Cocktail-Glases samt Eiswürfeln beschüttetet hätten<ref>[https://orf.at/stories/3270682/ Italiens Starvirologe beklagt Angriff von Impfgegnern], Webseite: orf.at vom 11. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Sonntag, 12. Juni 2022 ===
 +
* Aufgrund der COVID-19-Krise ist der Pharmakonzern Pfizer nunmehr der zweitgrößte Pharmakonzern weltweit und verdoppelte durch die COVID-19-Impftsofflieferngen seinen Umsatz. Das bislang kleine Pharmaunternehmen Biontech hatte 2021 vor allem wegen des COVID-19-Impfstoffes einen Umsatzzuwachs von 2200%. Die deutsche Bundesregierung alleine hat im Rahmen des „Sonderprogramms zur Beschleunigung von Forschung und Entwicklung dringend benötigter Impfstoffe gegen Sars-Cov-2“ rund 740 Millionen Euro den Pharmaunternehmen zur Verfügung gestellt.<ref>[https://www.pharma-food.de/markt/wie-covid-19-die-pharmaindustrie-nachhaltig-veraendert-60-891.html Milliardengeschäft mit Langzeitperspektive - Wie Covid-19 die Pharmaindustrie nachhaltig verändert], Webseite: pharma-food.de vom 13. Juni 2022.</ref> Die USA Milliardenbeträge.
 +
----
 +
 +
=== Montag, 13. Juni 2022 ===
 +
* Der Chef des Pharmakonzerns Biontech, Ugur Sahin, bestätigt, dass die Omikron-Untervariante BA.5 eine hohe Infektiosität hätte, aber nicht die Dynamik entfalte, wie es sie bei der ursprünglichen Omikron-Variante gab. Er sieht es als notwendig an, dass es beim COVID-19-Virus – ähnlich wie bei Grippe – immer wieder Auffrischungsimpfungen mit veränderten Vakzinen gebe.<ref>[https://orf.at/stories/3270892/ Biontech will globale Strategie für Impfstoffanpassung], Webseite. orf. at vom 13. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Dienstag, 14. Juni 2022 ===
 +
* Die öffentlichen Gesundheitsausgaben in Österreich sind 2021 um ein Sechstel höher ausgefallen, als zuvor.<ref>[https://orf.at/stories/3271078/ Öffentliche Gesundheitsausgaben 2021 um ein Sechstel höher], Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.</ref>
 +
* Der Verfassungsgerichtshof stellt wiederum fest, dass eine Bestimmung (§ 5 der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes, BGBl. II Nr. 98/2020, idF BGBl. II Nr. 107/2020) gesetzwidrig war.<ref>{{BGBl|II Nr. 281/2022}}.</ref>
 +
* Italien verlängert die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln bis Ende September.<ref>[https://orf.at/stories/3271159/ Italien verlängert Maskenpflicht in „Öffis“], Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) überlegt, wegen der weltweit steigenden Zahl an Affenpocken-Fällen (0.0000017% der Weltbevölkerung = 1600 Personen) den Notfallausschuss einzuberufen. Dieses Gremium soll dann entscheiden, ob es sich – wie bei COVID-19 – um eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ handelt. COVID-19 gilt seit Ende Jänner 2020 als eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“.<ref> [https://science.orf.at/stories/3213643 WHO ruft Notfallausschuss ein], Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.</ref><ref>[https://orf.at/stories/3272548/ Affenpocken: WHO prüft internationalen Gesundheitsnotstand], Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.</ref> Obwohl kein einziger Fall an Affenpoken in den USA tödlich verlief und auch nur 306 Fälle gemeldet wurden (0,00009 % der Bevölkerung), werden Millionen US-Dollar für Impfstoffe ausgegeben. Weltweit seien bis Ende Juni 2022 rund 4700 Fälle gemeldet (0,00006 % der Weltbevölkerung).<ref>[https://orf.at/stories/3273582/ USA weiten Impfkampagne gegen Affenpocken aus], Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Mittwoch, 15. Juni 2022 ===
 +
* Wegen der milderen COVID-19-Verläufe bei der Omikron-Variante wurde vom Nationalrat heute eine weitere Änderung des Epidemiegesetzes beschlossen. Nunmehr kann z. B. der Gesundheitsminister als Alternative zur individuellen und gänzlichen Absonderung Verkehrsbeschränkungen verordnen.<ref>[https://orf.at/stories/3271399/ Verkehrsbeschränkung wird Alternative zur Absonderung], Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.</ref>
 +
* Wien, Salzburg und Vorarlberg sind nun auf der COVID-19-Amel wieder „Gelb“ eingestuft.<ref>[https://orf.at/stories/3271342/ Ampel: Risiko steigt wieder], Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.</ref>
 +
* Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) prüft in einem Schnellverfahren den auf Virusvarianten angepassten COVID-19-Impfstoff der Hersteller Pfizer und Biontech.<ref>[https://orf.at/stories/3271382/ EMA prüft Variantenimpfstoff von Pfizer und Biontech], Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.</ref>
 +
* Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA empfiehlt den COVID-19-Impfstoff von Moderna für Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren.<ref>[https://orf.at/stories/3271208/ FDA-Experten empfehlen Moderna für Kinder ab sechs], Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.</ref>
 +
* Der oberste COVID-19-Berater von US-Präsident [[w:Joe Biden|Joe Biden]], [[w:Anthony Fauci|Anthony Fauci]], ist mit COVID-19 infiziert, obwohl er vollständig geimpft („vollimmunisiert“) und auch noch zweimal geboostert ist.<ref>[https://orf.at/stories/3271414/ Positiver Test für Biden-Berater Fauci], Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Donnerstag, 16. Juni 2022 ===
 +
* Die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen in Italien wird abgeschafft, ebenso wird in Kinos und Theatern sowie bei Sportveranstaltungen in Hallen die COVID-19-Maskenpflicht nicht verlängert.<ref>[https://orf.at/stories/3271483/ Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen in Italien fällt], Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.</ref>
 +
* In Dänemark steigen die COVID-19-Infektionszahlen wieder an.<ref>[https://orf.at/stories/3271523/ Dänische Infektionszahlen steigen wieder deutlich an], Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.</ref>
 +
* Zwei Wochen vor der Frankreich-Rundfahrt der Tour de Suisse sind zahlreiche COVID-19-Fälle aufgetreten.<ref>[https://sport.orf.at/stories/3097002/ Coronavirus-Cluster bei Tour de Suisse], Webseite: sport.orf.at vom 16. Juni 2022.</ref><ref>[https://sport.orf.at/stories/3097018/ Tour de Suisse erlebt CoV-Chaos], Webseite: sport.orf.at vom 17. Juni 2022.</ref>
 +
* In Spanien soll die gesamte Bevölkerung im Herbst eine vierte COVID-19-Impfung erhalten.<ref>[https://orf.at/stories/3271549/ Spanien peilt vierte Impfung für gesamte Bevölkerung an], Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Freitag, 17. Juni 2022 ===
 +
* Ein Forschungsteam unter der Leitung der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) hat im Journal „Frontiers in Medicine“ berichtet, dass COVID-19-Spürhunde nicht nur Proben von infizierten Menschen, sondern auch von „Long Covid“-Patienten erkennen können.<ref>[https://orf.at/stories/3271609/ Spürhunde können auch „Long Covid“-Patienten erkennen], Webseite: orf.at vom 17. Juni 2022.</ref>
 +
* Risikofaktoren für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung seien gemäß einer Studie: hohes Alter, Dickleibigkeit und chronische Erkrankungen wie Diabetes. Auch bei jungen Menschen trete Long-Covid auf. US-Fachleute haben 1370 Erbgutvarianten identifiziert, die einen Großteil dieses Risikos erklären sollen.<ref>[https://science.orf.at/stories/3213695 Gene für schwere Krankheitsverläufe entdeckt], Webseite: science.orf.at vom 17. Juni 2022.</ref>
 +
* Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat für den COVID-19-Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna in den USA eine Notfallzulassung für Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und fünf Jahren erteilt.<ref>[https://orf.at/stories/3271712/ USA: Impfstoff-Notfallzulassung auch für Kinder ab sechs Monaten], Webseite: orf.at vom 17. Juni 2022.</ref> In weiterer Folge spricht sich auch die US-Gesundheitsbehörde CDC für den Einsatz von COVID-19-Impfstoffen bei Kindern im Alter zwischen sechs Monaten und fünf Jahren aus.<ref>[https://orf.at/stories/3271875/ US-Behörde empfiehlt Impfungen für kleine Kinder], Webseite: orf.at vom 18. Juni 2022.</ref> Dies im Wissen, dass der bisherige COVID-19-Impfstoff nicht gegen die aktuell dominierende Omikron-Varianten hilft.<ref>[https://orf.at/stories/3273581/ FDA-Gremium will für den Herbst angepasste CoV-Impfstoffe], Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Samstag, 18. Juni 2022 ===
 +
* Gemäß ORF-Bericht soll bereits die nächste COVID-19-Welle auf Österreich zukommen. Diese wurde von den Experten nicht vorhergesagt.<ref>[https://wien.orf.at/stories/3161157/ Nächste Corona-Welle rollt heran], Webseite: orf.at vom 18. Juni 2022.</ref>
 +
* Wegen des Urlaubs lassen vermehrt Menschen die COVID-19-Impfung auffrischen. Dies, obwohl fast alle Länder die COVID-19-Einreisebeschränkungen (3G) inzwischen aufgehoben haben.<ref>[https://wien.orf.at/stories/3161253/ Urlaub: CoV-Impfungen werden aufgefrischt], Webseite: wien.orf.at vom 18. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Sonntag, 19. Juni 2022 ===
 +
* Hans-Peter Hutter, Public-Health-Experte und Epidemiologe an der Medizinischen Universität Wien, sieht eine Notwendigkeit der Rückkehr zur Maskenpflicht und zum grünen Pass.<ref>[https://www.derstandard.at/story/2000136678696/6-406-neue-infektionen-am-sonntag-in-oesterreich-gemeldet Coronavirus: Experten für Ende der Sommerpause für Maske], Webseite: derstandard.at vom 19. Juni 2022.</ref>
