Österreichische Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter 1930/31

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Österreichische Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter 1930/31 war die Fortsetzung der 1. Meisterschaft 1929/30, die wegen der Witterung nicht zu Ende geführt werden konnte.


Eishockey in Österreich bis 1938
1. Österreichische Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter Teil 2
1929/30   -   1930/31   -   1931/32
Spieltyp: Scheibe
Austragungsort: Wien und Niederösterreich
Dauer: 30.12.1930 bis 12.03.1931
Veranstalter: Askö
Teilnehmeranzahl: 15
Meister: WAT Brigitenau
Vizemeister: Zentralverein
Hinweise:
  • Fortsetzung der 1. EH-M nach Abbruch
  • Für das Eishockey nach 1938 siehe den betreffenden Artikel Eishockey in der Wikipedia.
Hinweis: Eventuell können aufgrund unterschiedlicher Quellen für die Zeit bis 1938 die in diesem Projekt hier meistens sehr detailliert recherchierten Angaben von den oft deutlich allgemeineren Angaben in der Wikipedia etwas abweichen.
Testversion 0.1



Artikel befindet sich im Aufbau

Geschichte

  • Die Eishockeyabteilung des Arbeiter-Tennis- und Eissportverein Wien-West begann im Dezember 1927 mit ihrer Arbeit. 1929 kamen mehrere Eishockeysektionen hinzu und in der Saison 1928/29 wurde schon fleißig Eishockey gespielt.
  • Für die Saison 1929/30 beschlossen die Arbeitervereine, ihre 1. Eishockey-Meisterschaft durchzuführen. Wegen der schlechten Eisverhältnisse kam die Meisterschaft ins stocken.Der Spielausschuss beschloss Ende Februar 1930 die Meisterschaft abzubrechen und in der folgenden Saison 1930/31 fortzuführen.




Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter

Teilnehmer

  • 15. Dezember 1930: Heute ist der Anmeldeschluss für die Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter 1930/31.
  • Die Einteilung der teilnehmenden Vereine erfolgte in die nachstehenden zwei Klassen und diese blieben bis auf einige kleine Änderungen auch in dieser Saison bestehen.


1. Klasse:

-ABV Alsergrund Wien
-Straßenbahn
-Zentralverein
-WAT Brigittenau
-WAT Floridsdorf
-WAT Mariahilf
-WAT Ottakring
-WAT Wieden
Neu hinzu kommen die Mannschaft von
-Wien-West(nicht teilgenommen)
-Technische Union


2. Klasse:

-Einheit 12
-WAT Hernals
-WAT Landstraße
-WAT Margareten
-WAT Währing (nicht teilgenommen)
Neu hinzu kommen:
-Straßenbahn II (nicht teilgenommen)
-ASV Mödling
-ASK Meidling
-Rote Elf (nicht teilgenommen)
(geprüft wird noch die evtl. Aufnahme von Red Star und Sportclub Robert Blum).




Eishockeyspiele

1. Klasse

  • 10. Dezember 1930: Auslosung 1. Runde:
-Wien-West - Ottakring
-Straßenbahn - Mariahilf
-Wieden - Floridsdorf
-Brigittenau - Zentralverein
-ABV spielfrei
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerk.
30. Dezember 1930 Wien Zentralverein - WAT Ottakring M 8:0(1-0,4-0,3-0) s.u.
11. Jänner 1931 Wien, Stromstr. 78 Zentralverein - WAT Brigittenau M 0:0(0-0,0-0,0-0) s.u.
11. Jänner 1931 Wien, Gudrunplatz Straßenbahn - WAT Floridsdorf M 15:0(6.0,1-0,8-0) s.u.
11. Jänner 1931 Wien, Wasserleitungsplatz ABV Alsergrund Wien - WAT Wieden M 1:0 s.u.
11. Jänner 1931 Wien, Union-Platz WAT Ottakring - Technische Union M 0:2 s.u.
14. Jänner 1931 Wien, Wasserleitungsplatz WAT Brigittenau - ABV Alsergrund Wien 4:1 s.u.
14. Jänner 1931 Wien, Zentralverein-Platz Zentralverein - Technische Union M 2:0 s.u.
14. Jänner 1931 Wien, WAT Wieden - WAT Ottakring F 1:0 s.u.
15. Jänner 1931 Wien, Zentralvereinplatz Straßenbahn - WAT Wieden M 0:0(0-0,0-0,0-0) s.u.
07. Februar 1931 Wien, Unionsplatz ABV Alsergrund Wien - Technische Union M 1:9(0-3,1-2,0-4) s.u.
13. Februar 1931 Wien, Zentralverein-Platz Zentralverein - WAT Wieden M 4:0 s.u.
21. Februar 1931 Wien, WAT Brigittenau - WAT Floridsdorf F 10:0(4-0,3-0,3-0) s.u. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
07. März 1931 Wien, Engelmann-Platz WAT Brigittenau - Straßenbahn M 3:1(1-0,2-0,0-1) s.u.
11. März 1931 Wien, Engelmann-Platz Straßenbahn - Zentralverein M 5:0(1:2(0-0,1-2,0-0)) s.u.
11. März 1931 Wien, Engelmann-Platz WAT Brigittenau - WAT Wieden 5:1


