Ölmühle Fandler

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ölmühle Fandler GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1926
Sitz Prätis 1, 8225 Pöllau
Mitarbeiter 41, 2018
Branche Speiseölerzeugung und Einzelhandel mit Lebensmitteln
Website www.fandler.at/

Ölmühle Fandler GmbH ist ein Produktions- und Handelsbetrieb von Lebensmitteln mit Hauptaugenmerk auf die Bio-Speiseölerzeugung mit Sitz in Pöllau im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Geschichte

Seit vier Generation besteht die Ölmühle Fandler in Pöllau. 1926 begann Juliana Fandler ganz klein als Bäuerin Öle zu produzieren. 1971 stieg ihr Sohn Robert Fandler in den Betrieb ein. Durch ihn wuchs die Ölmühle und der Betrieb wurde immer weiter vergrößert, sodass immer mehr Mitarbeiter eingestellt und neue Maschinen angeschafft wurden.

Robert Fandler und sein Cousin versuchten in allen größeren Städte Österreichs die Öle zu vermarkten. 1987 presste Robert Fandler bereits die ersten Öle aus kontrolliert biologischen Rohstoffen.

Im Jahr 1994 trat die Tochter von Robert Fandler, Julia in die Firma ein. Robert Fandler starb 2006. In den folgenden Jahren, unter der Leitung von Julia Fandler, hat sich die Ölmühle Fandler immer wieder verändert und sich der Zeit angepasst.

Der Firmen­standort ist seit der Gründung gleich.[1]

Geschäftsführung

Seit 2015 teilt sich Julia Fandler die Geschäftsführung mit dem Pressmeister Peter Schloffer und dem Betriebswirt Josef Spindler.

Geschäftsführer sind Julia Fandler, Peter Schloffer, Josef Spindler [2]

Produkte

Neben reinen Ölen, die alle nach Bioregeln hergestellt werden, werden auch Verschnitte aus den verschiedenen Ölen, sogenannten Cuvées hergestellt. Daneben sind auch verschiedene Sorten von Mehl, Salz, Essig, Kernen oder Samen im Verkaufsprogramm.

Veranstaltungen

Öl-Präsentationen

Bei den Ölpräsentationen werden Produktionsgeheimnisse verraten und die Qualität der Rohstoffe näher gebracht. Bei der Öl-Verkostung werden Tipps und Informationen über die Öle gegeben.[3]

Kochkurse

Hier werden in einer offenen Küche mit Fandler Produkten Gerichte zubereitet.
Beispiele für Kochkurse sind: Cupcakes backen, Valentins-Menü, Lamm,... [4]

Tag der offenen Ölmühle

Hier wird ein Blick hinter den Kulissen gegeben. Es werden Einblicke in die Ölproduktion gegeben.
Ebenfalls wird veranschaulicht, wie die Pressmeister ihre Arbeit verrichten. [5]

Auszeichnungen

  • Geramb-Rose 2016, Architekturpreis für den gelungenen Zu- und Umbau des Unternehmens. [6]
  • Öl-Kaiser 2017 in der Sparte Spezialöle für ihr Haselnussöl bei der Ab Hof-Messe in Wieselburg. [7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschichte der Ölmühle Fandler, abgerufen am 5. Dezember 2017
  2. Geschäftsführung Ölmühle Fandler, abgerufen am 5. Dezember 2017
  3. Ölpresentationen Ölmühle Fandler, abgerufen am 20. Jänner 2018
  4. Kochkurse Ölmühle Fandler, abgerufen am 20. Jänner 2018
  5. Tag der offenen Ölmühle, abgerufen am 20. Jänner 2018
  6. Geramb-Rose für die Ölmühle Fandler, abgerufen am 21. Jänner 2018
  7. Öl-Kaiser für die Ölmühle Fandler, abgerufen am 21. Jänner 2018


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2017/18 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.