 +
* Das Centers for Disease Control and Preventation (CDC), eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums behauptet, dass mit der COVID-19-Impfung 800.000 Tote vermeidbar gewesen wären.<ref>Nicole Sagener: [https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_92330954/mit-corona-impfung-800000-tote-waeren-vermeidbar-gewesen.html Studie: Hunderttausende Tote waren vermeidbar], Webseite: t-online.de vom 19. Juni 2022.</ref>
 +
----
 +
=== Montag, 20. Juni 2022 ===
 +
* Schwere Essstörungen haben während der COVID-19-Krise fast um die Hälfte zugenommen.<ref>[https://science.orf.at/stories/3213725/ Fast um die Hälfte mehr Essstörungen], Webseite: science.orf.at vom 20. Juni 2022.</ref>
 +
* EU-Unternehmen fordern von China ein Ende harten COVID-19-Maßnahmen. Mit COVID-19-Massentests und Lockdowns könne die Lage in China nicht unter Kontrolle gebracht werden.<ref>[https://orf.at/stories/3272022/ EU-Firmen fordern von China Ende harter Maßnahmen], Webseite: orf.at vom 20. Juni 2022.</ref>
 +
* Durch die COVID-19-Maßnahmen der Regierungen sind in Europa in der Luftfahrtbranche rund 600.000 Arbeitnehmer gekündigt worden. Weltweit rund 2,3 Millionen. Viele Arbeitnehmer mussten Arbeitsstellen in anderen Branchen annehmen.<ref>[https://orf.at/stories/3272044/ Unsicherheiten vor Urlaubssaison], Webseite: orf.at vom 20. Jun 2022.</ref> Nunmehr hat die Luftfahrtbranche Probleme, wieder Arbeitskräfte zu finden.
 +
 +
=== Dienstag, 21. Juni 2022 ===
 +
* Die COVID-19-Restriktionen der Regierung sorgte für eine Flut an Datenschutzbeschwerden.<ref>[https://orf.at/stories/3272313/ Pandemie sorgte für Flut an Datenschutzbeschwerden], Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.</ref>
 +
* Das [[w:Europäisches Patentamt|Europäische Patentamt]] (EPA) hat heute die Biochemikerin [[w:Katalin Kariko|Katalin Kariko]] für ihr Lebenswerk als Wegbereiterin des Covid-19-Impfstoffs ausgezeichnet.<ref>[https://orf.at/stories/3272266/ „Mutter des Covid-19-Impfstoffes“ ausgezeichnet], Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Covid-19-Finanzierungsagentur des Bundes (COFAG) erhielt heute einen neuen Geschäftsführer. Der ehemalige Kärntner ÖVP-Wirtschaftslandesrat und Jurist [[w:Ulrich Zafoschnig|Ulrich Zafoschnig]] folgt [[w:Bernhard Perner|Bernhard Perner]] nach, der nach zwei Jahren aufhört. <ref>[https://orf.at/stories/3272278/ Zafoschnig neuer COFAG-Geschäftsführer], Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.</ref>
 +
* Der Genetiker Ulrich Elling warnt auf Twitter und im Gespräch mit der APA vor einer neuen COVID-19-Welle.<ref>[https://orf.at/stories/3272261/ Experte Elling: Nächste Welle kommt jetzt], Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.</ref>
 +
* In Deutschland sollen die anlasslose COVID-19-Gratistests gestrichen werden.<ref>[https://orf.at/stories/3272318/ Deutschland will anlasslose Gratistests streichen], Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Mittwoch, 22. Juni 2022 ===
 +
* Die ehemalige Wirtschaftsministerin [[w:Margarete Schramböck|Margarete Schramböck]] (ÖVP) wurde – obwohl COVID-19-vollimmunisiert - positive auf COVID-19 getestet.<ref>[https://orf.at/stories/3272388/ U-Ausschuss: Ex-Ministerin Schramböck fällt aus], Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.</ref>
 +
* Das COVID-19-Prognosekonsortium geht davon aus, dass bereits bald in den Spitälern steigende Patientenzahlen sein werden, die an COVID-19 erkrankt sind. Es müsse in den kommenden zwei Wochen mit einer Verdreifachung der COVID-19- Patienten im Normalpflegebereich und einer Verdoppelung im Intensivstationsbereich gerechnet werden. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) plant keine neuen COVID-19-Restriktionen.<ref>[https://orf.at/stories/3272426/ Deutlich mehr CoV-Kranke in Spitälern], Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.</ref> Wenige Tage später wird aus Oberösterreich bekannt, dass im Juni 2022 niemand intensivmedizinisch in einem oberösterreischischen Krankenhaus wegen COVID-19 behandelt werden musste.<ref>[https://ooe.orf.at/stories/3162481/ Derzeit keine CoV-Intensivpatienten], Webseite: ooe.orf.at vom 27. Juni 2022.</ref>
 +
* Aktuell sind in ganz Österreich 50 Patienten (Auslastung 2 %) auf den Intensivstationen und 603 Patienten auf den Normalstationen.<ref>[https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html Hospitalisierungen], Webseite: covid19-dashboard.ages.at, abgefragt am 22. Juni 2022.</ref>
 +
* In der Steiermark sind in den Spitälern viele Betten gesperrt und werden Operationen immer öfter verschoben.<ref>[https://steiermark.orf.at/stories/3161777/ Kein Personal: Bettensperren und OP-Verschiebungen], Webseite: steiermark.orf.at vom 22. Juni 2022.</ref> Die Personalknappheit in den Spitälern in der Steiermark ist der Politik seit Jahren bekannt.
 +
* In Tschechien wurde mit großer Wahrscheinlichkeit festgestellt, dass ein COVID-19-Geimpfter an den Folgen der -Impfung gestorben ist. Insgesamt seien mehr als 170 Todesfälle überprüft worden, die kurz nach der Gabe eines Corona-Impfstoffs erfolgt sind.<ref>[https://deutsch.radio.cz/medikamentenkontrollinstitut-ein-todesfall-durch-impfung-tschechien-erwiesen-8753974 Medikamentenkontrollinstitut: Ein Todesfall durch Impfung in Tschechien erwiesen], Webseite: deutsch.radio.cz vom 22. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Donnerstag, 23. Juni 2022 ===
 +
* Gemäß Mitteilung des [[w:Der_Standard|Standards]] auf Grundlage von Berichten von Abgeordneten des Nationalrates wird die komplette Abschaffung der Impfpflicht kommen. Das Impfpflichtgesetz – das bis Ende 2024 gilt – soll geändert bzw. abgeschafft werden.<ref>[https://orf.at/stories/3272599/ Impfpflicht dürfte fallen], Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.</ref> Wenig später wird dies von der Regierung bestätigt.<ref>[https://orf.at/stories/3272675/ Impfpflicht wird abgeschafft], Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Veranstalter des Donauinselfests bitten die Besucher freiwillig COVID-19-Tests zu machen.<ref>[https://wien.orf.at/stories/3161874/ Donauinselfest: Bitte um Coronavirus-Tests], Webseite: wien.orf.at vom 23. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Coronavirus-Kommission stuft ganz Österreich „gelb“ ein (mittleres Risiko).<ref>[https://orf.at/stories/3272699/ Ampel: Österreich wieder gelb eingestuft], Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.</ref> Diese Einstufung erfolgt, obwohl nicht einmal ansatzweise eine Überlastung des Gesundheitssystems in Österreich droht.
 +
* Der zuständige Ausschuss der Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt den COVID-19-Impfstoff des Biotechunternehmen Valneva zur Verwendung als Erstimpfung bei Menschen im Alter von 18 bis 50 Jahren in der EU.<ref>[https://orf.at/stories/3272705/ EMA für Zulassung von Valneva-Impfstoff], Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Freitag, 24. Juni 2022 ===
 +
* Der „vollimmunisierte“ Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) ist an COVID-19 erkrankt und in Quarantäne.<ref>[https://orf.at/stories/3272865/ Innenminister Karner in Quarantäne], Webseite: orf.at vom 24. Juni 2022.</ref>
 +
* Der ORF berichtet, dass Abwasseranalysen deutlich das Entwickeln einer neuen COVID-19-Welle belegen würden.<ref>[https://orf.at/stories/3272809/ Abwasseranalysen sprechen deutliche Sprache], Webseite: orf.at vom 24. Juni 2022.</ref>
 +
* In einer im Fachmagazin „Lancet Infectious Diseases“ erschienene Studie des Londoner Imperial College wird behauptet, dass im Jahr seit Beginn der Verfügbarkeit von COVID-19-Impfstoffen rund 20 Millionen Covid-19-Tote durch diese Impfungen verhindert worden seien.<ref>[https://science.orf.at/stories/3213780/ Impfung verhinderte im ersten Jahr fast 20 Mio. Tote], Webseite: science.orf.at vom 24. Juni 2022.</ref>
 +
* In Luxemburg werden so gut wie alle COVID-19-Restriktionen aufgehoben.<ref>[https://www.wort.lu/de/politik/damit-sind-die-meisten-corona-massnahmen-geschichte-62b5c984de135b92369d91b8 Damit sind die meisten Corona-Maßnahmen Geschichte], Webseite: wort.lu vom 24. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Samstag, 25. Juni 2022 ===
 +
* Wegen zahlreicher COVID-19-Krankenständen beim Personal sind heute 52 von 360  (rund 14 %) geplante [[w:Austrian Airlines|AUA]]-Flügen ausgefallen.<ref>[https://orf.at/stories/3273042/ Zahlreiche AUA-Flüge wegen CoV-Erkrankungen ausgefallen], Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.</ref><ref>[https://wien.orf.at/stories/3162348/ Weitere AUA-Flugausfälle wegen CoV-Fällen], Webseite: wien.orf.at vom 26. Juni 2022.</ref>
 +
* Das Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer berichten, sie hätten mit großer Wahrscheinlichkeit einen wirksamen COVID-19-Impfstoff gegen die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 entwickelt.<ref>[https://orf.at/stories/3273022/ Biontech: Haben Impfstoff gegen Omikron-Varianten], Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.</ref>
 +
* In [[w:Shanghai|Shanghai]] soll erstmals seit März 2022 keine COVID-19-Neuinfektion aufgetreten sein.<ref>[https://orf.at/stories/3272972/ Schanghai erstmals seit März ohne Neuinfektion], Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Sonntag, 26. Juni 2022 ===
 +