Spiel 30. Dezember 1930 Zentralverein - WAT Ottakring M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen Zentralverein und WAT Ottakring endete 8:0(1-0,4-0,3-0).


Spiel 11. Jänner 1931 WAT Brigittenau - Zentralverein M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel in der Stromstraße zwischen WAT Brigittenau und Zentralverein endete 0:0(0-0,0-0,0-0). Dieses Spiel verlief zwar unentschieden, war aber nicht nach dem Geschmack der Zuschauer. Die Rücksicht auf die Gesundheit des Gegners und die Anständigkeit blieben teilweise auf der Strecke. So sollten Spiele der Arbeiterbewegung nicht aussehen.


Spiel 11. Jänner 1931 Straßenbahn - WAT Floridsdorf M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Gudrunplatz zwischen Straßenbahn und WAT Floridsdorf endete 15:0(6.0,1-0,8-0). die Tor für die Straßenbahner schossen Liefner(9), Wolf(3), Roth(2) und Pomasl.


Spiel 11. Jänner 1931 ABV Alsergrund Wien - WAT Wieden M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Wasserleitungsplatz zwischen ABV Alsergrund und WAT Wieden endete 1:0. Das Tor für Alsergrund Wien schoss Raditsch.



Spiel 11. Jänner 1931 ||Technische Union - WAT Ottakring M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Unions-Platz zwischen Technischer Union und WAT Ottakring endete 2:0. Die Tore für die Technische Union schoss A.Schinko(2).


Spiel 14. Jänner 1931 ||WAT Brigittenau - ABV Alsergrund Wien

  • Schiedsrichter:

Das Spiel zwischen WAT Brigittenau und ABV Alsergrund Wien endete 4:1. Die Tore für Brigittenau schossen Hanek(3) und Cech.


Spiel 14. Jänner 1931 Zentralverein - Technische Union M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel auf dem Zentralvereins-Platz zwischen Zentralverein und Technischer Union endete 2:0. Die Tore für den Zentralverein schossen Wichta und Peterlik.


Spiel 14. Jänner 1931 WAT Wieden - WAT Ottakring

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen WAT Wieden und WAT Ottakring endete 1:0. Das Spiel wurde abgebrochen. Das Tor für Wieden schoss Schneider.



Spiel 15. Jänner 1931 Straßenbahn - WAT Wieden M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Zentralvereinsplatz zwischen Straßenbahn und WAT Wieden endete 0:0(0-0,0-0,0-0). Dieses Ergebnis war eine große Überraschung. Keiner hatte mit einer so starken Wiedener Mannschaft gerechnet.


Spiel 07. Februar 1931 ABV Alsergrund Wien - Technische Union M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Unions-Platz zwischen Alsergrund und Technischer Union endete 1:9(0-3,1-2,0-4). Das Tor für Alsergrund schoss Marischka. Die Treffer für die Technische Union machten Adolf Schinko(8) und Alfred Schinko. Den Treffer für den ABV Alsergrund machte Marischka.


Spiel 13. Februar 1931 Zentralverein - WAT Wieden M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Zentralvereins-Platz zwischen Zentralverein und WAT Wieden endete 4:0.


Spiel 21. Februar 1931 WAT Brigittenau - WAT Floridsdorf M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen WAT Brigittenau und WAT Floridsdorf endete 10:0(4-0,3-0,3-0).


