Burgenländischer Blasmusikverband

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Burgenländischer Blasmusikverband
(BBV)
Zweck: Dachverband der burgenländischen Blasmusikkapellen
Vorsitz: Alois Loidl
Gründungsdatum: 2.2.1965
Sitz: Eisenstadt
ZVR 358751489
Website: http://www.blasmusik-burgenland.at

Der Burgenländische Blasmusikverband (BBV) ist ein überparteilicher und gemeinnütziger Verein und versteht sich als Dachverband aller Blasmusikkapellen im Bundesland Burgenland und gehört dem Österreichischen Blasmusikverband an.

Organisation

Der Landeverband gliedert sich in sieben Bezirksverbände. Den 91 Mitgliedkapellen gehören im Jahr 2015 etwa 4000 Musiker an, wovon die Hälfte ein Alter unter 30 Jahren haben. Der Frauenanteil liegt bei 38 Prozent. Im Jahr werden über 3.000 Auftritte absolviert.[1]

Dem Landesverband steht statutengemäß das Präsidium vor, dass sich wie folgt zusammensetzt:

  • Landesobmann,
  • Landeskapellmeister,
  • Landesjugendreferent,
  • Landesstabführer,
  • Protokollführer,
  • Finanzreferent,
  • Medienreferent

Der Verband verleiht Auszeichnungen an Einzelpersonen und organisiert auch Verleihungen des ÖBV. Auch die verschiedenen Bewerbe werden auf Landesebene organisiert.

Geschichte

Eine Vorgängerorganisation schuf der Burgenländische Volksbildungswerk mit der Arbeitsgmeinschaft burgenländischer Musikkapellen im Jahr 1954. Erste Bezirksverbände entstanden 1961 in Eisenstadt und Mattersburg. Der heutige Verband wurde 1965 in Oberpullendorf gegründet und ist damit der jüngste in Österreich.[1]

Obmänner

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst RegiowikiAT helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel. Wie du mitschreiben kannst, findest du hier.


Landeskapellmeister

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 50 Jahre Burgenländischer Blasmusikverband vom Mai 2015 abgerufen am 6. Jänner 2016
  2. "90 Burgenländer": Hans Hahnenkamp auf ORF Burgenland abgerufen am 6. Jänner 2016
  3. Anton Leeb verstorben im Amtsblatt verstorben April 2010 abgerufen am 6. Jänner 2015
  4. Vorstellung des BBV – Bezirk Oberpullendorf Seite 13 abgerufen am 6. Jänner 2016
  5. Wake up – mit Prof. Mag. Alois Loidl und Gerhard Bergauer vom 18. Juli 2015 abgerufen am 8. Mai 2016

Literatur

  • Karoline Kovacs: Der Musikverein Deutschkreutz: Eine historische und aktuelle Betrachtung, 2010, Diplomarbeit an der Uni Wien, S. 20ff (Online)

Weblinks