* Die „vollimmunisierte“ Familien- und Integrationsministerin [[w:Susanne Raab|Susanne Raab]] (ÖVP) hat sich nun zum zweiten Mal in diesem Jahr mit COVID-19 infiziert.<ref>[https://orf.at/stories/3273147/ Ministerin Raab neuerlich positiv], Webseite: orf.at vom 26. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Gemeinde Wien vereinfacht den Zugang zur vierten COVID-19-Impfung. Ab sofort können sich alle ab zwölf Jahren, deren Drittimpfung bereits sechs Monate her ist, die Auffrischungsimpfung geben lassen.<ref>[https://orf.at/stories/3273058/ Wien vereinfacht Zugang zur vierten Impfung], Webseite: orf.at vom 26. Jui 2022.</ref> Wie diese Impfaufforderung – auch eine Empfehlung des nationalen Impfgremiums – mit den wegen den Omikronvarianten BA.4 und BA.5 steigenden Infektionszahlen zusammenpasst, gegen die es noch gar keinen effektiven Impfschutz auf dem Markt gibt, erklären Verantwortliche der Stadt Wien nicht.<ref>Zur aktuellen Dominanz der Omikronvarinate BA.4 und BA.5 siehe: [https://de.wikipedia.org/wiki/SARS-CoV-2-Variante_Omikron#BA.4 SARS-CoV-2-Variante Omikron], Webseite: de.wikipedia.org, abgerufen am 26. Juni 2022.</ref>
 +
* Der deutsche Intensivmediziner Christian Karagiannidis vom COVID-19-Expertenrat der deutschen Bundesregierung warnt wegen steigender COVID-19-Infektionszahlen vor massiven Personalengpässen in den Kliniken.<ref>[https://orf.at/stories/3273056/ Warnung vor Personalengpass in deutschen Spitälern], Webseite: orf.at vom 26. Juni 2022.</ref>
 +
----
 +
 +
=== Montag, 27. Juni 2022 ===
 +
* Seit Jahren ist der Politik bekannt, dass es in einigen Fächern zu wenig Lehrer gibt. Eine Pensionierungswelle und die COVID-19-Restriktionen haben die Lage nun weiter verschärft.<ref>[https://orf.at/stories/3270910/ Österreich gehen die Lehrkräfte aus], Webseite: orf.at vom 27. Juni 2022.</ref>
 +
* Wegen der steigenden COVID-19-Infektionszahlen besteht an der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien wieder eine FFP2-Maskenpflicht. Andere Universitäten in Österreich sehen hierfür keine Notwendigkeit.<ref>[https://wien.orf.at/stories/3161921/ BOKU verschärft CoV-Maßnahmen], Webseite: wien.orf.at vom 27. Juni 2022.</ref>
 +
* Die COVID-19-Tests und viele weitere Maßnahmen (zB Abermillionen Tests, Röhrchen, Tupfer, Verpackungen und Schutzanzüge) verursachen zehntausende Tonnen medizinischen Mülls und damit zusätzlich ein erhebliches Umweltproblem.<ref>[https://orf.at/stories/3273192/ Null-Covid-Strategie als Umweltproblem], Webseite: orf.at vom 27. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Dienstag, 28. Juni 2022 ===
 +
* Das nationale Impfgremium empfiehlt nun die COVID-19-Impfung für Vulnerable in allen Altersstufen und für ältere Personen ab 65. <ref>[https://science.orf.at/stories/3213844/ Wer sich wann impfen lassen sollte], Webseite: science.orf.at vom 28. Juni 2022.</ref> Ein COVID-19-Impfstoff gegen die vorherrschende Omikron-Variante ist jedoch weltweit noch gar nicht zugelassen und unbekannt, ob die laufenden Entwicklungen der Pharmaindustrie ausreichenden Schutz bieten.<ref name=orf2022062801 />
 +
* Das Gesundheitsministerium stellt die Berechnung über die COVID-19-geimpften Personen in Österreich um. Dadurch gelten nun auch Menschen, deren dritte Impfung schon mehr als 365 Tage zurückliegt und die deshalb nicht mehr in den „aktiven Impfzertifikaten“ registriert worden wären und andere, nach der neuen Zählweise weiterhin als vollständig geimpft.<ref name=orf2022062801 />
 +
* Nachdem bekannt ist, dass die Omikron-Variante durchwegs nur mildere Krankheitsverläufe bringt und die vielen Absonderungen große gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme verursacht, gibt es auch in Österreich Überlegungen, die Quarantäne- und Absonderungsregeln zu ändern.<ref>[https://orf.at/stories/3273420/ Quarantänelockerungen für Kontaktpersonen möglich], Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.</ref> Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) jedoch widerspricht solchen Spekulationen über ein rasches Ende der Quarantänepflicht. Für ein Überdenken der Quarantänepflicht spricht sich z. B. der Epidemiologe Gerald Gartlehner aus.<ref name=orf2022062801>[https://orf.at/stories/3273424/ Kein „Geheimplan“ zur raschen Abschaffung], Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.</ref>
 +
* Immer noch melden nur wenige Spitäler in das COVID-19-Register, das per Verordnung vom damailigen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) im Jänner eingerichtet wurde, ein.<ref>[https://orf.at/stories/3273423/ Bisher melden nur einzelne Spitäler in CoV-Register ein], Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.</ref>
 +
* Der Rat der EU hat die Geltungsdauer der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Das digitale COVID-Zertifikat hat dazu beigetragen, den freien Personenverkehr während der nationalen COVID-19-Restriktionen zu erleichtern.<ref>[https://www.consilium.europa.eu/de/press/press-releases/2022/06/28/covid-19-council-extends-the-regulation-establishing-the-eu-digital-covid-certificate/ COVID-19: Rat verlängert Geltungsdauer der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU], Webseite: consilium.europa.eu vom 28. Juni 2022.</ref><ref>[https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=CELEX%3A32021R0953 Verordnung über einen Rahmen für die Ausstellung, Überprüfung und Anerkennung interoperabler Zertifikate zur Bescheinigung von COVID-19-Impfungen und -Tests sowie der Genesung von einer COVID-19-Infektion (digitales COVID-Zertifikat der EU) mit der Zielsetzung der Erleichterung der Freizügigkeit während der COVID-19-Pandemie], Webseite: eur-lex.europa.eu vom 14. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Mittwoch, 29. Juni 2022 ===
 +
* Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) beurteilt in einer äußerst ungewöhnlichen Entscheidung die COVID-19-Impfpflicht als verfassungskonform – weil sie ohnehin nicht angewendet wird.<ref>[https://orf.at/stories/3273621/ Impfpflicht verfassungskonform – weil sie nicht gilt], Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.</ref> Rechtswissenschaftlich gesehen ist ein Gesetz entweder verfassungskonform oder es ist es nicht, unabhängig davon, ob es angewandt wird, oder nicht.
 +
* Zu Monatsbeginn sind die Experten des Prognosekonsortiums noch von einem Abwärtstrend bei den COVID-19-Infektionen ausgegangen. Tatsächlich soll das Infektionsgeschehen angestiegen sein. In der Vorwoche wurde vom Prognosekonsortium mit einem starken Anstieg der Spitalszahlen gerechnet. Tatsächlich sind die Fälle auf den Intensivstationen seit Ende Mai annähernd bei 2 % gleich geblieben. Gemäß  Prognosekonsortium sollen die Omikron-Subvarianten BA.4/BA.5 in Österreich für das Infektionsgeschehen dominierend sein und einen Anstieg bei den Fallzahlen weiter hinauftreiben. Die Varianten BA.4/BA.5 sind nach der Prävalenzschätzung des Konsortiums derzeit für rund 80 Prozent der Fälle in Österreich verantwortlich.<ref>[https://orf.at/stories/3273724/ Prognosekonsortium: Anstieg geht weiter], Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.</ref><ref>[https://covid19-dashboard.ages.at/dashboard_Hosp.html Hospitalisierungen], Webseite: covid19-dashboard.ages.at, abgerufen am 29. Juni 2022.</ref>
 +
* Die EU-Kommission gibt rund um den Ankauf von Impfstoffen des Herstellers die Chat-Unterlagen zwischen Kommissionspräsidentin [[w:Ursula von der Leyen|Ursula von der Leyen]] mit Pfizer-Chef [[w:Albert Bourla|Albert Bourla]] nicht frei. Angeblich sollen diese gelöscht worden sein. Es geht um den Ankauf von 1,8 Milliarden Dosen COVID-19-Impfstoff. Laut der „Financial Times“ zahlte die EU anfangs nur 15,50 Euro pro Impfdosis, nach dem Deal aber 19,50 Euro. Diese Chats haben somit den Inhalt über Geschäfte von mehr als 35 Milliarden Euro an Steuergeld. Dieser Impfstoffdeal steht auch deswegen in der Kritik, weil im Raum steht, dass die EU-Kommission beim Kauf über den Tisch gezogen wurde. Bisher legte die EU-Kommission auch nur geschwärzte Versionen der Verträge vor.<ref>[https://orf.at/stories/3273674/ EU gibt Chats zu Impfstoffdeal nicht frei], Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.</ref>
 +
 +
=== Donnerstag, 30. Juni 2022 ===
 +
* Der ORF berichtet, dass aufgrund er COVID-19-Sommerwelle in der Steiermark verstärkt ein Interesse an COVID-19-Impfungen bestehen würde. In der Vorwoche hätten sich 9300 Menschen impfen lassen bzw. die Impfung auffrischen lassen.<ref>[https://steiermark.orf.at/stories/3162813/ Sommerwelle verstärkt Interesse an Impfungen], Webseite: steiermark.orf.at vom 30. Juni 2022.</ref>
 +
* Die Dienstfreistellung von Risikogruppen wegen einer potentiellen Gefährdung durch COVID-19 läuft heute aus. Der ÖGB kritisiert dies.<ref>[https://orf.at/stories/3273853/ Kritik am Auslaufen der Dienstfreistellung von Risikogruppen], Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.</ref>
 +
* GECKO warnt vor bis zu 70.000 Neuinfektionen pro Tag zum Höhepunkt der sommerlichen Pandemiewelle.<ref>[https://orf.at/stories/3273900/ Bis zu 70.000 Neuinfektionen täglich], Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.</ref>
 +
* BioNTech und Pfizer erhalten einen Milliardenauftrag von der US-Regierung zur Lieferung von COVID-19-Impfstoffen.<ref>[https://orf.at/stories/3273793/ Milliardenauftrag von US-Regierung für BioNTech und Pfizer], Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.</ref>
 
