Lieferinger SV

Aus Regiowiki
Version vom 10. März 2023, 19:50 Uhr von Cojote (Diskussion | Beiträge) (Infobox korrigiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lieferinger SV
Name Lieferinger Sportverein
Gegründet 1979 (als Union Liefering)
Gründungsort Salzburg (Liefering), Land Salzburg
Vereinsfarben Orange-Schwarz
Sportplatz: 47° 50′ N, 13° 2′ O
Vereinssitz Josef-Brandstätter-Straße 9, 5020 Salzburg
Dachverband Sportunion
ZVR-Zahl 493860055 (BMI)
Homepage lieferingersv.at
Datenstand 18. Dezember 2022

Der Lieferinger SV ist ein österreichischer Sportverein aus der Salzburger Landeshauptstadt Salzburg und wurde 1979 gegründet. Die Sektionen im Verein sind Gymnastik, Fußball und Radfahren. Einer der früheren Sektionen war Golf.

Geschichte

Über die Gründung des Lieferinger SV liegen keine Informationen vor.

Obmänner
  • ????–????:
  • ????–????:
  • ????–????:
  • ????–????:
  • 2018, 2021: Johann Wieser
  • ????–????: Johann Baumgartner

Sektion Gymnastik

Für die Volksschule Liefering I wurde eine Turnhalle 1973 neu errichtet. Nach Absprache mit dem Union Landesverband und dem UFC Salzburg wurde eine Gymnastikabteilung von Rudolf Kainz gegründet, die dann nach Gründung des Lieferinger SV 1979 dem Sportverein beitritt. Anschließend wurden die Gruppen VS Liefering II, Annahof und weitere Gruppen gegründet. Das Angebot wurde ab 1985 immer weiter ausgebaut, wie etwa Kinder- und Erwachsenengruppen, Haltungsgymnastik und vieles mehr. Unter dem Obmann Fritz Aberger wurde die die Sektion 1996 in ein Zweigverein LSV Gymnastik umgegründet. Ende der 1990er Jahren bietet der Zweigverein nun neun Erwachsene- und neun Kindergruppen an. 2011 wurde eine Boulderwand aufgestellt und der Stadt Salzburg übergeben, damit die Wand auch für die Kinder der Volksschule Liefering I benützen könnten. Unter der Obfrau Christine Öppinger wurde ab 2013 weitere Gruppen innerhalb des Zweigvereines Gymnastik angeboten, Yoga, Gymnastik für Kinder bis 14 Jahre und andere Gruppen.[1]

Obmänner
  • 1974–1994: Rudolf Kainz
  • 1994–2013: Fritz Aberger
  • seit 2013 Christine Öppinger

Sektion Fußball

Lieferinger SV
Voller Name Lieferinger Sportverein
Gegründet 1979
Neugründung: 5. Oktober 1996
Vereinsfarben Orange-Schwarz
Stadion Sportanlage Salzburg Nord
Zuschauerplätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 50′ N, 13° 1′ O
Obmann Walter Junger
ZVR-Zahl 445579218 (BMI)
Trainer Leonhard Götsch
Homepage Lieferinger SV
Liga 2. Klasse Nord A
2021/22 5. Platz

Die Fußballabteilung des Lieferinger SV wurde 1979 gegründet. (kurze Beschreibung über die Situation des Vereins) Die Kampfmannschaft spielt in der 2. Klasse Nord A.[2]

Obmann
  • ????–????:
  • ????–????:
  • ????–2022: Herbert Steinhager
  • seit 15.12.2022: Walter Junger
Sportplatz
  • seit 1979: Sportanlage Salzachsee, auch Sportanlage Salzburg Nord

Männerfußball

Gründung

Die Fußballabteilung des Lieferinger SV und wurde 1979 gegründet und stieg als Union Liefering, wie auch der SK Liefering, der ebenfalls in den Meisterschaftsbetrieb einstieg, in der Saison 1979/80 in die 3. Klasse ein und benannte sich in Lieferinger SV 1981 um. Mit dem Meistertitel in der Saison 1985/86 wurde der Aufstieg in die 2. Klasse fixiert und spielte somit wieder in der gleichen Klasse wieder wie der SK Liefering. Mit dem zweiten Meistertitel in der Saison 1987/88 kletterte der Lieferinger SV in die 1. Klasse Nord. Mit dem Vizemeistertitel in der Saison 1991/92 spielten die Lieferinger in der 2. Landesliga Nord. Mit einem 13. Platz in der Saison 1995/96 stieg der Lieferinger SV in die 1. Klasse Nord und mit einem vorletzten Platz in der Saison 1999/2000 in die 2. Klasse Nord A, der letzten Salzburger Leistungsstufe, ab und spielte seitdem in dieser Klasse.

