Benedikt Ahlfeld

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benedikt Ahlfeld (* 1987 in Wien) ist ein österreichischer Trainer und Autor auf dem Gebiet der Persönlichkeitsentwicklung.

Leben und Leistungen

Benedikt Ahlfeld studierte Wirtschaftswissenschaften (mit Spezialisierung auf Change Management & KMU Management) an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er ist staatlich geprüfter Unternehmensberater und NLP-Trainer[1]. Seine Ausbildung erhielt er direkt bei dem Co-Entwickler des NLP: Richard Bandler. 2014 bildete er als einziger Österreicher im Team von Richard Bandler in Florida neue Trainer zum Thema Neuro-Linguistisches Programmieren aus. Benedikt Ahlfeld ist Mentaltrainer von Spitzensportlern, Top-Managern und Olympia-Siegern. Seine Tätigkeiten umfassen auch Vorträge, wie etwa im Rahmen des Erfolgskongress 2015.

Ein weiteres Arbeitsgebiet Benedikt Ahlfelds ist die Unternehmensberatung, mit Fokus auf Online Marketing.

Seine Ausbildung hat er bei und in Zusammenarbeit mit Richard Bandler, John LaValle, Paul Ekman, Tony Robbins, Thies Stahl, Chris Mulzer, Julian Wolf, Tom Krause, Christian Pessing, Keith Johnstone und Peter Orban absolviert. Ebenso verfügt er über zahlreiche Zusatzausbildungen u.a. Hypnose, Design Human Engineering, Business-NLP und Mikro-Mimik (METT Advanced: Expert Level).[2]

Autor

Benedikt Ahlfeld ist Autor mehrerer als Book-on-demand veröffentlichter Bücher, vor allem Fachliteratur im Bereich NLP, Körpersprache und Hypnose.[3]

  • Überwinde die Angst du selbst zu sein, 2015
  • Mikro-Mimik, 2014
  • Management von Kooperationen, 2012
  • Manipulations-Methoden, 2012
  • Hypnose lernen Praxishandbuch, 2010
  • Körpersprache & NLP, 2010

ZHI Consulting

Ahlfeld entwickelte ein eigenes Trainingsprogramm, das wissenschaftliche Methoden (etwa das Change-Modell von Kurt Lewin) mit psychologischen NLP-Techniken vereint. Sein Unternehmen, die ZHI Consulting GmbH, hat in den letzten Jahren auch nach Deutschland und in die Schweiz expandiert. Die Unternehmensmission wird definiert als: "Unsere Ausbildungen sollen einen Beitrag für die Welt leisten, indem wir Menschen Werkzeuge an die Hand geben mit denen sie bessere Entscheidungen treffen und selbstbestimmt leben können."[4]

Einzelnachweise