----
 
----
 
</onlyinclude>
 
</onlyinclude>
 
{{Hauptartikel|Chronologie der Corona-Krise in Österreich}}
 
{{Hauptartikel|Chronologie der Corona-Krise in Österreich}}
[[Kategorie:COVID-19-Pandemie ab 2020|!2022-05]]
+
[[Kategorie:COVID-19-Pandemie ab 2020|!2022-06]]
 
----
 
----

Aktuelle Version vom 28. Juli 2022, 20:14 Uhr

Juni 2022

Mittwoch, 1. Juni 2022

  • Die Dienstfreistellungsregelung für COVID-19-Risikogruppen wird verlängert.[1]
  • Ab heute werden von der katholischen Kirche alle COVID-19- Einschränkung in Kirchen aufgehoben.[2]
  • In Shanghai beginnen nach monatelangem Lockdown größere Öffnungsschritte.[3][4] Dieser Lockdown hat in China und für die weltweite Produktion erhebliche wirtschaftliche Nachteile gebracht.
  • In Deutschland wird die 3G-Pflicht bei der Einreise von 1. Juni bis Ende August ausgesetzt.[5]
  • Bis auf Gesundheitseinrichtungen, wird in Griechenland die Maskenpflicht in Innenräumen aufgehoben.[6]
  • Die Strafverfahren in drei Fällen, bei denen Ivermectin von Ärzten verschrieben wurden, wurden von der Staatsanwaltschaft eingestellt.[7]

Donnerstag, 2. Juni 2022

  • Die COVID-19-Ampel wird für sämtliche Bundesländer heute auf grün-gelb gestellt (geringes Risiko).[8] Dennoch warnen Experten weiterhin vor einer entstehenden Dominanz der Subvarianten BA.4/BA.5.[9]
  • Biontech und Pfizer beantragen die US-Zulassung von COVID-19-Impfstoff für Kleinkinder (unter fünf Jahren).[10][11]
  • In die USA per Flugzeug einreisende Personen müssen weiterhin COVID-19- Tests absolvieren – unabhängig vom Impfstatus. Die US-Tourismusbranche fordert ein Ende der COVID-19Tests. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen, die erst vor Kurzem von Covid-19 genesen sind und ein Schreiben eines Arztes oder einer Gesundheitsbehörde vorweisen können. Bei Flügen innerhalb der USA gilt keine COVID-19-Testpflicht und auch keine Maskenpflicht.[12]

Freitag, 3. Juni 2022

  • Der Rechnungshof (RH) übt scharfe Kritik am Management der Coronavirus-Pandemie durch Bund und Länder.[13]
  • Der Wirtschaftswissenschaftler Vojtech Bartos von den Universitäten München und Mailand und andere Wissenschaftler gehen in einer internationalen Studie davon aus, dass falsch informierte Fachleute, insbesondere Ärzte, für ein mangelnde Impfbereitschaft in der Bevölkerung verantwortlich seien. Auch Journalisten würden nicht ausgewogen genug berichten.[14]
  • Aus Nordkorea werden mehr als 79.000 neue COVID-19-Verdachtsfälle gemeldet.[15]
  • Südkorea öffnet am 8. Juni die Grenzen auch für COVID-19-Nichtgeimpfte.[15]

Samstag, 4. Juni 2022

  • In Brasilien gibt es wieder mehr COVID-19-Infektionen. Die Epidemiologin an der Universität Espíritu Santo, Ethel Maciel, führt dies auf das Ende des Tragens von Masken in geschlossenen Räumen, den Beginn der kalten Jahreszeit, das Auftreten von Omikron-Untervarianten und die geringe Akzeptanz von Auffrischungsimpfungen zurück.[16]

Sonntag, 5. Juni 2022

  • Der Frankfurter Virologe Stürmer geht nicht von einer massiven COVId-19-Sommerwelle aus.[17] Gemäß ORF warnt der deutsche Gesundheitsminister dagegen schon vor Monaten von einer „Sommerwelle“[18][19]
  • Charlène von Monaco wurde positiv auf COVID-19 getestet.[20]

Pfingstmontag, 6, Juni 2022

  • Bedingt durch die COVID-19-Krise ging die Zahl der Organspender in der Steiermark erheblich zurück.[21]

