1945

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er |
◄◄ | | 1941 | 1942 | 1943 | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 | 1948 | 1949 | | ►►

Ereignisse

Nach Kriegsende beginnt die Besatzungszeit

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

Oberösterreich

  • Am 2. Februar brechen etwa 500 sogenannte K-Gefangene, durchwegs sowjetische Gefangene, aus dem Todesblock 20 des KZs Mauthausen aus. Unter der Bezeichnung Mühlviertler Hasenjagd - den zynischen Namen prägt die SS - jagen neben SS, SA, Gendarmerie, Feuerwehr, Wehrmacht, Volkssturm und Hitler-Jugend auch die Zivilbevölkerung der Umgebung die Entflohenen. Nur von elf sowjetischen Offizieren ist bekannt, dass sie die Menschenjagd und das Kriegsende überleben.
  • Am 5. Mai wird als letztes der nationalsozialistischen Konzentrationslager das KZ Mauthausen von den US-amerikanischen Truppen befreit.
  • 25. November: Gleichzeitig mit der ersten Nationalratswahl nach dem Krieg findet auch die erste Landtagswahl statt. (>1949)

Salzburg

Steiermark

  • 8. Juni: Das Kohlebergwerk Piberstein im Bergbaugebiet Köflach-Pichling kann als erstes Bergwerk in Österreich wieder mit dem Abbau beginnen.[6]
  • 25. November: Gleichzeitig mit der ersten Nationalratswahl nach dem Krieg findet auch die erste Landtagswahl statt. (>1949)

Tirol

  • 2. Mai: In Innsbruck werden von der Tiroler Widerstandsbewegung Kasernen, Polizeistationen und Rundfunksender besetzt. Auch über den Rundfunk wird eine Botschaft übertragen. Als am Abend des kommenden Tages die ersten US-Truppen eintreffen, finden sie eine von der nationalsozialistischen Herrschaft befreite Stadt Innsbruck vor.[7]
  • 6. Mai: Französische Truppen überschreiten unter der Führung des Oberkommandierenden General Béthouart von Vorarlberg kommend den Arlberg.[8]
  • 25. August: In Alpbach finden die ersten Internationalen Hochschulwochen statt. In den Folgejahren führen sie zuerst ab 1949 den Namen Forum Alpbach, später Europäisches Forum Alpbach.[9]
  • 25. November: Gleichzeitig mit der ersten Nationalratswahl nach dem Krieg findet auch die erste Landtagswahl statt. (>1949)

Vorarlberg

Wien

Außerhalb Österreichs

  • 4. Juli: Die Allierten unterzeichnen in London das erste Kontrollabkommen, mit dem eine alliierte Kommission für Österreich zur Wiederherstellung Österreichs in den Grenzen von 1937 installiert wird.

Auswahl bekannter Geborener

Auswahl bekannter Gestorbener

Weblinks

 1945 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Erste Länderkonferenz vor 70 Jahren auf ORF-Niederösterreich vom 23. September 2015
  2. Das geschah am 1. Oktober in den OÖ Nachrichten]
  3. Das geschah am 9. Oktober in den OÖ Nachrichten
  4. Die Kathreinwahlen: „Österreich ist gerettet!“ in der Presse vom 20. November 2015 abgerufen am 10. Februar 2020
  5. Manfried Rauchensteiner: Der Krieg in Österreich 1945, Österr. Bundesverlag, Wien 1984, ISBN 3-215-01672-9.
  6. Das geschah am 8. Juni in den OÖ Nachrichten, abgerufen am 8. Juni 2020.
  7. „Inglourious Basterds“ und das befreite Tirol auf ORF vom 3. Mai 2020 abgerufen am 3. Mai 2020
  8. Die französische Besatzungszeit auf vol.at abgerufen am 8. Mai 2019
  9. Das geschah am 25. August in den OÖ Nachrichten abgerufen am 27. August 2020
  10. Unser Stephansdom → Förderer → Gerhard Klinkicht, stephansdom.at, abgerufen am 4. März 2017.
  11. Gedenktafeln in Wien – Gerhard Klinkicht Hauptmann, Retter vom Stephansdom, 1915–2000, auf viennatouristguide.at
  12. Bildbeschreibung zu Maximilian Florian: Der Brand des Stephansdomes 1945. In: Heeresgeschichtliches Museum / Militärhistorisches Institut (Hrsg.): Das Heeresgeschichtliche Museum im Wiener Arsenal. Verlag Militaria, Wien 2016, ISBN 978-3-902551-69-6, S. 146
  13. 1.000 Tonnen Erbsen für Wien auf ORF vom 21. März abgerufen am 16. September 2020
  14. Gedächtnis des Landes - Chronik