Adolf Reindl

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adolf Reindl OCist. (*27. Mai 1812 in Niederleis; † 8. Juni 1865 in Heiligenkreuz) war Priester und Hochschullehrer in Heiligenkreuz.

Lebenslauf

Adolf Reindl begann sein Noviziat im Stift Heiligenkreuz am 15. September 1832 und primizierte am 6. August 1837. Zunächst war er als Lehrer im Sängerknabenkonvikt von Heiligenkreuz angestellt, gefolgt von Tätigkeiten als Bibliothekar und Festtagsprediger. An der Heiligenkreuzer Hochschule lehrte er das Alte Testament und orientalische Sprachen von 1842 bis 1848, gefolgt von seiner Ernennung zum Prior und Stiftspfarrer. Vor seinem Ableben in den Räumlichkeiten des Stifts war Reindl als Gutsverwalter in Niederleis eingesetzt.

Literatur

  • Alkuin Volker Schachenmayr: Prägende Professoren in der Entwicklung des theologischen Lehrbetriebes im Cistercienserstift Heiligenkreuz 1802–2002 (Langwaden 2004), ISBN 3-937634-08-8. S. 184.
  • Florian Watzl: Eintrag über Adolf Reindl (840) in Die Cistercienser von Heiligenkreuz, S.227-228 (Online auf Wikimedia Commons)