Dienstag, 7. Juni 2022

  • Seit über zwei Jahren dürfen nun wieder ausländischen Besucher nach Japan einreisen, wenn diese Masken tragen, eine zusätzliche Krankenversicherung abgeschlossen haben und von Ein- bis zur Abreise von einem Reiseleiter begleitet werden.[22]
  • Die „vollimmunisierte“ deutsche Außenministerin Annalena Baerbock wurde positiv auf COVID-19 getestet.[23]
  • Uruguays Präsident Luis Lacalle Pou ist an COVID-19 erkrankt und hat seine Teilnahme am neunten Gipfeltreffen der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Los Angeles abgesagt.[24]

Mittwoch, 8. Juni 2022

  • 21 Experten der US-Arzneimittelbehörde empfehlen die Zulassung des COVID-19-Impfstoffs von Novavax. In einer Vorabanalyse wurde von der US-Arzneimittelbehörde noch „Anlass zur Sorge“ wegen eines möglichen Risikos einer Herzmuskelentzündung gesehen.[25]
  • Ein deutsches Kreuzfahrtschiff mit rund 2500 Menschen an Bord darf in Marokko wegen einiger weniger COVID-19-Fälle nicht anlegen.[26]

Donnerstag, 9. Juni 2022

  • Durch eine neue Berechnungsgrundlage bleibt die COVID-19-Ampel in ganz Österreich - trotz ansteigender Infektionszahlen - weiter für alle Bundesländer auf „gelbgrün“ (geringes Risiko). Die neue Berechnungsgrundlage wurde erforderlich, weil die Omikron-Varianten des COVID-19-Virus nur noch ein stark reduziertes Systemrisiko (z. B. für Hospitalisierungen) darstellt. Die neue Berechnungsgrundlage wird von der Wiener Regierung abgelehnt.[27][28]
  • Die Virologin Dorothee von Laer von der Universität Innsbruck rät auch im Sommer Masken zum Schutz gegen COVID-19 zu tragen.[29]
  • Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) rechnet mit weiteren COVID-19-Wellen. „Wir werden Wellen haben, nicht nur heuer, sondern auch in weiterer Folge“, sagte Rauch heute: „Wir können sie aber dämpfen, um die Spitäler zu entlasten.“ Um diesem entgegenzusteuern, müssten sich die Menschen gegen COVID-19 impfen lassen. Dies würde vor schweren Verläufen und Hospitalisierung schützen.[30]
  • Die Ärztekammer Niederösterreich will eine Lockerung der COVID-19-Quarantäne-Regeln: „Wir müssen lernen, mit der Erkrankung im Alltag zu leben“, so deren Präsident Harald Schlögel.[31]
  • Ein neuer Expertenrat der Weltgesundheitsorganisation (WHO) will wieder die Möglichkeit eines Entweichens des COVID-19-Virus aus einem Labor in Wuhan untersuchen. China, Russland und Brasilien sprechen sich gegen ein solches Vorgehen aus. China weist die Theorie weiter zurück, dass das COVID-19-Virus aus einem chinesischen Labor stammen könnte und lehnt auch die Untersuchungen einer internationalen Expertengruppe zur Suche nach dem Virusursprung vor Ort ab.[32]
  • In Luxemburg sprechen sich alle politischen Fraktionen für die Abschaffung der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln aus. Diese tritt Mitte nächster Woche in Kraft.[33]
  • Nachdem es erst letzte Woche zu Lockerungen gekommen ist, werden die COVID-19-Restriktionen in Shanghai erneut für den Bezirk Minhang mit mehr als zwei Millionen Bewohner verschärft und Massentests angeordnet.[34]

Freitag, 10. Juni 2022

  • Das UN-Kinderhilfswerk UNICEF geht davon aus, dass durch die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Restriktionen neun Millionen weitere Kinder bis zum Ende diesen Jahres in Kinderarbeit gedrängt werden.[35]

Samstag, 11. Juni 2022

  • Kaum wurde die Maskenpflicht weitgehend abgeschafft, spricht sich die Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit und GECKO-Chefin Katharina Reich im Herbst für eine erneute Maskenpflicht aus. Sie ist der Meinung, dass die COVID-19-Impfung, das tue, was eine Impfung tun kann und soll und was viele andere Impfungen tun, nämlich vor dem schweren Verlauf zu schützen.[36]
  • Der italienische Virologe Matteo Bassetti, der während er COVID-19-Krise zum „TV-Star“ geworden ist, beklagt, dass er von Impfgegnern angegriffen werde. Er und seine Familie steht seit Monaten unter Polizeischutz. Zuletzt sei er von zwei Personen attackiert worden, die ihn mit dem Inhalt eines Cocktail-Glases samt Eiswürfeln beschüttetet hätten[37]

Sonntag, 12. Juni 2022

  • Aufgrund der COVID-19-Krise ist der Pharmakonzern Pfizer nunmehr der zweitgrößte Pharmakonzern weltweit und verdoppelte durch die COVID-19-Impftsofflieferngen seinen Umsatz. Das bislang kleine Pharmaunternehmen Biontech hatte 2021 vor allem wegen des COVID-19-Impfstoffes einen Umsatzzuwachs von 2200%. Die deutsche Bundesregierung alleine hat im Rahmen des „Sonderprogramms zur Beschleunigung von Forschung und Entwicklung dringend benötigter Impfstoffe gegen Sars-Cov-2“ rund 740 Millionen Euro den Pharmaunternehmen zur Verfügung gestellt.[38] Die USA Milliardenbeträge.

Montag, 13. Juni 2022

  • Der Chef des Pharmakonzerns Biontech, Ugur Sahin, bestätigt, dass die Omikron-Untervariante BA.5 eine hohe Infektiosität hätte, aber nicht die Dynamik entfalte, wie es sie bei der ursprünglichen Omikron-Variante gab. Er sieht es als notwendig an, dass es beim COVID-19-Virus – ähnlich wie bei Grippe – immer wieder Auffrischungsimpfungen mit veränderten Vakzinen gebe.[39]

Dienstag, 14. Juni 2022

  • Die öffentlichen Gesundheitsausgaben in Österreich sind 2021 um ein Sechstel höher ausgefallen, als zuvor.[40]
  • Der Verfassungsgerichtshof stellt wiederum fest, dass eine Bestimmung (§ 5 der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemäß § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes, BGBl. II Nr. 98/2020, idF BGBl. II Nr. 107/2020) gesetzwidrig war.[41]
  • Italien verlängert die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln bis Ende September.[42]
  • Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) überlegt, wegen der weltweit steigenden Zahl an Affenpocken-Fällen (0.0000017% der Weltbevölkerung = 1600 Personen) den Notfallausschuss einzuberufen. Dieses Gremium soll dann entscheiden, ob es sich – wie bei COVID-19 – um eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“ handelt. COVID-19 gilt seit Ende Jänner 2020 als eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“.[43][44] Obwohl kein einziger Fall an Affenpoken in den USA tödlich verlief und auch nur 306 Fälle gemeldet wurden (0,00009 % der Bevölkerung), werden Millionen US-Dollar für Impfstoffe ausgegeben. Weltweit seien bis Ende Juni 2022 rund 4700 Fälle gemeldet (0,00006 % der Weltbevölkerung).[45]

Mittwoch, 15. Juni 2022

  • Wegen der milderen COVID-19-Verläufe bei der Omikron-Variante wurde vom Nationalrat heute eine weitere Änderung des Epidemiegesetzes beschlossen. Nunmehr kann z. B. der Gesundheitsminister als Alternative zur individuellen und gänzlichen Absonderung Verkehrsbeschränkungen verordnen.[46]
  • Wien, Salzburg und Vorarlberg sind nun auf der COVID-19-Amel wieder „Gelb“ eingestuft.[47]
  • Die EU-Arzneimittelbehörde (EMA) prüft in einem Schnellverfahren den auf Virusvarianten angepassten COVID-19-Impfstoff der Hersteller Pfizer und Biontech.[48]
  • Ein Expertengremium der US-Arzneimittelbehörde FDA empfiehlt den COVID-19-Impfstoff von Moderna für Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren.[49]
  • Der oberste COVID-19-Berater von US-Präsident Joe Biden, Anthony Fauci, ist mit COVID-19 infiziert, obwohl er vollständig geimpft („vollimmunisiert“) und auch noch zweimal geboostert ist.[50]

Donnerstag, 16. Juni 2022

  • Die Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen in Italien wird abgeschafft, ebenso wird in Kinos und Theatern sowie bei Sportveranstaltungen in Hallen die COVID-19-Maskenpflicht nicht verlängert.[51]
  • In Dänemark steigen die COVID-19-Infektionszahlen wieder an.[52]
  • Zwei Wochen vor der Frankreich-Rundfahrt der Tour de Suisse sind zahlreiche COVID-19-Fälle aufgetreten.[53][54]
  • In Spanien soll die gesamte Bevölkerung im Herbst eine vierte COVID-19-Impfung erhalten.[55]

