1972

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

| 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert  
| 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er |
◄◄ | | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | | ►►

Ereignisse

  • Von Unterrichtsminister Fred Sinowatz wird am 23. März das Gratisschulbuchsystem ab dem Schuljahr 1972/73 angekündigt.[1]
  • Die Umstellung des Telefons auf Selbstwählverkehr wird bundesweit abgeschlossen. Das Fräulein vom Amt ist Geschichte.[2]
  • Seit diesem Jahr gibt es eine auf 10 Sekunden genaue Zeitansage per Telefon unter der Nummer 1503. Sie ist bis ins Jahr 2009 rund um die Uhr erreichbar. Gespochen wird sie von der Postmitarbeiterin Renate Fuczik.[3]
  • 29. März: Von 21 europäischen Eisenbahngesellschaften wird das Interrail-Ticket eingeführt, das Jugendlichen unter 26 Jahren eine preisgünstige Möglichkeit bietet, Europa kennenzulernen.[4]
  • 9. Juli: Der Nationalrat beschließt die Schulbuchaktion, nach der ab dem Schuljahr 1972/1973 an die notwendigen Schulbücher an die Schüler gratis abgeben werden.

Burgenland

Kärnten

  • 20. September: Die Aufstellung erster zweisprachiger Ortstafeln fördert den Ortstafelstreit. Noch in der Nacht werden diese beschmiert oder demontiert. Gleichzeitig kommt es zu den ersten Bombendrohungen gegen das Gebäude der Kärntner Landesregierung. Die als Ortstafelsturm bezeichneten Aktionen gegen die Kärntner Slowenen dauern den ganzen Herbst an.

Niederösterreich

  • 16. April: Ein Erdbeben mit der Magnitude 5,3 erschütterte am späten Vormittag den Raum Seebenstein. Schäden wurden bis Wien verzeichnet.[5] Etwa eine Stunde danach folgte ein Nachbeben der Magnitude 4,0.
  • 14. Dezember: Das letzte Wählamt in Niederösterreich wird in in Karlstein eröffnet. Damit ist der Telefonverkehr im ganzen Bundesland auf Selbstwählverkehr umgestellt.

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg

Wien

  • 8. Februar: Dem heimkehrenden Schiweltmeister Karl Schranz, der in Sapporo knapp vor der Olympischen Spielen wegen einem Foto in einem Leiberl mit aufgedruckter Kaffeereklame ausgeschlossen wurde, wird in Wien ein triumphaler Empfang bereitet.[8]

Außerhalb Österreichs

  • 20. Jänner: Mit Beginn der Gültigkeit des zweiten Autonomiestatuts (oder des Pakets für Südtirol, das am 10. November 1971 vom italienischen Parlament beschlossen wurde, beginnen langjährige Verhandlungen, die noch bis 1992 zur vollständigen Umsetzung dauern und mit der Streitbeilegungserklärung enden.
  • 8. Mai: Eine Maschine der Sabena, die auf dem Flug Brüssel nach Israel ist, wird nach der Zwischenlandung in Wien in die Gewalt von Entführern gebracht, um inhaftierte Palästinenser freizupressen. Bei der kurzen Befreiungsaktion in Tel Aviv finden ein Passagier und zwei Entführer den Tod, alle anderen überleben.

Auswahl bekannter Geborener

Auswahl bekannter Gestorbener

Weblinks

 1972 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Historischer Kalender – 23. März im Standard abgerufen am 23. März 2017
  2. Eintrag zu Der Einzug des Telefons in: Austria-Forum, dem österreichischen Wissensnetz – online  (in der Essaysammlung)
  3. Die neue Zeitansage ist da: Aus 1503 wurde 0810 001503 im Standard vom 27. Mai 2009 abgerufen am 1. Februar 2019
  4. 29. März im Historischen Kalender des Standard
  5. 1972 Seebenstein (Niederösterreich) auf ZAMG abgerufen am 26. April 2016
  6. Die 2. Donaustraßenbrücke "VOEST-Brücke" auf ZOBODAT.at.
  7. Chronologie der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Bodensee abgerufen am 21. Jänner 2020
  8. Die Ö3-Zeitreise vom 8. Februar 2019 abgerufen am 28. April 2019