Spiel 07. März 1931 WAT Brigittenau - Straßenbahn M-Spiel

  • Schiedsrichter: Mohr
  • Team Brigittenau: Tor: Brosch, Verteidiger: Samwald, Rezavdal, 1. Sturm: Brusch, Cech, Hanek, Ersatz: Christian, Cipar,
  • Team Straßenbahn: Tor: Halbwittel, Verteidiger: Klein, Pomasel, 1. Sturm: Wolf, Liefner, Gabriel, Ersatz: Kubis, Benedikt, Roth,
  • Auf dieses Spiel hatten viele gewartet. Bei einem Sieg von Brigittenau war dieser Verein der Eishockey-Meister dieser Saison. Bei einem Sieg der Straßenbahner, die die letzten Spiele in hervorragender Form absolvierten, konnten diese im letzten Spiel der Meisterschaft gegen den Zentralverein noch den Meistertitel erringen.
Das Meisterschaftsspiel auf dem Engelmann-Platz zwischen WAT Brigittenau und Straßenbahn endete 3:1(1-0,2-0,0-1). Das Spiel war schnell und fair. Die Brigittenauer besaßen die größere Energie, spielten präszieser und rassig. Bei den Straßenbahnern war Roht heute langsamer, Wolf spielte egoistisch und Tormann Halbwittel hatte nicht seinen besten Tag. Bester Spieler auf dem Platz war Cech von Brigittenau. Seine Scheibenführung überzeugte und sein Weitschüsse waren brilliant. Im ersten und zweiten Drittel waren die Brigittenauer überlegen. Im letzten Drittel waren die Straßenbahner die besseren Spieler. Ihre Stürmer nutzten diesen Vorteil im Abschluss aber nicht. Mit den Brigittenauern hat die Eishockey-Meisterschaft einen würdigen Sieger gefunden.


Spiel 11. März 1931 Straßenbahn - Zentralverein M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Engelmann-Platz zwischen Straßenbahn und Zentralverein endete 1:2(0-0,1-2,0-0). Es war das Spiel um den 2. Platz in der Eishockey-Meisterschaft der Arbeiter 1930/31. Beide Mannschaften zeigten ein gutes, ausgeglichenes Eishockeyspiel. Der Zentralverein hatte aber mehr Glück im Abschluss. Alle drei Treffer wurden im zweiten Drittel erzielt. Dieses Drittel war auch der spannenste Teil des Matches. Für die Straßenbahn konnte Liefner einschießen. Die Treffer für den Zentralverein verwandelten Haider und Peterlik. Der Zentralverein hat mit diesem Sieg seinen zweiten Platz in der Meisterschaft gefestigt. Die Straßenbahner müssen sich nach den verlorenen Spielen gegen Brigittenau und Zentralverein mit dem dritten Platz zufrieden geben.
Der Beglaubigungsausschuss hat bei der Überprüfung de Unterlagen festgestellt, dass ein Spieler des Zentralvereins nicht spielberechtigt war. Daher ist da Spiel jetzt 5:0 für die Straßenbahn gewertet worden. Straßenbahn erhält auch die zwei Punkte für das Spiel.


Spiel 11. März 1931 WAT Brigittenau - WAT Wieden M-Spiel

  • Schiedsrichter:

Das Meisterschaftsspiel auf dem Engelmann-Platz zwischen WAT Brigittenau und WAT Wieden endete 5:1. Die Wiedener zeigten ein gutes Spiel. Ihre Leistung war besser, als das Endergebnis dieses ausweist. Die Brigittenauer mussten sich wohl anstrengen, um dieses Ergebnis zu erzielen.


Spiel 25.2 - 14.3.31 Zentralverein - ABV Alsergrund M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel wurde zwischen dem 25. Februar und 14. März ausgetragen. Das Spiel wurde vom Zentralverein gewonnen.


Tabellen 1. Klasse[1]

Platz Verein Spiele Siege unent. verl. Tore Punkte Bemerkungen
1 WAT Brigittenau 13 11 2 0 60:5 24
2 Zentralverein der kaufmännischen Angestellten 12 8 2 2 48:16 18
3 Straßenbahnersportvereinigung 11 7 2 2 54:7 16
4 WAT Wieden 10 3 2 5 17:25 8
5 Arbeiterbildungsverein Alsergrund Wien 9 3 0 5 11:36 6
6 WAT Ottakring 9 3 0 6 6
7 WAT Mariahilf 7 0 0 7 0
8 WAT Floridsdorf 9 0 0 9 0
Die spätere Aberkennung des Sieges des Zentralvereins über die Straßenbahner ist hier eingearbeitet worden.



2. Klasse

  • 23. Dezember 1930: Auslosung 1. Runde:
-Hernals - Landstraße
-Einheit 12 - ASV Mödling
-ASK Meidling - Straßenbahn II
-Währing - Rote Elf
-Favoriten spielfrei
Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
22. Dezember 1930 Mödling, Kunsteisbahn ASV Mödling - ASK Meidling M 0:1(0-0,0-1,0-0) s.u.
04. Jänner 1931 Mödling, Kunsteisbahn ASV Mödling - WAT Landstraße M 0:2(0-2,0-0,0-0) s.u.
10. Jänner 1931 Mödling, Kunsteisbahn ASV Mödling - Einheit 12 M 2:0 s.u.
14. Jänner 1931 Wien, Gudrunplatz WAT Landstraße - WAT Favoriten M 2:0 s.u.
15. Jänner 1931 Wien, Arsenalplatz WAT Landstraße - ASK Meidling M 0:3 s.u.
18. Jänner 1931 Mödling, Kunsteisbahn ASV Mödling - WAT Favoriten M 1:0 s.u.
01. Februar 1931 Mödling,Kunsteisbahn ASV Mödling - WAT Hernals M 2:0(1-0,1-0,0-0) s.u.


Spiel 22. Dezember 1930 ASV Mödling - ASK Meidling M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf der Kunsteisbahn Mödling zwischen ASV Mödling und ASK Meidling endete 0:1(0-0,0-1,0-0). Es ist das erste Meisterschaftsspiel dieser Saison. Das beide Teams erst seit kurzem trainieren, sah man nur in den ersten Minuten des Spieles.


Spiel 04. Jänner 1931 ASV Mödling - WAT Landstraße M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf der Kunsteisbahn Mödling zwischen ASV Mödling und WAT Landstraße endete 0:2(0-2,0-0,0-0). Die Tore für die WAT Landstraße schossen im ersten Drittel Nikols und Speks.


Spiel 10. Jänner 1931 ASV Mödling - Einheit 12 M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf der Kunsteisbahn Mödling zwischen ASV Mödling und Einheit 12 endete 2:0. Es gehörte zur 1. Runde der ausgelosten M-Spiele.


Spiel 14. Jänner 1931 WAT Landstraße - WAT Favoriten M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Gudrunplatz zwischen WAT Landstraße und WAT Favoriten endete 2:0. Die Tore für die WAT Landstraße schossen Steiner und Speks.


Spiel 15. Jänner 1931 |WAT Landstraße - ASK Meidling M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf dem Arsenalplatz zwischen WAT Landstraße und ASK Meidling endete 0:3.


Spiel 18. Jänner 1931 ASV Mödling - WAT Favoriten M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf der Kunsteisbahn Mödling zwischen ASV Mödling und WAT Favoriten endete 1:0.


Spiel 01. Februar 1931 ASV Mödling - WAT Hernals M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel auf der Kunsteisbahn Mödling zwischen ASV Mödling und WAT Hernals endete 2:0(1-0,1-0,0-0), Die Tore für den ASV Mödling schossen Mohr und Schauer.





Tabellen 2. Klasse[2]

Platz Verein Spiele Punkte Bemerkungen
1 ASK Meidling 5 9
2 WAT Landstraße 3 4
3 Athletiksportverein Einheit XII 2 3
4 WAT Hernals 1 0
5 WAT Favoriten 3 0
6 ASV Mödling 3 0


  • 21. Oktobver 1931: WAT Brigittenau zum Eishockey-Meister 1930/31 erklärt
Die Spielleitung des Eishockeybereichs hat nunmehr endgültig die Eishockeymeisterschaft 1930/31 für beendet erklärt, auch wenn noch nicht alle Spiele ausgeführt wurden. In der neuen Saison soll eine neue Meisterschaft ausgeschrieben werden. In den Spielausschuß wurden nachstehende Personen gewählt: Forstner (Spielleiter), Nagl, Ing. Violin, Schinko und Amon.

Einzelnachweise

  1. Arbeiterzeitung Wien vom 18. März 1931
  2. Arbeiterzeitung Wien vom 18. März 1931


Quellen

  • Arbeiterzeitung Wien der Jahrgänge 1928 bis 1934
  • Das Kleine Blatt der Jahrgänge 1928 bis 1934