Alois Kutsam

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alois Kutsam, (* 24. Dezember 1928) ist Mundartdichter im Mostviertel.

Leben

Alois Kutsam ist gelernter Huf- und Wagenschmied und übte seinen Beruf bis zu seiner Pensionierung aus.[1]

In seiner Pension schreibt der in Behamberg beheimatete Gedichtbände in Mostviertler Mundart. Als Autor ist er Mitglied bei der NÖ Textwerkstatt[2], als ehemaliger Selbständiger auch beim Wirtschafts- und Seniorenbund.[3]

Noch als über 90-jähriger hält er auch noch Lesungen aus seinen Werken ab.[4]

Werke

  • A weng zan Denga, vü zan Lacha, 2000, Eigenverlag
  • Mit Ernst und Humor durchs ganze Jahr
  • Flenn' und låcha, 2004
  • Dös und Dås

Einzelnachweise

  1. Kutsam liest in der Pfarrkirche in meinbezirk vom 23. November 2012 abgerufen am 19. Oktober 2020
  2. Unsere Mitglieder der NÖ Textwerkstatt abgerufen am 19. Oktober 2020
  3. Mundartdichter Alois Kutsam hat seinen fünften Gedichtband fertig auf meinbezirk vom 24. Oktober 2016 abgerufen am 19. Oktober 2020
  4. Herbstzeilen: Lesung mit Werken in Mostviertler Mundart meinbezirk vom 31. Oktober 2018 abgerufen am 19. Oktober 2020