Freitag, 17. Juni 2022

  • Ein Forschungsteam unter der Leitung der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo) hat im Journal „Frontiers in Medicine“ berichtet, dass COVID-19-Spürhunde nicht nur Proben von infizierten Menschen, sondern auch von „Long Covid“-Patienten erkennen können.[56]
  • Risikofaktoren für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung seien gemäß einer Studie: hohes Alter, Dickleibigkeit und chronische Erkrankungen wie Diabetes. Auch bei jungen Menschen trete Long-Covid auf. US-Fachleute haben 1370 Erbgutvarianten identifiziert, die einen Großteil dieses Risikos erklären sollen.[57]
  • Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat für den COVID-19-Impfstoff von Biontech/Pfizer und Moderna in den USA eine Notfallzulassung für Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und fünf Jahren erteilt.[58] In weiterer Folge spricht sich auch die US-Gesundheitsbehörde CDC für den Einsatz von COVID-19-Impfstoffen bei Kindern im Alter zwischen sechs Monaten und fünf Jahren aus.[59] Dies im Wissen, dass der bisherige COVID-19-Impfstoff nicht gegen die aktuell dominierende Omikron-Varianten hilft.[60]

Samstag, 18. Juni 2022

  • Gemäß ORF-Bericht soll bereits die nächste COVID-19-Welle auf Österreich zukommen. Diese wurde von den Experten nicht vorhergesagt.[61]
  • Wegen des Urlaubs lassen vermehrt Menschen die COVID-19-Impfung auffrischen. Dies, obwohl fast alle Länder die COVID-19-Einreisebeschränkungen (3G) inzwischen aufgehoben haben.[62]

Sonntag, 19. Juni 2022

  • Hans-Peter Hutter, Public-Health-Experte und Epidemiologe an der Medizinischen Universität Wien, sieht eine Notwendigkeit der Rückkehr zur Maskenpflicht und zum grünen Pass.[63]
  • Das Centers for Disease Control and Preventation (CDC), eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums behauptet, dass mit der COVID-19-Impfung 800.000 Tote vermeidbar gewesen wären.[64]

Montag, 20. Juni 2022

  • Schwere Essstörungen haben während der COVID-19-Krise fast um die Hälfte zugenommen.[65]
  • EU-Unternehmen fordern von China ein Ende harten COVID-19-Maßnahmen. Mit COVID-19-Massentests und Lockdowns könne die Lage in China nicht unter Kontrolle gebracht werden.[66]
  • Durch die COVID-19-Maßnahmen der Regierungen sind in Europa in der Luftfahrtbranche rund 600.000 Arbeitnehmer gekündigt worden. Weltweit rund 2,3 Millionen. Viele Arbeitnehmer mussten Arbeitsstellen in anderen Branchen annehmen.[67] Nunmehr hat die Luftfahrtbranche Probleme, wieder Arbeitskräfte zu finden.

Dienstag, 21. Juni 2022

  • Die COVID-19-Restriktionen der Regierung sorgte für eine Flut an Datenschutzbeschwerden.[68]
  • Das Europäische Patentamt (EPA) hat heute die Biochemikerin Katalin Kariko für ihr Lebenswerk als Wegbereiterin des Covid-19-Impfstoffs ausgezeichnet.[69]
  • Die Covid-19-Finanzierungsagentur des Bundes (COFAG) erhielt heute einen neuen Geschäftsführer. Der ehemalige Kärntner ÖVP-Wirtschaftslandesrat und Jurist Ulrich Zafoschnig folgt Bernhard Perner nach, der nach zwei Jahren aufhört. [70]
  • Der Genetiker Ulrich Elling warnt auf Twitter und im Gespräch mit der APA vor einer neuen COVID-19-Welle.[71]
  • In Deutschland sollen die anlasslose COVID-19-Gratistests gestrichen werden.[72]

Mittwoch, 22. Juni 2022

  • Die ehemalige Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) wurde – obwohl COVID-19-vollimmunisiert - positive auf COVID-19 getestet.[73]
  • Das COVID-19-Prognosekonsortium geht davon aus, dass bereits bald in den Spitälern steigende Patientenzahlen sein werden, die an COVID-19 erkrankt sind. Es müsse in den kommenden zwei Wochen mit einer Verdreifachung der COVID-19- Patienten im Normalpflegebereich und einer Verdoppelung im Intensivstationsbereich gerechnet werden. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) plant keine neuen COVID-19-Restriktionen.[74] Wenige Tage später wird aus Oberösterreich bekannt, dass im Juni 2022 niemand intensivmedizinisch in einem oberösterreischischen Krankenhaus wegen COVID-19 behandelt werden musste.[75]
  • Aktuell sind in ganz Österreich 50 Patienten (Auslastung 2 %) auf den Intensivstationen und 603 Patienten auf den Normalstationen.[76]
  • In der Steiermark sind in den Spitälern viele Betten gesperrt und werden Operationen immer öfter verschoben.[77] Die Personalknappheit in den Spitälern in der Steiermark ist der Politik seit Jahren bekannt.
  • In Tschechien wurde mit großer Wahrscheinlichkeit festgestellt, dass ein COVID-19-Geimpfter an den Folgen der -Impfung gestorben ist. Insgesamt seien mehr als 170 Todesfälle überprüft worden, die kurz nach der Gabe eines Corona-Impfstoffs erfolgt sind.[78]

Donnerstag, 23. Juni 2022

  • Gemäß Mitteilung des Standards auf Grundlage von Berichten von Abgeordneten des Nationalrates wird die komplette Abschaffung der Impfpflicht kommen. Das Impfpflichtgesetz – das bis Ende 2024 gilt – soll geändert bzw. abgeschafft werden.[79] Wenig später wird dies von der Regierung bestätigt.[80]
  • Die Veranstalter des Donauinselfests bitten die Besucher freiwillig COVID-19-Tests zu machen.[81]
  • Die Coronavirus-Kommission stuft ganz Österreich „gelb“ ein (mittleres Risiko).[82] Diese Einstufung erfolgt, obwohl nicht einmal ansatzweise eine Überlastung des Gesundheitssystems in Österreich droht.
  • Der zuständige Ausschuss der Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt den COVID-19-Impfstoff des Biotechunternehmen Valneva zur Verwendung als Erstimpfung bei Menschen im Alter von 18 bis 50 Jahren in der EU.[83]

Freitag, 24. Juni 2022

  • Der „vollimmunisierte“ Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) ist an COVID-19 erkrankt und in Quarantäne.[84]
  • Der ORF berichtet, dass Abwasseranalysen deutlich das Entwickeln einer neuen COVID-19-Welle belegen würden.[85]
  • In einer im Fachmagazin „Lancet Infectious Diseases“ erschienene Studie des Londoner Imperial College wird behauptet, dass im Jahr seit Beginn der Verfügbarkeit von COVID-19-Impfstoffen rund 20 Millionen Covid-19-Tote durch diese Impfungen verhindert worden seien.[86]
  • In Luxemburg werden so gut wie alle COVID-19-Restriktionen aufgehoben.[87]

Samstag, 25. Juni 2022

  • Wegen zahlreicher COVID-19-Krankenständen beim Personal sind heute 52 von 360 (rund 14 %) geplante AUA-Flügen ausgefallen.[88][89]
  • Das Pharmaunternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer berichten, sie hätten mit großer Wahrscheinlichkeit einen wirksamen COVID-19-Impfstoff gegen die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 entwickelt.[90]
  • In Shanghai soll erstmals seit März 2022 keine COVID-19-Neuinfektion aufgetreten sein.[91]

Sonntag, 26. Juni 2022

  • Die „vollimmunisierte“ Familien- und Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) hat sich nun zum zweiten Mal in diesem Jahr mit COVID-19 infiziert.[92]
  • Die Gemeinde Wien vereinfacht den Zugang zur vierten COVID-19-Impfung. Ab sofort können sich alle ab zwölf Jahren, deren Drittimpfung bereits sechs Monate her ist, die Auffrischungsimpfung geben lassen.[93] Wie diese Impfaufforderung – auch eine Empfehlung des nationalen Impfgremiums – mit den wegen den Omikronvarianten BA.4 und BA.5 steigenden Infektionszahlen zusammenpasst, gegen die es noch gar keinen effektiven Impfschutz auf dem Markt gibt, erklären Verantwortliche der Stadt Wien nicht.[94]
  • Der deutsche Intensivmediziner Christian Karagiannidis vom COVID-19-Expertenrat der deutschen Bundesregierung warnt wegen steigender COVID-19-Infektionszahlen vor massiven Personalengpässen in den Kliniken.[95]

