APPetit.cc

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

APPetit.cc ist ein Theaterstück von Daniel Feik, unter der Organisation von Doris & Daniel Feik.[1][2]

Das Stück

APPetit.cc (auch APPetit oder APPetit cc) ist ein unsichtbares Theaterstück, welches nach dem Prinzip von Dario Fo, nicht in einem Theater, sondern einem alltags Raum (z.B. einem Klassenzimmer) dargestellt wird, ohne dass die Teilnehmer wissen, dass es sich um ein Theaterstück handelt. Es wurde von den Niederösterreichischen Umweltverbänden in Auftrag gegeben.[3]

Inhalt

Bei dem Stück geht es um die Wertschätzung von Lebensmitteln. Jeden Tag werden Tonnen an noch genießbaren Lebensmitteln vernichtet, während auf der anderen Seite Menschen verhungern. APPetit.cc gibt einen Einblick über die Produktionsweisen dieser Lebensmittel, wie mit den Ressourcen umgegangen wird und wie sich der ökologische Fußabdruck jedes einzelnen mit jedem verschwendeten Lebensmittel wächst.[1]

Konzept

Das Stück ist wie ein Casting aufgebaut, bei welchem die Teilnehmer für den Titel des APPetizers gesucht werden. Über ein Quiz werden die Akteure auf brisante Details über die Lebensmittelindustrie aufmerksam gemacht und sensibilisiert. Für das Stück wurde eigens eine APP programmiert, mit welcher ein Mehrwert - über das Stück hinaus - geschaffen werden soll. Sie ist das Werkzeug mit welcher man das Theaterstück noch weiter in sein Leben inszeniert.[2]

Die APP - APPetit.cc

Bei der APP, welche man über die Domain www.appetit.cc aufrufen kann, handelt es sich um eine Web-APP, welche Betriebssystem unabhängig von jedem internet-fähigem Geräten (Smartphone, Tablet, PC & MAC) aufgerufen werden kann. Über einen Account kann man in das Innere der APP eintauchen, Informationen in den Facts nachlesen oder sich über das Quiz (wie im eigentlichen Theaterstück) weiter mit dem Thema "Lebensmittel-Abfall Vermeidung" auseinander setzen. Sie dient außerdem dazu, sich für den öffentlichen APPetizer Wettbewerb zu qualifizieren.[4]

APPetizer

Sind die Teilnehmer des Stücks. Sie setzen sich mit dem Thema der "Lebensmittel-Abfall Vermeidung" auseinander und sind bemüht einen bessern Umgang mit Lebensmitteln anzustreben. Jährlich werden die 16 besten APPetizer des vorangegangen Schuljahrs gekürt und mit einem Gewinn belohnt. Der Gewinner des erhält außerdem den Titel APPetizer des vorangegangen Schuljahres.[5]

Im Mai 2016 wurde der erste APPetizer - bei einer Veranstaltung mit über 400 Teilnehmern, in der Bühne im Hof in St.Pölten, gekürt. Der erste APPetizer, mit dem Titel APPetizer 2015/2016 war der Schüler Nuri Sari.[5]

Für Juni 2017 ist der nächste Wettbewerb für den APPetizer 2016/2017 angekündigt.[3]

APPetizer in chronologischer Reihenfolge

  • APPetizer 2015/2016: Nuri Sari.

Erfolg

Es wurde 2015 -2018 von den Umweltverbänden Niederösterreich für über 450 Vorstellungen gebucht.[3][1]

Einzelnachweise