1981

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er  
◄◄ | | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | | ►►

Ereignisse

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

  • Am 6. August stürzt in Grub im Wienerwald eine Saab 105OE auf das Wohnhaus des Solotänzers der Staatsoper Karl Musils. Die beiden Piloten sind tot, die Familie Musil erleidet schwere Verbrennungen.[1]

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg

  • Im Dezember schneite es in Schröcken auf 1263 m ü. A. 5,84 Meter. Das ist Rekord in bewohnten Gebieten Österreichs.[2]

Wien

  • 3. Jänner und 4. Jänner: Ein Sturm zu großen Schäden. Die Feuerwehr Wien wird bei den 2.000 Einsätzen durch die niederösterreichischen Feuerwehren stark unterstützt.[3]
  • 30. Mai: Die politisch umstrittene und noch nicht fertiggestellte Donauinsel wird zur Teilbenutzung freigegeben.
  • 29. August: Bei einem Terroranschlag auf den Stadttempel, der durch zwei Palastinenser der Gruppe des Terroristen Abu Nidal verübt wird, kommen zwei Menschen ums Leben, 21 werden teilweise schwer verletzt.[4]

Auswahl bekannter Geborener

Auswahl bekannter Gestorbener

Weblinks

 1981 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Zwölfter Absturz einer Saab 105 OE im Standard vom 17. April 2003 abgerufen am 8. Dezember 2016
  2. Bergwelten, Österreich-Ausgabe 04-2015/16 S. 21
  3. Herbert Schanda: Sturmeinsatz Wien: 3. und 4. Jänner 1981.Brand aus! / brandaus, Jahrgang 1981, S. 52 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/bra
  4. Terroranschlag auf Wiener Synagoge: 30. Jahrestag auf vienna.at vom 23. August 2011 abgerufen am 3. November 2020