Montag, 27. Juni 2022

  • Seit Jahren ist der Politik bekannt, dass es in einigen Fächern zu wenig Lehrer gibt. Eine Pensionierungswelle und die COVID-19-Restriktionen haben die Lage nun weiter verschärft.[96]
  • Wegen der steigenden COVID-19-Infektionszahlen besteht an der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien wieder eine FFP2-Maskenpflicht. Andere Universitäten in Österreich sehen hierfür keine Notwendigkeit.[97]
  • Die COVID-19-Tests und viele weitere Maßnahmen (zB Abermillionen Tests, Röhrchen, Tupfer, Verpackungen und Schutzanzüge) verursachen zehntausende Tonnen medizinischen Mülls und damit zusätzlich ein erhebliches Umweltproblem.[98]

Dienstag, 28. Juni 2022

  • Das nationale Impfgremium empfiehlt nun die COVID-19-Impfung für Vulnerable in allen Altersstufen und für ältere Personen ab 65. [99] Ein COVID-19-Impfstoff gegen die vorherrschende Omikron-Variante ist jedoch weltweit noch gar nicht zugelassen und unbekannt, ob die laufenden Entwicklungen der Pharmaindustrie ausreichenden Schutz bieten.[100]
  • Das Gesundheitsministerium stellt die Berechnung über die COVID-19-geimpften Personen in Österreich um. Dadurch gelten nun auch Menschen, deren dritte Impfung schon mehr als 365 Tage zurückliegt und die deshalb nicht mehr in den „aktiven Impfzertifikaten“ registriert worden wären und andere, nach der neuen Zählweise weiterhin als vollständig geimpft.[100]
  • Nachdem bekannt ist, dass die Omikron-Variante durchwegs nur mildere Krankheitsverläufe bringt und die vielen Absonderungen große gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme verursacht, gibt es auch in Österreich Überlegungen, die Quarantäne- und Absonderungsregeln zu ändern.[101] Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) jedoch widerspricht solchen Spekulationen über ein rasches Ende der Quarantänepflicht. Für ein Überdenken der Quarantänepflicht spricht sich z. B. der Epidemiologe Gerald Gartlehner aus.[100]
  • Immer noch melden nur wenige Spitäler in das COVID-19-Register, das per Verordnung vom damailigen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) im Jänner eingerichtet wurde, ein.[102]
  • Der Rat der EU hat die Geltungsdauer der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Das digitale COVID-Zertifikat hat dazu beigetragen, den freien Personenverkehr während der nationalen COVID-19-Restriktionen zu erleichtern.[103][104]

Mittwoch, 29. Juni 2022

  • Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) beurteilt in einer äußerst ungewöhnlichen Entscheidung die COVID-19-Impfpflicht als verfassungskonform – weil sie ohnehin nicht angewendet wird.[105] Rechtswissenschaftlich gesehen ist ein Gesetz entweder verfassungskonform oder es ist es nicht, unabhängig davon, ob es angewandt wird, oder nicht.
  • Zu Monatsbeginn sind die Experten des Prognosekonsortiums noch von einem Abwärtstrend bei den COVID-19-Infektionen ausgegangen. Tatsächlich soll das Infektionsgeschehen angestiegen sein. In der Vorwoche wurde vom Prognosekonsortium mit einem starken Anstieg der Spitalszahlen gerechnet. Tatsächlich sind die Fälle auf den Intensivstationen seit Ende Mai annähernd bei 2 % gleich geblieben. Gemäß Prognosekonsortium sollen die Omikron-Subvarianten BA.4/BA.5 in Österreich für das Infektionsgeschehen dominierend sein und einen Anstieg bei den Fallzahlen weiter hinauftreiben. Die Varianten BA.4/BA.5 sind nach der Prävalenzschätzung des Konsortiums derzeit für rund 80 Prozent der Fälle in Österreich verantwortlich.[106][107]
  • Die EU-Kommission gibt rund um den Ankauf von Impfstoffen des Herstellers die Chat-Unterlagen zwischen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit Pfizer-Chef Albert Bourla nicht frei. Angeblich sollen diese gelöscht worden sein. Es geht um den Ankauf von 1,8 Milliarden Dosen COVID-19-Impfstoff. Laut der „Financial Times“ zahlte die EU anfangs nur 15,50 Euro pro Impfdosis, nach dem Deal aber 19,50 Euro. Diese Chats haben somit den Inhalt über Geschäfte von mehr als 35 Milliarden Euro an Steuergeld. Dieser Impfstoffdeal steht auch deswegen in der Kritik, weil im Raum steht, dass die EU-Kommission beim Kauf über den Tisch gezogen wurde. Bisher legte die EU-Kommission auch nur geschwärzte Versionen der Verträge vor.[108]

Donnerstag, 30. Juni 2022

  • Der ORF berichtet, dass aufgrund er COVID-19-Sommerwelle in der Steiermark verstärkt ein Interesse an COVID-19-Impfungen bestehen würde. In der Vorwoche hätten sich 9300 Menschen impfen lassen bzw. die Impfung auffrischen lassen.[109]
  • Die Dienstfreistellung von Risikogruppen wegen einer potentiellen Gefährdung durch COVID-19 läuft heute aus. Der ÖGB kritisiert dies.[110]
  • GECKO warnt vor bis zu 70.000 Neuinfektionen pro Tag zum Höhepunkt der sommerlichen Pandemiewelle.[111]
  • BioNTech und Pfizer erhalten einen Milliardenauftrag von der US-Regierung zur Lieferung von COVID-19-Impfstoffen.[112]


