Linde Fördertechnik

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Linde Fördertechnik
Rechtsform GesmbH
Gründung 1994
Sitz Linz, Oberösterreich

Leitung

  • Gerhard Neudorfer (Geschäftsführer)
  • Gerhard Commenda (Leiter Finanzen)
Mitarbeiter 210 (2012)
Umsatz 75,3 Mio. Euro[1]
Branche Fördertechnik, Maschinenbau
Website www.linde-mh.at

Linde Fördertechnik ist eine ursprünglich 1960 gegründeter Nutzfahrzeughersteller in Linz.

Das Unternehmen vertreibt Linde Gabelstapler aller Größen und Tragkraftklassen und bietet Lösungen rund um Flurförderfahrzeuge sowie Lagertechnik und Flottenmanagement an.

Geschichte

1960 begann in der Linzer Schiffswerft die Lizenzproduktion von Staplern der Unternehmensgruppe Linde AG. 1989 wurde der Bereich Stapler ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der Österreichischen Schiffswerften AG]] übergeführt und 1994 an die Linde AG verkauft, welche das Unternehmen Linde Fördertechnik GmbH gründete.

1995 starteten Tochtergesellschaften bzw. Niederlassungen in w:Kroatien und Slowenien, 1999 in Bosnien-Herzegowina, 2009 in Guntramsdorf und 2011 in Hohenems. 1996 wurde das neue Firmengebäude am Franzosenhausweg in Linz fertiggestellt. [2]

2000 veranstaltete das Unternehmen erstmals in Österreich eine Gebrauchtstaplerversteigerung,[3] bei der mehr als einhundert Geräte den Besitzer wechselten. 2008 wurde erstmals in Österreich der Staplercup ausgetragen.

Produkte

Dienstleistungen

  • Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen
  • Flottenmanagement
  • Vermietung von Gabelstaplern
  • Ersatzteilservice
  • Service, Wartung, Reparatur und Full-Service
  • Finanzierung und Leasing
  • Ausbildung von Staplerfahrern

Standorte in Österreich

Weblinks

Einzelnachweise