Akademischer Eislauf Club Graz

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Akademischer Eislauf Club Graz (Akademiker Graz) war im Bundesland Steiermark beheimatet.



Eishockey in Österreich bis 1938
Eishockeyverein     Akademiker Graz
Akademischer Eislauf Club Graz
Gründung: 1924
Vereinssitz: Graz
Eisplatz: n.bek.
Vereinsdress: n.bek.
Hinweise:
  • Bei diesem Verein sind auch die dessen Teilnahme entsprechenden Spiele der Meisterschaften und Turniere mit den Infos zu deren Spielverlauf, soweit bekannt, angeführt.
  • Für das Eishockey nach 1938 siehe den betreffenden Artikel Eishockey in der Wikipedia.
Hinweis: Eventuell können aufgrund unterschiedlicher Quellen für die Zeit bis 1938 die in diesem Projekt hier meistens sehr detailliert recherchierten Angaben von den oft deutlich allgemeineren Angaben in der Wikipedia etwas abweichen.
Testversion 0.1


Geschichte

  • Bei seiner Gründung im Jahre 1924 hieß der Verein "Akademische Eislaufverein Graz".
  • Oktober 1925: Der Vereinsname wird in "Akademischer Eislauf Club Graz" geändert.[1]
  • Die Akademiker Graz standen bereits in der Saison 1924/25 in der Mitgliederliste des österreichischen Eishockeyverbandes (OeEHV). Die endgültige Aufnahme erfolgte in der Verbandsversammlung am 8. April 1926. Ansprechpartner des Eishockeyvereins war Herr Fritsch aus der Münzgrabenstraße 62 in Graz. Kurz vor dem Zeitpunkt der Fusion wurde F. Hödl, Schönaugasse 15, Graz, neuer Kontaktmann[2].
  • Der Akademische Eislauf Club Graz fusionierte im Dezember 1926 mit dem Grazer Eissport Verein, dessen Namen auch der neue Verein beibehielt. Der Grazer Eisspport Verein trat beim österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) gleichzeitig als Rechtsnachfolger des bisherigen Mitgliedes ein. Er wurde als außerordentliches Mitglied geführt.[3]
  • Eisplatz:
  • Dress:



Eishockeyspiele

Saison 1925/26

  • 06. November 1925: Kapitän und Instruktor des Akademischen Eislauf Clubs Graz ist Erich Reisinger. Für das Training des Eishockeymannschaft haben sich der Boxer Albin Ros, der Steirer Marathonläufer Anton Woisk, Haller, Huishammer, Müller, Torgler, Fellinger und andere mehr angemeldet.


  • 06. November 1925: Eine Spielersitzung ist heute im alkoholfreien Speisehaus, Bischofplatz 2, im Saal des 2. Stockes einberufen worden.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
13. Dezember 1925 Graz Akademiker Graz - PSK F ?
20. Dezember 1925 Graz, Hilmteich Akademiker Graz - Grazer AC 3:0(2-0,1-0) s.u.
17. Jänner 1926 Graz Akademiker Graz - Grazer SC 0:5(3-1?)[4]
31. Jänner 1926 Klagenfurt, Kreuzberglteich Akademiker Graz - EV Wörthersee F 0:5 s.u.



Spiel 20. Dezember 1925 Akademiker Graz - Grazer AC

  • Schiedsrichter:
  • Das Eishockeyspiel fand anläßlich des Eissportfestes des Akademischen Eislauf Clubs Graz statt. Es soll das erste Eishockeyspiel in Graz gewesen sein. Bester Spieler des Grazer AC war Arnoldi, der längere Zeit in einer englischen Mannschaft gespielt hatte.Die Tore für den GAC schossen Fritz, Weil und Dr. Preßfreund.



Spiel 31. Jänner 1926EV Wörthersee - Akademiker Graz

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel auf dem Klagenfurter Kreuzberglteich zwischen Wörthersee und den Grazer Akademikern endete 5:0. Arnoldi vom GAC verstärkte die Grazer Akademiker. Die Tore für Wörthersee schossen Rittmeister Jovanovic(3), Hietz und Botez. Diese und das Spiel am gestrigen Tage haben gzeigt, dass der EVW über ein erhebliches Potenzial verfügt. Daher sollte er demnächst auch gegen stärkere Gegner antreten. Das Eishockeyspiel wird in Klagenfurt und Kärnten immer beliebter und sollte daher auch weiter gefördert werden.


Einzelnachweise

  1. SportTagblatt 23. Oktober 1925
  2. Der Eishockeysport, Ausgabe 11. November 1926, Seite 2
  3. Der Eishockeysport vom 20. Jänner 1927
  4. SportTagblatt 18. Jänner 1926

Quellenangaben

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1925 bis 1927
  • Zeitschrift SportTagblatt der Jahrgänge 1925 bis 1927