Alpe Gsohl

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alpe Gsohl im Mai 2020, das Gasthaus

Alpe Gsohl (auch: Gsohlalpe oder Xohlalp) ist ein Sömmerungsgebiet (Alm) mit Wirtschaftsgebäuden und sonstige Infrastruktur sowie einem Gasthaus im Gemeindegebiet der Stadt Hohenems in Vorarlberg.[1]

Lage und Ausdehnung

Die Alpe liegt rund 1600 Meter Luftlinie vom nordwestlich gelegenen Zentrum von Hohenems entfernt. Die Gemeindegrenze zur Marktgemeinde Götzis ist im Süden nur 340 Meter Luftlinie entfernt. Rund 300 Meter im Osten fließt der Gsohlbach vorbei. Die Alpe umfasst etwa 5 Hektar Weidefläche mit Baumbestand zwischen rund 870 m ü. A. und 1000 m ü. A. Der Gastwirtschaftsbetrieb der Alpe Gsohl hat jedenfalls von Mitte Mai bis Mitte Oktober täglich geöffnet, im Winter teilweise an den Wochenenden.

Wanderwege

Die Alpe Gsohl ist Ausgangspunkt, Zwischenstation und Zielpunkt vieler Wanderwege. Beispiele:

  • von der Emser Hütte zur Alpe Gsohl in 1¼ Stunden;
  • von Hohenems (Schießstand Ledi, 470müA) bis zur Alpe Gsohl etwa 60 Minuten (516 Höhenmeter);
  • vom Götznerberg bis zur Alpe Gsohl etwa 60 Minuten (etwa 340 Höhenmeter);
  • von Hohenems (Jüdischer Friedhof) – Leiterweg – Alpe Gsohl – alter Gsohlweg – Bodenweg – Hohenems (Jüdischer Friedhof), etwa 3 Stunden;
  • von Hohenems (Jüdischer Friedhof) Gsohlweg - Alpe Gsohl – Götznerberg – Fallenkobelweg (Naturlehrpfad) – Hohenems (Jüdischer Friedhof), etwa 3 Stunden;
  • von Hohenems – Alpe Gsohl – Schuttannen – Karrenseilbahn Bergstation, rund 1240 Höhenmeter , sechs bis sieben Stunden Gehzeit;

Mit Kinderwagen ist der Gsohlweg (Güterweg) von Hohenems kommend aufwärts anstrengend zu bewältigen. Der Gsohlweg ist im Winter bei Schneelage bei den Einheimischen beliebt zum Rodeln.

Waldlehrpfad Gsohl

Im oberen Bereich des Gsohlwegs befindet sich ein Waldlehrpfad. Es werden der Nutzen und der Schutz des Waldes in zwölf Schautafeln dargestellt. Auch die Notwendigkeit und die Formen der Wildbachverbauung werden aufgezeigt. Der Waldlehrpfad wurde im Sommer 2001 eröffnet.[2][3]

Mountainbike

Der Gsohlweg bzw. die Alpe Gsohl als Zwischenstation ist eine sehr beliebte Strecke für Mountainbiker, die in Hohenems zu verschiedenen Zielpunkten starten. Varianten sind auch von Götzis bzw. vom Götznerberg möglich, bei der noch ein kleiner Teil des Gsohlwegs befahren bzw. die Alpe Gsohl passiert wird.

Trivia

In der Nähe der Alpe Gsohl befindet sich die Wasserversorgung der Alpe Briedler. Hier ist ein Hydraulischer Widder (auch als „Klockbrunnen“ bekannt) eingesetzt (am Forstweg zwischen der Alpe Gsohl und dem Fluhereck).

Weblinks

 Alpe Gsohl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Adresse: Lenaustraße 10 bzw. Gsohlweg 10 in 6845 Hohenems.
  2. Waldlehrpfad im oberen Bereich mit zwölf Tafeln, Webseite: bmlrt.gv.at.
  3. Waldlehrpfad am Gsohl in Hohenems, Webseite: rawuza.at.

47.3495459.698087Koordinaten: 47° 20′ 58″ N, 9° 41′ 53″ O