Burgschleinitz-Kühnring

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Burgschleinitz-Kühnring ist eine Marktgemeinde mit 1382 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Horn in Niederösterreich.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Burgschleinitz-Kühnring .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.607515.8166666667Koordinaten: 48° 36′ N, 15° 49′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Burgschleinitz-Kühnring48.607515.8166666667


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Amelsdorf

Burgschleinitz

Harmannsdorf

Kühnring

  • Pfarrkirche Hll. Philipp und Jakob: An der Kirchenwand befindet sich eine steinerne Skulptur, das geheimnisvolle "Götzenmanderl". Es gilt im Volksmund als ein archaisch-dämonisches Wahrzeichen von Kühnring.[1]

Reinprechtspölla

  • Pfarrkirche Reinprechtspölla zum Hl. Pankratius
  • Das Schwedenkreuz: Das Kreuz befindet sich westlich von Reinprechtspölla unter einem Baum und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Der Sage nach erinnert es an eine Bäuerin, die sich an dieser Stelle im Dreißigjährigen Krieg gegen einen zudringlichen schwedischen Söldner zur Wehr setzte und ihn mit der Heugabel tötet. [2]

Zogelsdorf

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Korpsabzeichen-FFOE.svg Freiwillige Feuerwehr (AFKDO: Eggenburg , 6 Feuerwehren)

Schulen

Wirtschaft

Vereine

  • Internationaler Bertha von Suttner Verein mit Sitz in Harmannsdorf

Personen

Bürgermeister

  • Franz Amon
  • Leopold Trauner

Ehrenbürger

  • Johann Mahr, Pfarrer
  • Schneider, Hofrat Dr.
  • Karl Wittmann, Bürgermeister
  • Franz Amon, Ökonomierat
  • Siegfried Ludwig (1926-2013), wegen seiner Verdienste als Beamter auf der BH Horn und später als Landeshauptmannstellvertreter und Landeshauptmann. Unter ihm fand die Verleihung des Gemeindewappens statt.[3]
  • Andreas Maurer, Landeshauptmann
  • Matthias Bierbaum, Landesrat
  • Ferdinand Stirling, Bezirkshauptmann
  • Erwin Pröll, Landeshauptmann
  • Martin Jozef van Dam, Pfarrer
  • Leopold Trauner, Ökonomierat
  • Karl Korab, Maler in Sonndorf[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. vgl. Robert Bouchal - Johannes Sachslehner: Waldviertel. Mystisches – Geheimnisvolles – Unbekanntes. Wien: Pichler Verlag 2002, ISBN 3-85431-274-1, S. 73
  2. vgl. Robert Bouchal - Johannes Sachslehner: Waldviertel. Mystisches – Geheimnisvolles – Unbekanntes. Wien: Pichler Verlag 2002, ISBN 3-85431-274-1, S. 92
  3. Burgschleinitz-Kühnring trauert um Ehrenbürger Alt-Landeshauptmann Mag. Siegfried Ludwig im Archiv 2013 abgerufen am 14. April 2017
  4. Für alle: Prof. Karl Korab ist Ehrenbürger von Burgschleinitz-Kühnring auf der Seite der Marktgemeinde abgerufen am 16. Juni 2017

Weblinks

 Burgschleinitz-Kühnring – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons