1922

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er |
◄◄ | | 1918 | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 | 1923 | 1924 | 1925 | 1926 | | ►►

Ereignisse

Burgenland

Zur Jahreswende kommt das Gebiet von Deutsch-Westungarn außer den Gebieten von Sopron und weiteren acht Gemeinden, die sich bei der Volksabstimmung in Ödenburg dagegen aussprachen, zu Österreich.

  • 18. Juni: Bei dieser Landtagswahl durften erstmals auch die Frauen am Wahlakt teilnehmen, während diese im restlichen Österreich bereits bei der Nationalratswahl 1919 teilnehmen durften. Bei dieser Wahl zog auch mit Rosalie Zull die erste Frau in den Landtag ein.[1]

Kärnten

  • 21. April: Bäuerliche Eltern verbieten in Kraßnitz in Straßburg ihren Kindern den Besuch der Volksschule. Diesen Schulstreik unterstützt der neu gegründete deutschnationale Landbund. Grund ist der neue Lehrer, der Sozialdemokrat ist. Der Streik dauert bis 1. Juni und der Lehrer wurde versetzt.[2]

Niederösterreich

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg

Wien

Auswahl bekannter Geborener

Auswahl bekannter Gestorbener

Weblinks

 1922 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. 100 Jahre Frauenwahlrecht auf ORF-Burgenland vom 16. Februar 2019 abgerufen am 23. Juni 2019
  2. Werner Sabitzer: Schulstreik in Kraßnitz 1922 in Weitensfelder Kulturbote, Nr. 4/2017, S. 4-5 (Online)
  3. 1922 - Die große Explosion... bei der FF Blumau abgerufen am 14. Dezember 2019
  4. Landeschronik Niederösterreich, 1994, S.350 ISBN 3-85447-254-4