Johann Killian

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Johann Killian (* 16. Mai 1879, in Frauenhofen; † 30. April 1959, Horn) war ein niederösterreichischer Gymnasialprofessor, Mineraloge, Naturphilosoph und Heimatforscher.

Herkunft und Familie

Johann Killian war mit Friederike Drexler, der Tochter des Elektrotechnikers Friedrich Drexlers, verheiratet und hatte aus dieser Ehe einen Sohn.[1] .

Leben und Wirken

Johann Killian verfasste ein Heimatbuch und hinterließ Kindheitserinnerungen, die erst 2007 publiziert wurden.[2] .

Publizistische Werke

  • Chronik von Frauenhofen, Agrarverlag, Wien, 1954
  • Kleine Spuk- und Dorfgeschichten (1949). Hrsg. von der Gemeinde St. Bernhard-Frauenhofen, 2007

Einzelnachweise

  1. vgl. Johann Killian, Geni.COM, abgerufen am 18. November 2020
  2. vgl. Renate Seebauer: Sagen und andere Kuriosa aus dem Poigreich. Mit historischen und didaktischen Anmerkungen (= Schriften zur Kulturgeschichte. Bd. 52). Verlag Dr. Kovač, Hamburg, 2018. ISBN 978-3-339-10266-9. S. 21

Weblinks