  1. Freistellungsregelung für Risikogruppen verlängert, Webseite: orf.at vom 26. Mai 2022.
  2. Einschränkungen in katholischer Kirche aufgehoben, Webseite: religion.orf.at vom 31. Mai 2022.
  3. Schanghai öffnet sich nach Lockdown weiter, Webseite: orf.at vom 26. Mai 2022.
  4. Schanghai vor Lockdown-Ende, Webseite: orf.at vom 31. Mia 2022.
  5. Deutschland will Einreiseregeln mit 1. Juni lockern, Webseite: orf.at vom 25. Mai 2022.
  6. Griechenland hebt Maskenpflicht in Innenräumen auf, Webseite: orf.at vom 18. Mai 2022.
  7. Ivermectin-Affäre: Ermittlungen eingestellt, Webseite: salzburg.orf.at vom 1. Juni 2022.
  8. Ampel: Starker Abwärtstrend führt ins geringe Risiko, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  9. Bergthaler rechnet mit Dominanz neuer Subvarianten, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  10. Pfizer beantragt US-Zulassung von Impfstoff für Kleinkinder, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  11. USA rechnen mit Impfung für unter Fünfjährige ab 21. Juni, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  12. USA halten an Tests für Flugreisende aus Ausland fest, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  13. Scharfe RH-Kritik an Regierung, Webseite: orf.atvom 3. Juni 2022.
  14. Falsche Annahmen senken Impfbereitschaft, Webseite: orf.at vom 3. Juli 2022.
  15. 15,0 15,1 Nordkorea meldet mehr als 79.000 neue Verdachtsfälle, Webseite: orf.at vom 3. Juni 2022.
  16. Wieder mehr Corona-Infektionen in Brasilien, Webseite: orf.at vom 4. Juni 2022.
  17. "Wir sollten das Infektionsgeschehen nicht einfach laufen lassen", Webseite: hessenschau.de vom 5. Juni 2022.
  18. Deutscher Gesundheitsminister warnt vor „Sommerwelle“, Webseite: orf.at vom 5. März 2022.
  19. Bergthaler rechnet mit Dominanz neuer Subvarianten, Webseite: orf.at vom 2. Juni 2022.
  20. Fürstin Charlène ist mit Corona infiziert, Webseite: kleinezeitung.at vom 5. Juni 2022.
  21. Weniger Organspender durch CoV-Pandemie, Webseite: steiermark.orf.at vom 6. Juni 2022.
  22. Japan lässt Touristen unter strengen Auflagen ins Land, Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.
  23. Baerbock bei Pakistan-Besuch positiv getestet, Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.
  24. Uruguays Präsident sagt wegen Infektion OAS-Besuch ab, Webseite: orf.at vom 7. Juni 2022.
  25. Experten der US-Arzneimittelbehörde empfehlen Zulassung von Novavax, Webseite: orf.at vom 8. Juni 2022.
  26. Deutsches Kreuzfahrtschiff darf nicht in Marokko anlegen, Webseite: orf.at vom 8. Juni 2022.
  27. Mit neuen Parametern: Ampel bleibt gelbgrün, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  28. Ampelkommission: Infektionsrisiko steigt, Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.
  29. Virologin von Laer rät auch im Sommer zur Maske, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  30. Rauch rechnet mit weiteren Wellen, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  31. Ärztekammer für Quarantäne-Lockerung, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  32. Neuer WHO-Expertenrat fordert Prüfung von Laborthese, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  33. Ohne Maske in Bus und Bahn, Webseite: wort.lu vom 9. Juni 2022.
  34. Neue Lockdowns und Massentests in Schanghai, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  35. UNICEF fürchtet Millionen mehr in Kinderarbeit, Webseite: orf.at vom 9. Juni 2022.
  36. GECKO- Chefin:„Maskenpflicht zu Schulbeginn", Webseite: wien.orf.at vom 11. Juni 2022.
  37. Italiens Starvirologe beklagt Angriff von Impfgegnern, Webseite: orf.at vom 11. Juni 2022.
  38. Milliardengeschäft mit Langzeitperspektive - Wie Covid-19 die Pharmaindustrie nachhaltig verändert, Webseite: pharma-food.de vom 13. Juni 2022.
  39. Biontech will globale Strategie für Impfstoffanpassung, Webseite. orf. at vom 13. Juni 2022.
  40. Öffentliche Gesundheitsausgaben 2021 um ein Sechstel höher, Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.
  41. BGBl. II Nr. 281/2022.
  42. Italien verlängert Maskenpflicht in „Öffis“, Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.
  43. WHO ruft Notfallausschuss ein, Webseite: orf.at vom 14. Juni 2022.
  44. Affenpocken: WHO prüft internationalen Gesundheitsnotstand, Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.
  45. USA weiten Impfkampagne gegen Affenpocken aus, Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.
  46. Verkehrsbeschränkung wird Alternative zur Absonderung, Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.
  47. Ampel: Risiko steigt wieder, Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.
  48. EMA prüft Variantenimpfstoff von Pfizer und Biontech, Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.
  49. FDA-Experten empfehlen Moderna für Kinder ab sechs, Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.
  50. Positiver Test für Biden-Berater Fauci, Webseite: orf.at vom 15. Juni 2022.
  51. Maskenpflicht an Bord von Flugzeugen in Italien fällt, Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.
  52. Dänische Infektionszahlen steigen wieder deutlich an, Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.
  53. Coronavirus-Cluster bei Tour de Suisse, Webseite: sport.orf.at vom 16. Juni 2022.
  54. Tour de Suisse erlebt CoV-Chaos, Webseite: sport.orf.at vom 17. Juni 2022.
  55. Spanien peilt vierte Impfung für gesamte Bevölkerung an, Webseite: orf.at vom 16. Juni 2022.
  56. Spürhunde können auch „Long Covid“-Patienten erkennen, Webseite: orf.at vom 17. Juni 2022.
  57. Gene für schwere Krankheitsverläufe entdeckt, Webseite: science.orf.at vom 17. Juni 2022.
  58. USA: Impfstoff-Notfallzulassung auch für Kinder ab sechs Monaten, Webseite: orf.at vom 17. Juni 2022.
  59. US-Behörde empfiehlt Impfungen für kleine Kinder, Webseite: orf.at vom 18. Juni 2022.
  60. FDA-Gremium will für den Herbst angepasste CoV-Impfstoffe, Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.
  61. Nächste Corona-Welle rollt heran, Webseite: orf.at vom 18. Juni 2022.
  62. Urlaub: CoV-Impfungen werden aufgefrischt, Webseite: wien.orf.at vom 18. Juni 2022.
  63. Coronavirus: Experten für Ende der Sommerpause für Maske, Webseite: derstandard.at vom 19. Juni 2022.
  64. Nicole Sagener: Studie: Hunderttausende Tote waren vermeidbar, Webseite: t-online.de vom 19. Juni 2022.
  65. Fast um die Hälfte mehr Essstörungen, Webseite: science.orf.at vom 20. Juni 2022.
  66. EU-Firmen fordern von China Ende harter Maßnahmen, Webseite: orf.at vom 20. Juni 2022.
  67. Unsicherheiten vor Urlaubssaison, Webseite: orf.at vom 20. Jun 2022.
  68. Pandemie sorgte für Flut an Datenschutzbeschwerden, Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.
  69. „Mutter des Covid-19-Impfstoffes“ ausgezeichnet, Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.
  70. Zafoschnig neuer COFAG-Geschäftsführer, Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.
  71. Experte Elling: Nächste Welle kommt jetzt, Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.
  72. Deutschland will anlasslose Gratistests streichen, Webseite: orf.at vom 21. Juni 2022.
  73. U-Ausschuss: Ex-Ministerin Schramböck fällt aus, Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.
  74. Deutlich mehr CoV-Kranke in Spitälern, Webseite: orf.at vom 22. Juni 2022.
  75. Derzeit keine CoV-Intensivpatienten, Webseite: ooe.orf.at vom 27. Juni 2022.
  76. Hospitalisierungen, Webseite: covid19-dashboard.ages.at, abgefragt am 22. Juni 2022.
  77. Kein Personal: Bettensperren und OP-Verschiebungen, Webseite: steiermark.orf.at vom 22. Juni 2022.
  78. Medikamentenkontrollinstitut: Ein Todesfall durch Impfung in Tschechien erwiesen, Webseite: deutsch.radio.cz vom 22. Juni 2022.
  79. Impfpflicht dürfte fallen, Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.
  80. Impfpflicht wird abgeschafft, Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.
  81. Donauinselfest: Bitte um Coronavirus-Tests, Webseite: wien.orf.at vom 23. Juni 2022.
  82. Ampel: Österreich wieder gelb eingestuft, Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.
  83. EMA für Zulassung von Valneva-Impfstoff, Webseite: orf.at vom 23. Juni 2022.
  84. Innenminister Karner in Quarantäne, Webseite: orf.at vom 24. Juni 2022.
  85. Abwasseranalysen sprechen deutliche Sprache, Webseite: orf.at vom 24. Juni 2022.
  86. Impfung verhinderte im ersten Jahr fast 20 Mio. Tote, Webseite: science.orf.at vom 24. Juni 2022.
  87. Damit sind die meisten Corona-Maßnahmen Geschichte, Webseite: wort.lu vom 24. Juni 2022.
  88. Zahlreiche AUA-Flüge wegen CoV-Erkrankungen ausgefallen, Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.
  89. Weitere AUA-Flugausfälle wegen CoV-Fällen, Webseite: wien.orf.at vom 26. Juni 2022.
  90. Biontech: Haben Impfstoff gegen Omikron-Varianten, Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.
  91. Schanghai erstmals seit März ohne Neuinfektion, Webseite: orf.at vom 25. Juni 2022.
  92. Ministerin Raab neuerlich positiv, Webseite: orf.at vom 26. Juni 2022.
  93. Wien vereinfacht Zugang zur vierten Impfung, Webseite: orf.at vom 26. Jui 2022.
  94. Zur aktuellen Dominanz der Omikronvarinate BA.4 und BA.5 siehe: SARS-CoV-2-Variante Omikron, Webseite: de.wikipedia.org, abgerufen am 26. Juni 2022.
  95. Warnung vor Personalengpass in deutschen Spitälern, Webseite: orf.at vom 26. Juni 2022.
  96. Österreich gehen die Lehrkräfte aus, Webseite: orf.at vom 27. Juni 2022.
  97. BOKU verschärft CoV-Maßnahmen, Webseite: wien.orf.at vom 27. Juni 2022.
  98. Null-Covid-Strategie als Umweltproblem, Webseite: orf.at vom 27. Juni 2022.
  99. Wer sich wann impfen lassen sollte, Webseite: science.orf.at vom 28. Juni 2022.
  100. 100,0 100,1 100,2 Kein „Geheimplan“ zur raschen Abschaffung, Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.
  101. Quarantänelockerungen für Kontaktpersonen möglich, Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.
  102. Bisher melden nur einzelne Spitäler in CoV-Register ein, Webseite: orf.at vom 28. Juni 2022.
  103. COVID-19: Rat verlängert Geltungsdauer der Verordnung über das digitale COVID-Zertifikat der EU, Webseite: consilium.europa.eu vom 28. Juni 2022.
  104. Verordnung über einen Rahmen für die Ausstellung, Überprüfung und Anerkennung interoperabler Zertifikate zur Bescheinigung von COVID-19-Impfungen und -Tests sowie der Genesung von einer COVID-19-Infektion (digitales COVID-Zertifikat der EU) mit der Zielsetzung der Erleichterung der Freizügigkeit während der COVID-19-Pandemie, Webseite: eur-lex.europa.eu vom 14. Juni 2022.
  105. Impfpflicht verfassungskonform – weil sie nicht gilt, Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.
  106. Prognosekonsortium: Anstieg geht weiter, Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.
  107. Hospitalisierungen, Webseite: covid19-dashboard.ages.at, abgerufen am 29. Juni 2022.
  108. EU gibt Chats zu Impfstoffdeal nicht frei, Webseite: orf.at vom 29. Juni 2022.
  109. Sommerwelle verstärkt Interesse an Impfungen, Webseite: steiermark.orf.at vom 30. Juni 2022.
  110. Kritik am Auslaufen der Dienstfreistellung von Risikogruppen, Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.
  111. Bis zu 70.000 Neuinfektionen täglich, Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.
  112. Milliardenauftrag von US-Regierung für BioNTech und Pfizer, Webseite: orf.at vom 30. Juni 2022.