Trainer
  • ????–????:
  • ????–????:
  • ????–????:
  • seit 01.01.2013: Leonhard Götsch
Titel und Erfolge
  • 4 × Fünftligateilnahme (2. Landesliga Nord): 1992/93 bis 1995/96

Frauenfußball

Lieferinger SV
Voller Name Lieferinger Sportverein
Gegründet Sommer 2000
Aufgelöst Sommer 2020
Vereinsfarben Orange-Schwarz
Stadion Sportanlage Salzburg Nord
Zuschauerplätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 50′ N, 13° 1′ O
Liga Salzburger Frauenliga
2018/19 7. Platz

Das Frauenteam stieg in der Saison 2001/02 in die 2. Division Mitte ein und löste sich wieder auf. Über zehn Jahre später, in der Saison 2011/12, stiegen die Lieferinger mit einer Spielgemeinschaft mit dem USC Eugendorf in die Salzburger Frauenliga ein.[3] Die Spielgemeinschaft löste sich im Sommer 2012 auf und die zwei Vereine spielten selbständig in der Frauenliga. Die Lieferinger belegten den dritten Platz, während die Eugendorfer Letzter wurden. Diese dritter Platz sollte bis zur Gründung der Spielgemeinschaft mit dem Heeres SV Wals im Sommer 2019 die beste Platzierung bleiben. Die Lieferingerinnen wurden in der Saison 2018/19 siebter und damit letzter. Auch in der Saison 2019/20 belegten sie den letzten Platz, lösten die Spielgemeinschaft auf und beide Vereine nahmen mit keinem Frauenteam mehr an der Meisterschaft teil.[4]

Titel und Erfolge

Sektion Radfahren

Einige Lieferinger kauften auf Anraten von Bernd Brandstätter Rennräder und machten Ausfahrten nach Bayern. Ein erstes Einzelzeitfahrtrennen vom Freilassinger Freibad über Saaldorf, Abtsdorfersee, Leobendorf und Schönram zurück über 25 Kilometer wurde 1979 organisiert, das in den nächsten zwei Jahren, 1980 und 1981 wiederholt wurde und von Hermann Kainz, Hans Oberholzer und Otmar Simmel organisiert wurde. Danach wurde für acht Jahre nichts mehr organisiert und es dauerte bis 1991 bis eine eigene Radsektion gegründet wurde. Unter den begeisterten Radfahrern Hans Oberholzer, Günther Poturak, Rudi Kainz, Claus Martl und Karl Freudentaler wurde der erste Obmann Otmar Simmel gewählt. Neben den Gründungsmitgliedern wurden mit Fritz Aberger, Robert Barbetz, Josef Grasegger, Hans Heinek, Erich Poturak, Franz Rummersdorfer, Gerald Flotzinger, Herbert Ginner und Herbert Haslinger Ausfahrten, monatliche Treffen im Gasthof Haslauer und erste Clubdress in azurblau organisiert.[5]

Obmänner bzw. Sektionsleiter
  • 1991–1996: Otmar Simmel
  • 1997–2000: Stefan Pucelik
  • 2000–2004: Rudi Stöfelmayer
  • seit 2004: Alfred Stangassinger

Sektion Volleyball

Über die Gründung der Volleyballsektion liegen keine Informationen vor. Die Sektion wurde aufgelöst.

Sektion Golf

Zusammen mit dem Golfclub Salzburg wird es den Mitgliedern vom Lieferinger SV der Einstieg in den Golfsport ermöglicht[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gymnastik, Über Uns, Chronik. In: lsv-gymnastik.at. Abgerufen am 15. August 2021.
  2. Lieferinger SV, Mannschaften, Saison 2022/23, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 18. Dezember 2022.
  3. Lieferinger SV, Mannschaften, Frauen, Saison 2011/12, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 18. Dezember 2022.
  4. Lieferinger SV, Mannschaften, Frauen, Saison 2019/20, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 18. Dezember 2022.
  5. Chronik des Radclub Liefering. In: rc-liefering.at. Archiviert vom Original am 31. März 2016, abgerufen am 15. August 2021.
  6. Faszination Golf mit dem LSV. In: lsv-gymnastik.at. Archiviert vom Original am 12. Februar 2015, abgerufen am 15. August 2021.